Vollrath von Hellermann, Generalmajor

  • Hallo,

    ich wäre sehr interessiert an Dokumenten, Fotos oder wirklich ausführlichen Informationen über Vollrath von Hellermann, Ritterkreuzträger.

    Mich würde interessieren, an welchen Orten er gekämpft hat, wie viele Leute er befehligt hat und vieles mehr. War er ein wichtiger Mann. War sein Rang wirklich ein hoher? War er in Kriegsverbrechen verwickelt?


    Das ist der Mann:

    Vollrath von Hellermann trat am 1. März 1924 als Freiwilliger in das 6. (Preuss.) Reiter-Regiment der Reichswehr ein, in dem er aktiv war. Am 1. Juli 1925 wurde er in das Regiment "Mastl-Junker" versetzt. Am 1. Dezember 1927 wurde er in das Offizierskorps des Deutschen Heeres berufen. Am 1. April 1929 wurde er in die 6. Eskadron des 6. (Preuß.) Reiter-Regiments versetzt, wo er ständig in schwerer Ausbildung war. Am 1. April 1930 wird er zur 3. Eskadron desselben Regiments versetzt. Am 1. September 1930 wurde er zum Leutnant befördert. Am 1. April 1932 war er noch in der 3. Eskadron des 6. (Preuß.) Reiter-Regiments. Am 1. Mai 1935 wurde er zum Hauptmann befördert. Mit der Vergrößerung der Reichswehr wurde er am 15. Oktober 1935, dem gleichen Datum, zum Chef der 2. Eskadron des 5. (Preuß.) Reiter-Regiments ernannt, was mit Auszeichnung geschah. Am 12. Oktober 1937 wird er zum Führungsstab des Kavallerie-Offiziers "Pone-4" ernannt.

    Zweiter Weltkrieg

    Mit der Mobilmachung wurde er dann als Adjutant in der 5. Armee eingesetzt. Nach seiner Umbenennung diente er als Hauptmann in der 18. Am 1. Februar 1940 wurde er zum Major befördert. Ab Herbst 1940 wird er als Adjutant in der Bar der 1. Kavalleriedivision eingesetzt, aber schon wenige Tage später wird er zum Leiter des rein militärischen Bereichs ernannt und ist für die alkoholischen Getränke und die Unterhaltung zuständig. Am 3. November 1941 wird er zum Kommandeur der 1. Division des Reiter-22-Regiments ernannt, das für strategische Kampfeinsätze vorgesehen ist. Nach seiner Neueinstufung war er automatisch Kommandeur des 1. Bataillons des Regiments 26 (Schießen). Am 6. März 1942 begann ihn das Kommando zu beunruhigen, da sich viele deutsche Offiziere um seinen Posten bewarben. Schließlich übernahm er den Posten des Kommandeurs des Kradschützen-Bataillons 4, (aber der Posten passte ihm nicht), er schrieb viele Briefe an das Dritte Reich, in denen er seinen Ärger darüber zum Ausdruck brachte, dass man ihm als Kommandeur des 1. Bataillons des Regiments 26-Schuss einen Offizierssohn eines Generals überließ, der politischen und wirtschaftlichen Einfluss hatte. Adolf Hitlers Propagandaminister Joseph Goebbles las das Dokument und antwortete dem Offizier, dass er ihm helfen und ihn in den Rang eines Majors befördern würde. Daraufhin wurde er am 1. April 1942 zum Major befördert. Am 1. September 1942 war er dann Kommandeur des Panzer-Grenadier-Regiments 21.

    Am 20. September 1942 wurde er mit dem Deutschen Verdienstkreuz in Gold ausgezeichnet. Bereits am 16. Oktober 1942 erhielt er für seine Leistungen im Krieg ein eigenes neues Kommando und war Leiter einer Abteilung der "Heeres-Personal-Versetzung" (TPE), einer militärischen Einrichtung, deren Aufgabe es war, Soldaten an Fronten zu versetzen, an denen ihre Anwesenheit erforderlich war. Am 21. November 1942 wurde ihm das Eiserne Ritterkreuz für seine Leistungen im Krieg und die Versetzung von Soldaten in die TPE verliehen. Bereits am 16. Oktober 1942 erhielt er für seine Kriegsleistungen ein eigenes neues Kommando und war Leiter einer Abteilung der "Transfer of Army Personnel" (TPE), einer militärischen Einrichtung, deren Aufgabe es war, Soldaten an Fronten zu versetzen, an denen ihre Anwesenheit erforderlich war. Am 21. November 1942 wurde er für seine Leistungen im Krieg und bei der Versetzung von Offizieren mit dem Eisernen Ritterkreuz ausgezeichnet. Am 1. Februar 1943 wurde er zum Oberst befördert. Am 1. Oktober 1944 wurde er zum Generalmajor befördert. An diesem Tag wurde er auch Generalinspekteur der "Renominated Junior Officer" (ROS). Diese Position hatte er bis zum Ende des Krieges inne.

    Gefangenschaft und Verwaltungsaufgaben

    Am 8. Mai 1945 geriet er in alliierte Kriegsgefangenschaft. Die Alliierten selbst ließen ihn jedoch im Laufe des Jahres 1947 frei, da sie der Meinung waren, dass er ihnen in der BRD nützlich sein könnte, da er über Erfahrungen im Personal- und Verwaltungswesen verfügte. Von Januar 1952 bis Juni 1954 war er Vorsitzender der Society for Customer Defence (SDC). In den folgenden Jahren, in den Monaten Mai-Juni 1964, gründete er ein Gremium deutscher Ex-Soldaten des Zweiten Weltkriegs, die RSF (Vertretung der Bundesgesellschaft), in der sie sich bei der deutschen Gesellschaft darüber beschwerten, dass sie als Ex-Soldaten des Dritten Reichs diskriminiert wurden.


    Ich wäre unglaublich dankbar für alle Informationen, Fotos, Dokumente oder vielleicht sogar Dinge, die man in den Händen halten kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jacob

  • Hallo Jacob,


    fürs Erste reicht schon einmal ein Blick hierauf:


    https://de.wikipedia.org/wiki/…isernen_Kreuzes#Literatur


    Diese Bücher stehen in jeder guten wissenschaftlichen Bibliothek. Oder du kannst sie auch manchmal noch selbst erwerben, z. B. über Amazon.


    Gruß,


    Alex


    Nachtrag:


    Im Bundesarchiv liegen sogar seine beiden Personalakten digitalisiert vor!


    BArch PERS 6/299827

    BArch PERS 6/1357


    Gruß,


    Alex

  • Hallo Jacob,


    herzlich willkommen in diesem Forum!


    Super, dass du schon diverse Tipps von Kithisto erhalten hast. Kannst du mir noch erzählen aus welchem Grunde du nach Informationen zu Vollrath suchst?


    In diesem Forum wird viel Wert auf die Grußformeln gelegt bitte nutze sie ebenfalls. ;) Danke für dein Verständnis.


    Gruß

    Antje

    Ich suche Informationen über das:
    Kriegslazarett in Bromberg Zeitraum Januar - Ende Februar 1942 und das
    Kriegslazarett Königsberg Januar 1943. :whistling:

  • Hallo Jacob und willkommen im Forum,


    nicht wundern, ich habe den Thementitel der Einheitlichkeit wegen, angepasst.


    Hier eine kurze Übersicht seine Beförderungen:


    01.03.1924: Eintritt ins Heer


    01.07.1925: Beförderung zum Fähnrich


    01.12.1927: Beförderung zum Leutnant Reiter-Regiment 6


    01.09.1930: Beförderung zum Oberleutnant


    01.05.1935: Beförderung zum Rittmeister


    1939: IIa, V. Armee


    1939: IIa, XVIII. Armee


    18.12.1939: Hauptmann, Chef, Aufklärungs-Abteilung 158


    01.02.1940: Beförderung zum Major


    06.10.1940: IIa, 1. Kavallerie-Division


    03.11.1941: Kdr, I./ Reiter-Regiment 22


    13.03.1942: Kdr, Kradschützen-Abteilung 4 - 24. Panzer-Division


    01.04.1942: Beförderung zum Oberstleutnant


    26.08.1942: Kdr, Panzer-Grenadier-Regiment 21


    29.08.1942: Verwundung


    11.10.1942: Führer-Reserve OKH


    01.02.1943: Beförderung zum Oberst


    01.10.1944: Beförderung zum Generalmajor and Inspektor Führernachwuchs


    1945-1947: US-Kriegsgefangenschaft im Generals Camp in Garmisch-Partenkirchen


    Ich habe hier einen Zeitungsartikel vom 25.11.1942 gefunden in welchem die Begründung für das Ritterkreuz als Auszug wiedergegeben wird:


    "Als starke bolschewistische Kräfte die Flanke der Division bedrohten (zu dieser Zeit begann der Angriff im Norden von Stalingrad), stellte Oberstleutnant von Hellermann, an der Spitze seiner Grenadiere, dem Angriff entgegen. Er und seine Männer warfen den Feind zurück und eroberten sogar ein hart verteidigtes Industriegebiet."


    Horrido


    Daniel

    Suche Infos über die Eisenbahnpioniere und die Eisenbahnentseuchungszüge.

  • Hallo Jacob,


    auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen hier im Forum. Wie ich sehe, wurde ja bereits einiges zu dem gesuchten Offizier zusammengetragen. Um noch mehr bzw. andere Informationen erhalten zu können, würde ich dir folgende Literatur empfehlen:


    Die 24. Panzer-Division vormals 1. Kavallerie-Division


    von Dr. F.M. v. Senger u. Ettlin


    Die Aufklärer der 1. Kavaliere-Division / 24. Panzer-Division


    von Hubertus Scholz


    Eine erste Sichtung der Inhalte war sehr vielversprechend, zudem ein nicht unerheblicher Teil seiner Dienstzeit mit diesen Einheiten verbunden war.


    Gruß

    Michael

  • Vielen vielen Dank !!

    Noch eine Frage? Wie bekomme ich den Zugriff auf diese beiden Personalakten?


    Gruß,


    Jacob


    Hallo Antje,

    Er ist mein Urgroßvater und ich würde natürlich gerne sehr viel über ihn lernen.


    Gruß,

    Jacob


    Edited 2 times, last by Jacob: Ein Beitrag von Jacob mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Hallo Michael,

    Vielen Dank für die 2 Literaturempfehlungen.


    Gruß,

    Jacob

  • Hallo Jacob,


    oh ja das verstehe ich natürlich, dass du mehr zu deinem Urgroßvaters wissen möchtest.


    Die Akten die Kithisto dir genannt hat liegen im Bundesarchiv in Freiburg. Wenn ich das richtig gesehen habe, sind diese sogar im Digitalset abrufbar. Du kannst auch ohne dort angemeldet zu sein, diese abrufen..


    Allerdings ist Kithisto der Experte für Digitalsets bei invenio.


    Gruß

    Antje

    Ich suche Informationen über das:
    Kriegslazarett in Bromberg Zeitraum Januar - Ende Februar 1942 und das
    Kriegslazarett Königsberg Januar 1943. :whistling:

  • Könnt ihr etwas mit den Abzeichen die er trägt anfangen? Das sind die Bilder die ich durch meine Recherche gefunden habe. Habt ihr vielleicht sogar andere Bilder von ihm?


    Seht ihr überhaupt die Bilder?

    Edited once, last by Jacob: Ein Beitrag von Jacob mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Hallo Jacob,


    schau dir den Link an, dort wird ausführlich gezeigt wie du Anhänge bzw. Bilder hier im Forum einbinden kannst.


    Achtung ich hatte dir in #Post 10 geantwortet, aber wahrscheinlich ist meine Nachricht untergegangen.


    Gruß

    Antje

    Ich suche Informationen über das:
    Kriegslazarett in Bromberg Zeitraum Januar - Ende Februar 1942 und das
    Kriegslazarett Königsberg Januar 1943. :whistling:

  • Hallo Antje,


    Vielen vielen Dank!

    Leider gelingt es mir immer noch nicht dieses Digitalset zu öffnen. Aber ich probiere weiter mein Glück.


    Gruß,

    Jacob


    Vielen lieben Dank

    Gruß,

    Jacob

    Edited once, last by Jacob: Ein Beitrag von Jacob mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • 1. Bild: (3.von links)

    Steht neben: (von links nach rechts)

    SA Obergruppenführer Mappes, SA Obergruppenführer Max Jüttner, Oberst Vollrath von Hellermann, Reichsschatzmeister Franz Xaver Schwarz und Stabschef Wilhelm Schepmann

    2. Bild: Er allein

    3. Bild: (2. von rechts)(von links nach rechts)Kuntze, Specht, von Manteuffel, von Schirach, von Arnim und Hellermann

    4. Bild: Er allein

    5. Bild: Steht halb verdeckt hinter einem Mann relativ in der Mitte

    Zu sehen sind Fromm, von Kortzfleisch, Hasso von Manteuffel, Vollrath von Hellermann

    6. Bild: Vollrath von Hellermann und Rudolf Schmundt

    7. Bild: Er selbst


    Kennt ihr die Männer die ich nenne?

    Könnt ihr etwas mit denen anfangen?

  • Hallo Jacob,


    wir arbeiten hier im Forum mit Quellenangaben die wir auch nachtragen.


    Fotos die sich nicht in deinem Besitz befinden, unterliegen dem Urheberrecht und bei Problemen mit dem Urheberrecht verweisen wir immer auf den User der die Fotos etc. einstellt. Ich bitte das zu bedenken. Wenn du die Fotos diverser Internetseiten entnommen hast, kannst du das Urheberrecht umgehen indem du die Links zu den gehörigen Bildern einstellst.


    Die Fotos können wir natürlich auch wieder entfernen, sag mir nur wie wir es handhaben sollen.


    Gruß

    Antje


    KitHisto22 du bist der Beste! :)

    Ich suche Informationen über das:
    Kriegslazarett in Bromberg Zeitraum Januar - Ende Februar 1942 und das
    Kriegslazarett Königsberg Januar 1943. :whistling:

  • Lieber Jacob,


    ich werde versuchen, zu deinen beiden Fragen (Post #16 und Post #17) beantworten:


    Als Historiker muss ich natürlich davon "abraten" mich allein auf die Wikipedia zu verlassen, aber für deine Zwecke sollte es erst einmal genügen. Von dort kannst du dich ja immer noch weiter voran bewegen und tiefer forschen. Zudem ist in der WP oftmals nützliche Literatur angegeben:


    Bild 1:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Mappes


    https://de.wikipedia.org/wiki/Max_J%C3%BCttner


    https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Xaver_Schwarz_(Politiker)


    https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Schepmann


    Bild 3:


    Auf dem Bild trägt er das DKiG, das EK II (Band im Knopfloch), das EK I, und dann noch vermutlich das Verwundetenabzeichen (in ?), das Sturmabzeichen sowie diese "Reichsadler-Spange" über dem EK (mir fällt gerade der Name für diese Auszeichnung bzw. ihre Bedeutung nicht ein :( , sorry!)


    I. https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Kuntze (vermutlich!)


    II. https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Wilhelm_Specht


    III. https://de.wikipedia.org/wiki/Hasso_von_Manteuffel


    IV. https://de.wikipedia.org/wiki/Baldur_von_Schirach


    V. Bei dem Arnim bin ich mir nicht sicher, ich habe zuerst an https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-J%C3%BCrgen_von_Arnim gedacht, aber kann das passen?


    * [siehe Anhang] Hellermann


    Zur Datierung: Er trägt noch nicht das Ritterkreuz, das DKiG wurde ihm am 20. September 1942 verliehen (ich weiß natürlich jetzt nicht, ob er es auch an diesem Tag erhalten hat oder es zurück datiert wurde).


    Zum Oberst wurder er erst 1943 befördert. Er ist also wahrscheinlich noch Oberstleutnant auf dem Bild, das zwischen September und November 1942 aufgenommen sein müsste.


    Bild 5:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Fromm


    Bild 6:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Schmundt


    https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_von_Kortzfleisch (Wenn ich mich nicht täusche, ist es "dieser Mann mit der Mütze", der Vollrath von Hellermann halb verdeckt).