Infanterie-Regiment 413

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Infanterie-Regiment 413

      Neu

      Infanterie-Regiment 413

      1. Aufstellung:

      * 17.8.1939 (3. Welle) zunächst als Übungs-Regiment durch den Landwehr- Kommandeur Insterburg
      (Ausbildungsleiter Insterburg); gab 22.1.1940 die 15. (Pionier-)Kompanie als 1./Heeres-Pionier-
      Bataillon 653 ab; erhielt am 22.4.1940 in Rozan ein (IV.) Feldrekruten-Bataillon 413 mit 15.-17.
      Kompanie, das am 31.5.1940 in Infanterie-Ersatz-Bataillon 674 umbenannt wurde; von August 1940
      bis April 1941 war das Regiment im WK I beurlaubt; am 22.3.1942 wurde das III. Bataillon
      aufgelöst;

      Grenadier-Regiment 413 seit 15.10.1942; als III. Bataillon wurde am 24.4.1943 das III./Grenadier-
      Regiment 312 der gleichen Division eingegliedert, das am 12.4.1944 als I./312 zu dem wieder
      aufgestellten Regiment 312 zurücktrat. Das Regiment 413 wurde Juni1944 bei Witebsk vernichtet.


      2. Gliederung:

      1939 I. 1-4, II. 5-8, III. 9-12, 13, 14, 15 (Pionier),
      1940 IV. (Feldrekruten) 15-17
      1942 I. 1-4, II. 5-8, 13, 14


      3. Unterstellung:

      206. Infanterie-Division: Polen, Frankreich,
      1941 Nordrußland, Oktober Mittelrußland (Rshew),
      1943/44 Witebsk


      4. Ersatz:

      413 Insterburg, WK I

      Quelle: VMD

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Neu

      Hallo

      Bin dabei einige Informationen zum Infanterie-Regiment 413 zusammen zu tragen.

      War die Einheit meines Großonkels.

      Moritz Werr. Ab dem 14.02.1942 gefallen-vermisst bei Frolowo nähe Stalingrad.

      Ich habe einige Dokumente in einer Nara Rolle 678-314 gefunden.

      Die Dokumente sind auf Korps-Ebene XXIII.

      Werde die Dokumente nach und nach hier hochladen.

      Gruß Peter

      PS.Vielen Dank an Michael für die Hilfestellung
    • Neu

      Hallo

      Dokument 1-10 vom 29.06.1941-26.07.1941.

      1) 29.06. Standort Greonas,Marsch in Richtung Strevinikai.

      2) 09.07.Abgelöst und zur Verfügung.

      3) 15.07. In Stellung

      4) 21.07. Zunächst nicht eingesetzt.

      5) Noch 21.07. Vorläufig kein Weitermarsch im Gebiet Retschistaya.

      6) Angriffsziel Kotschershino.

      7) 22.07. Angriff auf Balakirewa.

      8) Regiment hat Straße Nördlich von Kotschershino erreicht.

      9) 25.07. Regiment macht 214 Gefangene.

      10) 26.07. Durchkämmen des Südteils des Korpsteils Gluschnewo.


      Gruß Peter

      Quelle Nara 678-314
      Dateien
      • 1.jpg

        (127,69 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (121,95 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (129,92 kB, 0 mal heruntergeladen)
      • 4.jpg

        (129,35 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 5.jpg

        (100,94 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 6.jpg

        (141,04 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 7.jpg

        (114,7 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8.jpg

        (123,28 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 9.jpg

        (97,14 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 10.jpg

        (123,05 kB, 0 mal heruntergeladen)