Unbekannter Ort bei Orel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unbekannter Ort bei Orel

      Hallo an die Runde,

      habe ein Kondolenzschreiben zu einem gefallenen aus unserem Ort erhalten.
      Der Uffz. Wöhler fiel am 10.07.1943 als Angehöriger der 7 /G.R. 479 bei der Schlacht um Kursk.

      Lt. WASt gefallen bei Shernowitz. Grablage unbekannt.

      Durch das Kondolenzschreiben taucht jetzt eine Ortsangabe auf.

      Hat jemand eine Idee, wie der Ort heißen könnte? Siehe bitte Auszug des Schreibens. Dorfes.....???

      Vielen Dank im vorab :-).

      Gruß
      Martin

      Quelle. Privateigentum
      Dateien
      den-toten-ein-gesicht-geben.de/

      Suche alles zur 227. ID und deren 3 Regimenter.
      Speziell zur Infanterie Regiment 412
    • Hallo Paul,

      wenn auch Murawl nicht südlich von Orel liegt, dafür liegst du mit diesem Murawl richtig. In der Divisionschronik gibt es eine schöne Karte über die Lage der Division vom 5.-7.7. und 11.-13.7.43. Mehr dazu, in den nächsten Tagen. Die Verbindung zu Shernowitz hat sich für mich noch nicht erschlossen, eventuell Lazarett oder Verbandsplatz?

      Gruß Heinz:)

      PS. Die Beileitsschreiben geben ja nur bedingt die Realität wieder.
      Suche alle Informationen über die 17.ID und I.AR77.
    • Moin,

      Karte von Paule43 passt 100%ig.
      Gefechsstand Gen.Kdo. XXXXVI. Pz.Korps befand sich am 10.07.1943 im Wald westl. Woronez!
      11. Juli '43
      Am heutigen Tage wird lediglich bei der 258. Inf.Div. der Angriff fortgesetzt. Die Division nimmt im zähen Kampf ALEXANDROWKA und OBYDENKI-BUSOW sowie das Stellungssystem am Osthang der Höhe westl. ALEXANDROWKA.
      (...)
      Quelle: KTB XXXXVI. Pz.Korps

      MfG Uwe
      Avatar im Gedenken an Daniel BRUNSSEN, Wachtm., 2./Aufkl.Abt. 118 (*4.7.14 Bremen - vermisst 7.5.44 Dalmatien), EM -8- Krad-Meld.Zug 22
    • Hallo Paul,

      klar liegt Murawel südlich von Orel, wie ich gestern noch auf eine andere Lage schließen konnte kann ich nicht mehr nachvollziehen. Am Glühwein kann es nicht gelegen haben,ich trinke keinen:D
      und Karussell fahren war ich auch nicht, der Weihnachtsmarkt war schon geschlossen, also Rückzug auf die Linie südl. von Orel.

      Gruß Heinz:)
      Suche alle Informationen über die 17.ID und I.AR77.
    • Hallo,

      nachdem mir die Orientierung wieder gegeben wurde, noch diese Karte aus der Chronik der 258 ID. Die Kämpfe in diesen Tagen waren für die gesamte Division sehr verlustreich.
      Die Gefechtsstärke des II./479 betrug am Vorabend des 4. Juli 43 noch 382 Mann. Am 9.Juli betrug die Kampfstärke des Bataillon nur noch 218 Mann. Die Kamfstärke der Kampfgruppen der Division verringerte sich in diesem Zeitraum von 3392 auf 1866 Mann.

      Gruß Heinz:)

      Quelle: Divisionschronik 258.ID
      Dateien
      • murawl.JPG

        (75,09 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Suche alle Informationen über die 17.ID und I.AR77.
    • Hallo an alle Beteiligten :-),

      erstmal herzlichen Dank für Eure Beiträge. Alle super hilfreich :-). Bedingt durch die Wartung des Forums habe ich jetzt erst antworten können.
      Da ich einige Infos von Euch für die Biografie des Unteroffiziers Wöhler im Rahmen des Buchprojektes verwenden möchte, möchte ich noch nach den Quellenangaben fragen.

      @ Paule, welche Quelle kann ich für die Karte angeben.?
      @ Heinz, kannst du mir die entsprechenden Seitenzahlen aus der Divisionschronik nennen?

      Ich hoffe, es macht nicht zu viele Umstände :)

      Danke und Gruß
      Martin
      den-toten-ein-gesicht-geben.de/

      Suche alles zur 227. ID und deren 3 Regimenter.
      Speziell zur Infanterie Regiment 412
    • Heinz schrieb:

      Die Verbindung zu Shernowitz hat sich für mich noch nicht erschlossen, eventuell Lazarett oder Verbandsplatz?



      PS. Die Beileitsschreiben geben ja nur bedingt die Realität wieder.
      Hallo Heinz,

      ich konnte heute Nachmittag nochmals in die noch verfügbaren Unterlagen des Uffz. H. Wöhler gucken.
      Er wurde lt. einem Schreiben der Kompanie auf dem Ehrenfriedhof Shernowitz beigesetzt.

      Auf dem mit vorliegenden Schreiben der WASt ist folgendes vermerkt:

      Gefallen: 10.07.1943 bei Shernowitz / Rußland
      Grablage : Kein Hinweis

      Weshalb die Wehrmachtsauskunftstelle damals keine Information zur Grablage erhalten hat, ist unklar. Diese lag lt. Unterlage ja vor.

      Jetzt ist es aber klar.
      Meine Erfahrung zu Kondolenzschreiben ist folgende:

      Angabe zur Todesursascht / Todesart stimmen häufig nicht mit der Realität überein.
      Angaben zur Todesort aber schon.

      Danke und Gruß
      Martin
      den-toten-ein-gesicht-geben.de/

      Suche alles zur 227. ID und deren 3 Regimenter.
      Speziell zur Infanterie Regiment 412