Torpedoboot Ausland 36 (TA 36)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Torpedoboot Ausland 36 (TA 36)

      Hallo,
      Jetzt kurz das TA 36.
      Ta 36 ex Stella Polare, Zerstörer Ariete-Klasse, Werft Cantiere Navale Quarnaro in Rijeka, Indienststellung 15.01.1944 als deut. TA 36, Länge 83,5 Meter, Breite 8,62 Meter, 1.127 t Einsatzverdrängung, 22.000 PS, 31,5 kn, 145 Mann Besatzung,
      Am 18.03.1944 südwestlich Fiume/Rijeka auf eine eigene Mine gelaufen und gesunken. Das Wrack liegt in einer Maximaltiefe von 64 Metern und wird sehr selten betaucht.

      mfg
      Ferenz
      Dateien
    • Hallo Ferenz,

      wow das sind mal wieder wirklich beeindruckende Aufnahmen mein Kompliment. Wie bereits gesagt mich würde mal interessieren wie man u.a. an die Koordinaten solcher Wracks kommt.

      Ich bin zwar kein Experte aber bei dieser Tiefe ist man doch schon fast an der Grenze betr. des tauchens angekommen oder? Also ich meine auch behaupten zu können das man in diesen Tiefen doch ein spezielles Gemisch zum atmen benötigt oder?

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael,
      Man kommt mit den örtlichen Tauchbasen zu den Wracks. Die tiefen werden nicht von allen angefahren, nur von denen die sich mit Mischgastauchern beschäftigen. In größerer Tiefe verwende ich Trimix (Gasmischung aus Sauerstoff, Helium und Stickstoff). An den seichteren Nitrox (Sauerstoff -Stickstoff). Früher tauchte ich alles mit Luft, was absolut nicht ideal ist.
      Die Koordinaten bekommt man von den Tauchbasen bzw wenn man an Bord ein GPS mithaben würde, könnte man die Position abspeichern. Ich kümmere mich weniger um die Position, da ich kein eingenes Boot habe und individuelles Tauchen in Kroatien teuer ist (320.-Euro) An der TA 36 herrscht ein allgemeines Tauchverbot mit erwerblicher Konzession für die Tauchbasen. Heuer hat keine einzige Tauchbasis eine Konzession gelöst, weil zu teuer und das Geld nicht erwirtschaftet werden kann.
      Wieso fragst Du nach den Koordinaten, hast Du ein Boot, bist Du Sammler?

      mfg
      Ferenz
    • Hallo Ferenz,

      danke für diese ausführliche Rückinfo. Nein ich bin leider kein Sammler auch wenn ich es wahrscheinlich gerne wäre. Mich interessiert dieser Bereich aber irgendwie auch. Wenn im TV mal Doku`s zu diesem Thema laufen schaue ich mir die eigentlich auch immer sehr gerne an.

      Gruß
      Michael

      PS: Und wie lange dauert ein Tauchgang in dieser Tiefe etwa. Ich glaube Du mußt ja dann auch noch eine gewisse Zeit beim tauchen wieder aussetzten bevor man einen weiteren Tauchgang machen kann. (Wegen der Dekompression glaube ich)
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de