Informationen über den Einsatz von Boden-Luft-Raketen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Informationen über den Einsatz von Boden-Luft-Raketen

      Hallo miteinander

      Ich habe das Thema bei „Heer“ angesiedelt, da die in der Wehrmacht entstehenden Raketeneinheiten der Artillerie zugerechnet wurden.

      Rudolf Lusar schreibt in „Die deutschen Waffen und Geheimwaffen im 2. Weltkrieg“ (5. Auflage) zur Rakete „Wasserfall“ :„ Ende 1944 wurden mehrere Geschosse versuchsweise gegen feindliche Bomberverbände angesetzt. Ihre Wirkung im Verband war vernichtend.“ (Zitat Ende)
      Gibt es zu Zeitpunkt, Ort und Anzahl detaillierte Angaben?
      Meine Literatur zu Waffen und Geheimwaffen schweigt sich da leider aus.

      Viele Grüße

      legit

      (Nach dem bösen Streich von 1&1 bin ich wieder im Rennen.)
    • Hallo legit,

      irgendwie kann ich leider deine Angaben nicht ganz bestätigen. Im oben genannten Buch sind dazu folgende Informationen aufgeführt:

      Planung: 1942
      Arbeitsbeginn: 08.1943

      Ab Januar 1944 insgesamt 43 Startversuche durchgeführt, davon 12 zufriedenstellend verlaufen. Die Entwicklung wurde im Dezember 1944 zu Gunsten des Jägerprogramms eingestellt.

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Einsatz von Boden-Luft-Raketen

      Guten Morgen Michael

      Es bleibt beim Dialog.
      Deine Antwort überrascht mich nicht, da es in der Literatur widersprüchlichste Aussagen gibt. Und wir haben ja nur die Literatur.
      Lusar gibt sich als Spezialist auf dem Gebiet Geheimwaffen.
      In "Waffen und Geheimwaffen... (Hahn) steht dazu: " kamen nicht über das Reißbrettstadium hinaus "(Zitat).
      Nun bin ich auf der Suche nach der Verifizierung der Lusarschen Angabe.
      Vielleicht ergibt sich etwas in den ersten 2 Bänden von Wittkowski. Band 3 bringe ich mal mit. Hoffentlich kannst Du lesen wie Lenin. Über 200 Seiten.
      Habe unter forumarchiv.balsi.de/waffen_geraet/57445.html eine Diskussion gefunden, eben zu unserem Thema. Weiß noch nicht, ob als Quelle brauchbar.
      Wir werden noch einige Bücher wälzen müssen.

      Gruß

      legit
    • Hallo legit,

      der Link macht ja richtig Mut. Das ist mal wieder ein echter Klassiker. :(

      Also dem Buch von Stüwe würde ich eigentlich schon Glauben schenken, weil der gute Mann wohl als Ingenieur in Peenemünde eingesetzt war. Ich würde dir empfehlen mal über den Heimat-Artillerie-Park 11 in Karlshagen (Pommern) zu gehen. Diese Einheit ist defintiv mit dem Einsatz bzw. der Erprobung dieser Waffe verbunden gewesen.

      Gruß
      Michael

      PS: Hier sind noch ein paar interessante Buchtipps usw. zu finden:

      unterirdisch-forum.de/forum/archive/index.php/t-2829.html
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo legit,

      ich habe durch Zufall noch ein Buch gefunden, was ggf. noch interessant für dich sein könnte. Offensichtlich wird hier das Thema Wasserfall wohl auch etwas detaillierter beschrieben.

      Geheime Waffenschmiede Peenemünde
      V2 - Wasserfall - Schmetterling

      von Joachim Engelmann

      ebay.de/itm/Engelmann-Geheime-…91?_trksid=p2054897.l4275


      Gruß
      Michael

      PS: Der Preis ist ja wirklich überschaubar.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Einsatz von Boden-Luft-Raketen

      Hallo Michael

      War ein paar Tage unda.
      Danke für den Hinweis. Habe das Buch gekauft, kommt in den nächsten Tagen.

      Das Buch von Nagel "Himmlers Waffenforscher" enthält eine Vielzahl von Details und Namen, die mit der Entwicklung der Raketentechnik verbunden sind. Interessant ist dabei das von der SS dafür aufgebaute Forschungspotential in Böhmen (Brünn, Prag, Pribrans).
      (Gibt es hier einen Draht zum Geschehen in Komotau?)

      Auch hier sind neugierig machende Quellen genannt. Da muss wieder die Stadtbibliothek ran.

      Gruß

      legit
    • Einsatz von Boden-Luft-Raketen

      Hallo Michael

      Meine Bibliothek füllt sich beängstigend. Musste durch Umzug meine Buchbestände drastisch verkleinern. Die Buchhandlung in Koblent hat mir gezeigt, was alles möglich wäre.
      Prüfe aber immer unter dem Aspekt "Einsatz bei / in Komotau". Die da geschilderten Raketenstarts weisen nicht gerade auf eine V2 hin.

      Heute will ich mich mal durch den Schabel "Die Illusion der Wunderwaffen" kämpfen.
      Es gibt auch bei Youtube interessante Sequenzen.

      Gruß

      legit
    • Einsatz von Boden-Luft-Raketen

      Hallo Michael

      Habe den Schabel durch.
      Eine hochinteressante Abrechnung mit dem Kompetenzgerangel in den Führungsebenen, den ökonomisch, materiell und terminlich nicht untersetzten Zielstellungen und den gegenseitigen Schuldzuweisungen beim Platzen der "Seifenblasen".
      Ich denke, die Lektüre sollte Pflicht sein.

      Die erwarteten Themen werden kurz angerissen. Die Aussagen sind so allgemein, dass sie keine Lücke im Puzzle schließen. Es ist trotzdem keine vertane Zeit!
      Ich werde mich an einige ansprechende Quellen halten.
      Gruß

      legit
    • Einsatz von Boden-Luft-Raketen

      Nachtrag
      Hallo Michael

      Habe gestern noch:
      Geheime Waffenschmiede Peenemünde
      V2 - Wasserfall - Schmetterling
      erhalten und gelsen.
      Ich weiß nun fast alles über V2 und v. Braun, aber nahezu nichts über die Dinge, die mich interessieren.
      Der Link deutscheluftwaffe.de/arch...er.html#Anfang bietet die bisher umfassendste Darstellung. Aber auch sehr wenig zu Einsatzfällen.
      Es scheint, dass ich mit der Literatur an einem Totpunkt gelandet bin.
      Andere Quellen müssen her. Wenn nur das Material von Freiburg käme.
      Einen schönen Sonntag
      Gruß
      legit
    • Einsatz von Boden-Luft-Raketen

      Hallo Michael

      Ich schicke Dir mal die "Wasserfall-Seiten" ( 10 Seiten von 160) als Mail.
      Leider mit dem Handscanner nicht ganz optimal.
      Entscheidend sind die letzten beiden Zeilen, wobei fehlt:
      "gebietes zu verhindern; sie wären wichtiger als die A4 gewesen. Am 26.02.1945 wurde ihre Produktion eingestellt."

      "Wasserfall" war einer verkleinerten V 2 ähnlich und konnte auch von einem Startwagen abgeschossen werden.
      Waren das in Komotau evtl. Restbestände? Hier hilft nur Archivarbeit.

      Gruß

      legit
    • Einsatz von Boden-Luft-Raketen

      Hallo Michael

      Je mehr ich mich mit dem Raketen-Fall Komotau und der möglichen Technik beschäftige, umso unklarer wird es.
      In
      deutscheluftwaffe.de/archiv/Do…akete%20rheintochter.html

      bin ich im Kapitel V auf ein Filmchen eines Startes gestoßen, das genau der Erzählung entspricht.
      Aber war denn die entsprechende Startbasis zu der Zeit verfügbar? Und hintereinander ca. 12 Schuss? Ähnlich ist es bei "Wasserfall".
      Zumal die “Rheintochter”-Produktion auf Befehl Kammlers am 18.02.1945 eingestellt wurde. (s. Anhang)
      Andererseits ist der Hinweis des Dr.Rak auf SdrKfz auch nicht ohne. Damit waren mit geringstem Aufwand die geschilderten Schuss abzugeben.
      Da ist wieder das Problem der Reichweite. Max. 4500 Meter.
      Selbst mit der Himmler-Orgel waren es nur 6000 m.
      Es waren keine Tiefflieger da, aber Dunkelheit.
      Die Schussrichtung soll ”West” gewesen sein. Den Ami hat es Ende April 45 da nicht erreicht.
      Oder musste unbedingt spezielle Munition vertan werden?

      Gruß

      Legit

      Quelle:deutscheluftwaffe.de/archiv/Dokumente
      Dateien
    • Suche Informationen über den Einsatz von Boden-Luft-Raketen

      Hallo zonker90

      Habe durch einen Hinweis und die Lektüre von:
      Nagel, Himmlers Waffenforscher
      Irving, Die Geheimwaffen des Dritten Reiches
      erfahren, welches Potential in Böhmen aufgebaut war.
      Dabei ist es durchaus denkbar, dass auch Versuche oder Entsorgung von Restbeständen stattgefunden hat.
      Das Buch von :Krüger, Teufel oder Technokrat
      passt genau dazu.

      Gruß

      legit
      Quäle nie ein Gewehr zum Scherz, denn es könnte geladen sein!