Die Schlacht um Stalingrad

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Schlacht um Stalingrad

      Hier ein Paar wertvolle Angaben über die Schlacht von Stalingrad:
      www.feldpost.mzv.net
      www.dhm.de
      www.maraba.de
      www.praschl.net
      schaepp.de
      Und bei Google-Video auch einfach Stalingrad eingeben und es kommen ganze Filme zur Auswahl.

      Unter Amazon.de gibt es reichlich Auswahl an Film-und Buchmaterial!
      Ich hoffe ich konnte einem bei dem Thema "Schlacht um Stalingrad" weiterhelfen, wer noch Fragen darüber hat kann hier weiterschreiben!!!

      Gruß Flieger Nadel
    • Im Kessel von Stalingrad

      Mein Vater lag auch im Kessel von Stalingrad und erzählte mir vom Einsatz
      des "Nationalkomitees Freies Deutschland". Aus ihren Lautsprechern hörte man ihren Lockruf: "Kommt zu uns, hier habt ihr zu essen, trinken und eine
      nackte Frau im Bett" ! Leider erfüllte sich dieses Angebot wohl nicht für
      jeden deutschen Soldaten. Vielleicht kann ein Teilnehmer aus dem Forum, der
      den Kessel überlebt hat, näheres berichten.

      Mit besten Grüssen von Baranowka
    • Brief aus Stalingrad

      Hallo,

      bin gerade dabei, die Wehrmachtsbriefe meines Großonkels, geschrieben in deutscher Schrift, in lateinische Schrift zu übersetzen. Nun hatte ich heute den ersten Brief vom 9.12.42 gelesen, der Kessel ist geschlossen und ich meine, der Schreibstil hat sich geändert.

      Frage 1: Welche gesicherten Vorgaben hat es diesbezüglich gegeben - ich meine hier nicht Verzicht auf Einsatzort, Truppeneinheit, etc. - sondern formulierungstechnisch oder begrifflich?
      Frage 2: Hat jemand hier im Forum auch einen Brief von Anfang Dezember 1942 vorliegen, den er mir zum Abgleich zur Verfügung stellen könnte, um meinen Verdacht zu erhärten oder zu entkräften?
    • Hallo,

      Frage 1: Welche gesicherten Vorgaben hat es diesbezüglich gegeben - ich meine hier nicht Verzicht auf Einsatzort, Truppeneinheit, etc. - sondern formulierungstechnisch oder begrifflich?


      Verstehe ich dich jetzt richtig, dass du wissen möchtest ob es für diesen Tag schon an anderer Stelle Informationen über den Einschluß der Armee gegeben hat?

      Gruß
      Michael

      PS: Über eine kontinuierliche Verwendung einer Anrede bzw. Grußformel würde ich mich sehr freuen.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael,

      Du hast mich missverstanden, in mehrerlei Hinsicht.
      Ich möchte wissen, ob es inhaltliche Vorgaben von der oberen Führungsebene gab,
      was der Soldat schreiben durfte oder ob es sogar
      satzweise Vorgaben gegeben hat , als die Lage im Kessel auch draußen bekannt war. Um "Aufregung" draussen zu vermeiden.

      Gute Nacht .
      Uhue
    • Die Schlacht um Stalingrad

      Hallo zusammen

      Dazu gab es in "Das Archiv" (Zeitschrift für Kommunikationsgeschichte) ,Heft 4, 2009, einen interessanten Artikel :"Das Feldpostarchiv in Berlin". Leider zu lang um hier Platz zu finden.
      Grundaussage: Abgesehen von den Vorgaben der staatlichen Zensur, besonders im militärischen Bereich, wird in den Briefen nicht der ganze Ernst der Lage dargestellt, um den Empfänger in der Heimat oder an der Front nicht zu sehr zu beunruhigen.

      Gruß

      legit
    • Hallo Uhue,

      gezielte Vorgaben konnte ich bisher nicht finden aber es ist auf jeden Fall davon auszugehen, dass die rausgehende FP (sofern nötig) zensiert wurde.

      Ich habe dir aber zu diesem Thema eine interessante Meldung der Feldpostprüfstelle vom AOK 4 beigefügt.

      Gruß
      Michael

      Quelle: siehe Anhang
      Dateien
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de