Angepinnt Sonstiges zu den Brandenburgern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sonstiges zu den Brandenburgern

      Sehr geehrte Damen und Herren

      Im Rahmen meiner Dissertation wollte ich mich bei Ihnen erkundigen, ob Sie irgendwelche Unterlagen zu den Südtirolern haben, die bei den Brandenburgern mit dabei waren. Wissen Sie auch, wie viele Südtiroler im 2. Wk bei der Division Brandenburg waren?

      Danke im Voraus
      manuel
    • Hallo Manuel und willkommen im Forum,

      vielleichth ilft dir das hier weiter:

      amazon.de/S%C3%BCdtiroler-Divi…-Berlin-Rom/dp/3702004807

      Oder vielleicht einmal das südtiroler Landesarchiv in Bozen kontaktieren. Da wirst du am ehesten Erfolg haben.
      Oder vielleicht kannst du den Forschungsnachlass von Professor Stuhlpfarrer einsehen an der entsprechenden Universität beziehungsweise ebenfalls im Landesarchiv Bozen.

      provinz.bz.it/landesarchiv/download/Stuhlpfarrer.fb.pdf

      Horrido

      Daniel
      Suche Infos über die Eisenbahnpioniere und die Eisenbahnentseuchungszüge.
    • Hallo zusammen,

      Danke für die infos, werde mich informieren, ja stimmt , hatte mich vor einiger zeit unter manuelr eingeloggt, wusste weder mein kennwort noch meinen benutzernamenicht mehr, nichtsdestotrotz suche ich nach den südtirolern bei den brandenburgern, wenn ihr infos oder tipps habt, wäre ich euch sehr dankbar.
    • Hallo Manuel,

      schön, dass wir das jetzt geklärt haben. Da es hier nicht Zielsetzung ist, mit zwei Profilen unterwegs zu sein, werde ich das erste jetzt löschen.

      Beim nächsten Mal möchte ich dich aber bitten, einfach mal eine Nachricht zu schreiben. Das erspart mir eine Menge Arbeit.

      Gruß
      Michael

      PS: Zudem wäre es schön zu sehen, wenn du dauerhaft mit einer Anrede bzw. Grußformel arbeiten würdest. Das beinhaltet auch die Groß- bzw. kleinschreibung, danke.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Manuel,

      Im Rahmen meiner Dissertation wollte ich mich bei Ihnen erkundigen, ob Sie irgendwelche Unterlagen zu den Südtirolern haben, die bei den Brandenburgern mit dabei waren. Wissen Sie auch, wie viele Südtiroler im 2. Wk bei der Division Brandenburg waren?


      Generell bezweifle ich sehr stark, dass du diese Information abrufbar irgendwo finden wirst. Da du eine Abhandlung dazu verfassen möchtest, liegt es wohl an dir diese Aufgabe zu lösen.

      Welche Archive man hierzu nutzen könnte, wurde dir ja bereits im FDW ausreichend dargelegt.

      ich hätte noch eine Frage:kennt jemand von euch einen Südtiroler, der bei den Brandenburgern war?


      Auf der anderen Seite kann ich leider immer wieder nicht verstehen, wie man eigentlich noch davon ausgehen kann, Kriegsteilnehmer zu gewissen Einheiten ausfindig machen zu können.

      Unterm Strich kann man sich ja wohl ausrechnen, dass die Zahl an noch lebenden und befragbaren Kriegsteilnehmern als äußerst gering einzuschätzen ist.

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Sonstiges Wissenswertes zu den Brandenburgern

      Hallo,
      im Zusammenhang mit den ,,Brandenburgern" tauchte für mich der Begriff ,,Streifschar Schill" auf, deren Aufgabe es sein sollte, im Hinterland des Feindes Sabotageakte zu verüben. Folgende Fragen stellen sich mir dabei. Wo und wann kam diese Streifschar zum Einsatz? Wieviele Streifscharen gab es? Stärke dieser Trupps und kamen diese sowohl an der Ost-als auch an der Westfront zum Einsatz?

      MfG Wirbelwind
    • Hallo Wirbelwind,

      wirbelwind schrieb:

      im Zusammenhang mit den ,,Brandenburgern" tauchte für mich der Begriff ,,Streifschar Schill" auf, deren Aufgabe es sein sollte, im Hinterland des Feindes Sabotageakte zu verüben. Folgende Fragen stellen sich mir dabei. Wo und wann kam diese Streifschar zum Einsatz? Wieviele Streifscharen gab es? Stärke dieser Trupps und kamen diese sowohl an der Ost-als auch an der Westfront zum Einsatz?
      dass ist wirklich eine sehr interessante Frage die ich auf Anhieb leider auch nicht beantworten kann. Wo hast du denn etwas von dieser Streifschar gelesen?

      Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass es hier eine Verbindung mit dem sogenannten "Selbstständigen Streifenkorps" der Brandenburger gibt aber mehr weiss ich im Moment leider auch noch nicht.

      Gruß
      MIchael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael,
      der Begriff ,,Streifschar Schill" tauchte im Buch,,Mit Hurra gegen die Wand. Kriegs-u. Gefangenschaftserlebnisse eines ,,Brandenburgers" Herausgegeben von R. Kitzinger. Besagter Brandenburger hatte sich bis zum Leutnant hochgedient und sollte in besagter Streifschar mitwirken. Das Kriegsende kam dazwischen.
      MfG Wirbelwind
    • Hallo Wirbelwind,

      also bisher konnte ich leider diese Bezeichnung nicht zuordnen. Hier stellt sich auch die Frage, ob diese überhaupt einen offiziellen Charakter hatte.

      Wehrmachtlexikon schrieb:

      Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass es hier eine Verbindung mit dem sogenannten "Selbstständigen Streifenkorps" der Brandenburger gibt aber mehr weiss ich im Moment leider auch noch nicht.
      Zu den o.g. Streifenkorps hingegen konnte ich verwertbares Material finden.

      Quelle: Nara

      Gruß
      Michael

      PS: Steht im dem besagten Buch auch etwas zum Zeitpunkt der Aufstellung?
      Dateien
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael,
      habe nochmal in meinen Unterlagen nachgeschaut. Lt. dem Buch soll es Ende 1944/Anfang 1945 zur Aufstellung von sogenannten ,,Streifkommandos" gekommen sein, die in der ,,Einheit Schill" zusammengefasst waren. Aufgabe dieser Kommandos waren Sabotageaktionen in dem von der sowjetischen Armee besetzten deutschen Gebiet. Die Einsätze erfolgten in deutscher Uniform (also keine Tarneinsätze). Die Einheit war dem FAK 202 (Frontaufklärungskommando) unterstellt.
      MfG Wirbelwind
    • Hallo Wirbelwind,

      ich glaube hier müssen wir folgenden Hinweis bzw. Auszug dringend beachten:

      Am 13. September 1944 wurde die Division Brandenburg in eine Panzer-Grenadier-Division umgewandelt und dem Panzer-Korps GD angegliedert. Mit diesem Führerbefehl hatte die Division aufgehört, eine Sondertruppe mit taktischen Aufgaben der Abwehr zu sein.

      Einzig das Regiment Kurfürst blieb von dieser tragischen Entwicklung verschont und setzte die Tradition der Brandenburger fort.

      Gibt es in deinem Buch einen Hinweis zum o.g. Regiment?

      Quelle: Geheimkommandos im Zweiten Weltkrieg von. W. Brockdorff

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael,

      leider gibt es im besagten Buch, auch im Glossar, keinen Hinweis auf das Regiment ,,Kurfürst". Interessant wäre es für mich zu wissen, in welchem Umfang die Streifscharen Sabotageakte im russisch besetzten Gebieten Deutschlands verübten. Kam es dabei zu Überschneidungen mit dem ,,Werwolf" bzw. Freikorps ,,Adolf Hitler"?

      MfG Wirbelwind
    • Moin,

      Es bestand ab Oktober 1944 (vmtl. bis Frühjahr 1945) ein Streifkorps Division Brandenburg.
      (Aufstellung VO-Stab Div. Brandenburg vom 2.8.44, Abt. Ia Nr. 328/44 gkdos.)
      Einheiten:
      Biskaya,
      Italien,
      Nordfrankreich,
      Südfrankreich,
      Ost,
      Slowakei.
      ___________
      MfG UHF51

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von UHF51 ()

    • Hallo zusammen,

      ich glaube eigentlich immer noch, dass hier etwas nicht passt. Ich habe bisher keinen einzigen Hinweis zu sogenannten Streifscharen gefunden. Ich vermute, dass es sich hier um eine Bezeichnung handelt, die nicht offiziell verwendet wurde. Unabhängig vom Regiment Kurfürst gab es am 27. Mai 1944 folgende Entwicklung bzw. angestrebte Veränderung bei der Division Brandenburg:

      Vorschlag auf Zweiteilung der Division in

      a) Streifkorps
      b) Jäger-Regimenter und Spezial-Abteilungen

      zu den Streifkorps hatte ich ja auch schon ein paar Nara-Seiten eingestellt.

      zu b)
      Die Jäger-Regimenter der Division, die Küstenjäger-Abteilung und das Fallschirmjäger-Bataillon sind von den Kriegsschauplätzen unabhängige, überall zu verwendende schnell bewegliche Einheiten.

      Aufgaben: Sie nehmen in den jeweiligen Einsatzräumen die Streifkorps auf. Gestützt auf die Streifkorps führen sie Kleinkrieg. Bei Angriffoperationen ermöglichen sie das Absetzten getarnter Stoßtrupps, bilden deren Rückhalt und Entsatz oder ermöglichen ihre Rückholung.

      Vertraut mit der Kampfweise des Gegners, seiner Gliederung und der Ausrüstung fassen sie ihn auf dem flachen Lande, im Gebirge, von See her oder aus der Luft, da wo er sie nicht erwartet und zerschlagen ihn, das entscheidende Moment der Überraschung ausnutzend.

      Quelle: Nara

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Moin zusammen,

      wenn ich mir die Überschrift vom Themenersteller betrachte, merke ich dass hier durcheinander gewürfelt wird.
      Es wäre evtl. angebrachter, dass ein Gesamtthema bzgl. "Brandenburger" eröffnet wird.

      Das Lehr-Rgt. Brandenburg z.b.V. 800 wurde ab 20.11.1942 zum Sonderverband Brandenburg!!

      PS: Kürfürst ist mir in seiner Gliederung auch bekannt.
      __________
      MfG Uwe
    • Hallo Uwe,

      UHF51 schrieb:

      wenn ich mir die Überschrift vom Themenersteller betrachte, merke ich dass hier durcheinander gewürfelt wird.
      Es wäre evtl. angebrachter, dass ein Gesamtthema bzgl. "Brandenburger" eröffnet wird.
      vielen Dank für den Hinweis, du hast natürlich recht. Dieses Thema ist doch in der Zwischenzeit schon etwas umfangreicher geworden. Zur Gliederung eines Streifkorps habe ich mal ein Beispiel angefügt. Hier sieht man auch ganz gut, dass die unterstellten Einheiten auch keine Streifschar beinhalten. Hier ist ganz klar von Einsatzgruppen die Rede. Ich bleibe wohl dabei, dass wir hier einem nicht belegbaren Eigennamen hinterherlaufen.

      Quelle: Nara

      Gruß
      Michael
      Dateien
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Wehrmachtlexikon schrieb:

      Hallo Wirbelwind,

      ich glaube hier müssen wir folgenden Hinweis bzw. Auszug dringend beachten:

      Am 13. September 1944 wurde die Division Brandenburg in eine Panzer-Grenadier-Division umgewandelt und dem Panzer-Korps GD angegliedert. Mit diesem Führerbefehl hatte die Division aufgehört, eine Sondertruppe mit taktischen Aufgaben der Abwehr zu sein.

      Einzig das Regiment Kurfürst blieb von dieser tragischen Entwicklung verschont und setzte die Tradition der Brandenburger fort.

      Gibt es in deinem Buch einen Hinweis zum o.g. Regiment?

      Quelle: Geheimkommandos im Zweiten Weltkrieg von. W. Brockdorff

      Gruß
      Michael
      Moin zusammen!

      Mit der Sekundärliteratur ist es immer so eine Sache ...
      Werde aus meiner eigenen Forschung bzgl. "Brandenburger" hin und wieder etwas hier einstellen.
      Wie man sieht bestanden Lehr-Rgt. Brandenburg (neu) und Lehr-Rgt. Kürfürst weiterhin.
      Habe inzwischen sehr viel privat über die "Brandenburger zusammengetragen.
      Aber leider ist mir meine riesige Namensliste beim PC-Crash verlustig gegangen. Werde sehen
      ob und wann ich meine Arbeit hier präsentiere.
      Die Überschrift sah/sieht so aus:

      Division Brandenburg

      Zusammenstellung/Recherche/Listung: © by Autor UHF51 •Berlin •2016-05-13
      Heimatstab Brandenburg bedeutete Reservelazarett o. Ersatztruppenteil.
      Quellen: NARA, T78M-R926 bis R940, T315-R2112, T78 R129, T78 R130
      Tessin, Georg (Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939-1945)
      VBL's des DRK-Suchdienstes, die Ortsangabe b. Geburt kann auch lediglich Herkunft bedeuten;
      Zeitraum 1/45 (Jan '45) nur grober Anhalt, wann & wo letzte Nachricht/Meldung erfolgte.
      - Urkunden/Besitzzeugnisse sowie Wehrpässe/Soldbücher -
      :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

      Streifkorps Div. Brandenburg
      Biskaya: 34 242 (Fp.Nr. ab 4.8.44, ab 13.1.45 Jagdeinsatz Ostland SS-Jagdverband Ost)
      Italien: 41 808 (Fp.Nr. ab 4.8.44, ab 16.1.45 Jagdeinsatz Italien, SS-Jgd.Verb. Südost)
      Nordfrankreich: 40 478 (Fp.Nr. ab 4.8.44, ab 16.1.45 Jagdeinsatz Nordfrankr., SS-Jgd.Verb. Südwest)
      Südfrankreich: 15 727 (Fp.Nr. ab 4.8.44, ab 16.1.45 Jagdeins. Südfrankr., SS-Jgd.Verb. Südwest, 29.2.45 gestr.)
      Ost: 35 181 (Fp.Nr. ab 4.8.44, ab 16.1.45 Jagdeinsatz Russland, (SS-)Jgd.Verb. Ost.
      Slowakei: 23 222 (Fp.Nr. ab 25.8.44, ab 16.1.45 Jagdeinsatz Slowakei, SS-Jgd.Verb. Südost)
      :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
      Lehr-Rgt. Brandenburg
      Rgt.Stab: 07 578 (ab 5.6.44, zuvor Stab Alarm-Rgt. Brandenburg)

      Stab I. Btl.: 31 429 A (ab 20.7.44)
      1. Kp.: 31 429 B
      2. Kp.: 31 429 C
      3. Kp.: 31 429 D
      4. Kp.: 31 429 E

      Stab II. Btl.: 35 953 A (ab 20.7.44)
      5. Kp.: 35 953 B
      6. Kp.: 35 953 C
      7. Kp.: 35 953 D
      8. Kp.: 35 953 E

      Stab III. Btl.: 06 387 A (ab 20.7.44, zuvor Stab I./Alarm-Rgt. Brandenburg)
      9. Kp.: 06 387 B
      10. Kp.: 06 387 C
      11. Kp.: 06 387 D
      12. Kp.: 06 387 E

      Stab IV. Btl.: 11 851 A (ab 20.7.44, zuvor Stab II./Alarm-Rgt. Brandenburg)
      13. Kp.: 11 851 B
      14. Kp.: 11 851 C
      15. Kp.: 11 851 D
      16. Kp.: 11 851 E

      17. Lehrg.Kp.: 47 681 A (ab 20.7.44, zuvor Heimatstab u. Einh. Rgt. 4 Lehr-Rgt. Brandenburg)
      18. Kp.: 07 578 A (ab 5.6.44)
      1. Genesenden-Kp.: 02 152 (ab 20.7.44)
      2. Genesenden-Kp.: 03 813 (ab 20.7.44)
      3. Genesenden-Kp.: 44 040 (ab 20.4.44, zuvor Heimatstab u. Einh. Rgt. 3 Lehr-Rgt. Brandenburg)
      4. Genesenden-Kp.: 47 681 B (ab 20.7.44, zuvor Heimatstab u. Einh. Rgt. 4 Lehr-Rgt. Brandenburg)
      Lehr-Kdo. Fallsch.Btl.: 47 681 F (ab 20.7.44 Restkdo. F.S.Btl. Lehr-Rgt. Brandenburg; s.o.)
      1. Kp. (Leg.Lehr.Btl.): 41 286
      ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
      Lehr-Rgt. Kürfürst
      Rgts.Stab: 48 848 (war zuvor Rgts.Stab Lehr-Rgt. 5 Brandenburg)
      I. Abt.: 48 457 (Fp.Nr. ab 29.8.44)
      III. (techn.) Abt.: 35 971 (Fp.Nr. ab 29.8.44)
      Stab (Abw.Stamm-Abt.): 27 207 [zuvor Stab (Abw.Stamm-Abt.] Verband 805 Sdr.Verb. Brdbg.)
      1.V-Kp. (Abw.Stamm-Abt.): 48 347 [zuvor 1. V-Kp. (Abw.Stamm-Abt.) Lehr-Rgt. 5 Brandenburg]
      3. V-Kp. (Abw.Stamm-Abt.): 03 568 [zuvor 3. V-Kp. (Abw.Stamm-Abt.) Verband 805 Sdr.Verb. Brdbg.)
      4. V-Kp. (Abw.Stamm-Abt.): 45 817 (wird 16.1.45 Jagdeinsatz Donau, SS-Jgd.Verb. Südost)
      Nachr.Kp.: 08 434 (Fp.Nr. ab 25.2.44, gestrichen am 17.1.45)
      Techn.Kp.: 15 553 (Fp.Nr. ab 17.10.43)
      Abw.Schule: 48 596 (zuvor Abw.Schule Lehr-Rgt. 5 Brandenburg)
      Ausb.Btl. (U) d. Div. Brandenburg: 57 281 (Fp.Nr. ab 5.7.44, wird 28.4.45 Feld-Ers.Btl. Brandenburg)
      __________
      MfG Uwe

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von UHF51 ()