Informationen gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Informationen gesucht

      Meine Mutter wurde vom 15.12.41 bis 31.01.43 auf dem Fliegerhorst Hagenow und vom 01.02. bis 15.03.43 beim Luftgau Nachrichten Regiment 11 in Lübeck-Sankt Hubertus als Luftwaffenhelferin ausgebildet. Danach bewarb sie sich, laut meiner Cousine, an die Ostfront und kam nach Minsk. Ich habe ein Bild von ihr mit der Aufschrift "der schwere Abschied aus Minsk" 13. April 1944 und ein Bild mit der Aufschrift "Heimleiterin M.L. mit ihren Mädels". Ansonsten habe ich keine Unterlagen aus ihrer Militärzeit und die WASt hat auch nicht außer das sie Ende April 44 entlassen wurde. Außerdem weiß ich, dass sie vor ihrem Tod eine Rente aus ihrer Militärzeit erhalten hat. Alle sonstigen Unterlagen, die sie noch hatte und brauchte, um eine Rente zu bekommen, hat mein Stiefvater vernichtet und bisher haben alle Dienststellen, die ich kontaktiert habe, keine Unterlagen. Die Rentenversicherung hat aus Datenschutzgründen abgelehnt, mir Informationen zu geben. Es habe ich auch nie darum gekümmert bis mir eine meiner Cousinen vor ein paar Jahren mitgeteilt hat, dass der Mann meiner Mutter nicht mein Vater ist sondern irgendein "ganz hohes Tier" aus Österreich mit dem sie in Minsk zusammen gearbeitet hat. Mich interessiert, wie konnte sie am 13.04.1944 oder danach Minsk verlassen. Vieles wird nicht mehr herauszufinden sein, denn sie ist schon 45 Jahre tot und keiner hat vorher den Mund aufgemacht. Ich wurde im August 1944 in Elgersburg geboren. Sie war dahin evakuiert.
    • Guten Tag Löwin ,

      Diesen Aufruf hast du wohl vor Jahren schon ins FDW eingestellt. Er berührt mich sehr. Ich kann mir vorstellen, dass du diese Ungewissheit
      endlich aufklären möchtest.
      Falls du schon Hinweise im FDW erhalten hast, wäre es gut sie hier noch einzustellen, damit keine unnötige Suchaktion gestartet werden muss.
      Ich wünsche dir ganz viel Glück hier bei der Suche.

      Herzliche Grüße

      Marga
    • Hallo,

      Leider erteilt die Rentenversicherung keine Auskunft. Da sich nirgends eine Entnazifizierungsakte über meinen Vater ausfindig machen ließ,
      habe ich mich an die Rentenversicherung gewandt. Zunächst habe ich sie angeschrieben. Da nach längerer Wartezeit keine Antwort kam,
      habe ich dort angerufen. Man reagierte regelrecht ungehalten ob meines Anliegens. Sie helfen nicht!

      Also muss ich geduldig weiter hoffen, dass ich Antwort auf bestimmte Fragen erhalte.

      Herzliche Grüße

      Marga
    • Hallo Antje

      bei der Rentenversicherung bekomme ich aus Datenschutzgründen keine Antwort. Mein Stiefvater ist auch verstorben und wenn er gewollt hätte, hätte er mir nach dem Tod meiner Mutter die Unterlagen aushändigen können, aber ich stand noch nie hoch im Kurs bei ihm. Die Einzigen, die ich fragen und mit denen ich darüber sprechen kann, sind 2 meiner Cousinen. Die allerdings kennen den Namen auch nicht. Sie wissen nur, dass in der Familie bekannt war, dass er ein "sehr hohes Tier" und etwa 20 Jahre älter als sie war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Löwin ()

    • Hallo Antje

      habe ich schon, aber meine Mutter hat ihren Ehemann als Vater angegeben. Zu dem Zeitpunkt war dieser aber schon in Welikije Luki vermiss und das wurde ihr auch mitgeteilt. Leider hat meine Tante diesen Brief vom Kompaniechef an meine Mutter unterschlagen. Laut meiner Cousine hat meine Mutter sich nach Russland verpflichtet, um vielleicht ihren Mann zu treffen.

      LG

      Heidi
    • Hallo Heidi,

      Natürlich ist es nicht unangebracht. Ich habe mich ja auch erst im FDW umgesehen und danach erst dieses Forum entdeckt. Zum Glück
      kann ich nur sagen. Ich habe sehr viel Hilfe hier erhalten und bin sehr dankbar dafür. Hoffentlich kannst du dich hier auch so wohlfühlen wie ich.
      Es ist sehr gut, dass du weitersuchst und ich gönne dir von Herzen, dass man dir helfen kann.

      Hast du es schon mal bei Ancestry versuchst?

      Herzliche Grüße

      Marga
    • Hallo Heidi,

      Darf ich fragen woher du deine bisherigen Daten über den militärischen Werdegang deiner Mutter hast?
      Und sind diese Angaben verlässlich " 15.12.41 bis 31.01.43 auf dem Fliegerhorst Hagenow und vom 01.02. bis 15.03.43 beim Luftgau Nachrichten Regiment 11 in Lübeck-Sankt Hubertus als Luftwaffenhelferin ausgebildet. "


      Kannst du uns die Bilder vielleicht hier einstellen?

      Gruß Ulf
      --------------------------------------------------------------
      Ich suche Bildmaterial, Dokumente und sonstige Informationen über ausländische Orden und Ehrenzeichen die an Deutsche verliehen wurden. Zum Zweck der Aufarbeitung und der Dokumentation.
      Vielen Dank
    • Hallo Ulf,

      die Daten von Hagenow und Lübeck habe ich aus ihrem Arbeitsbuch wobei ich den 31.03.1943 angenommen habe. Aufgrund der 6-wöchigen Ausbildung in Hagenow als Luftwaffenanwärterin habe ich angenommen, dass die Ausbildung zur Luftwaffenhelferin in Lübeck auch nur 6 Wochen gedauert hat. Ich lade die Dokumente hoch sobald ich sie gescannt habe.

      LG

      Heidi
    • Hallo Ulf,

      ihre Erkennungsmarke, laut WASt war -W 471 - III. Leider finde ich momentan den Brief von der WASt nicht, wir sind umgezogen und daher ist noch alles verstreut. Hier sind die Bilder und ihr Arbeitsbuch. Hoffentlich kann man alles erkennen. Das er Bild zeigt meine Mutter auf einem Bahnhof. Auf der Rückseite der Satz "der schwere Abschied aus Minsk, 13.4.44", das andere zeigt meine Mutter (dritte von rechts) mit dem Satz auf der Rückseite "Lachen ist gesund. Heimleiterin Marta Leitzmann mit ihren Nachrichtenhelferinnen". Der Brief ist von der Kompanie ihres Mannes, worin ihr mitgeteilt wird, dass ihr Mann seit dem 24.12.42 im Raum Welikije Luki verschollen ist. Diesen Brief hat sie nie erhalten, weil ihn meine Tante, deren Lieblingsbruder er war, unterschlagen hat. Meine Cousine hat ihn nach dem Tod meiner Tante unter ihren Sachen gefunden. Vielleicht hat meine Mutter nie mit mir darüber gesprochen, weil sie ein Kind von einem anderen Mann bekommen hat und Angst hatte, dass ich sie deshalb verurteile.

      LG

      Heidi

      Quelle Eigentum
      Dateien
      • 1.jpg

        (156,15 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (71,54 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (498,35 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.jpg

        (638,66 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Heidi,
      Vielen Dank für die scans werde sie mir heute abend anschauen und dann melde ich mich wieder.

      Gruß Ulf
      --------------------------------------------------------------
      Ich suche Bildmaterial, Dokumente und sonstige Informationen über ausländische Orden und Ehrenzeichen die an Deutsche verliehen wurden. Zum Zweck der Aufarbeitung und der Dokumentation.
      Vielen Dank
    • Hallo Heidi,

      also deine eine Frage warum Sie Minsk im April verlassen hat/ konnte kann ich dir beantworten. Das warst du, weil Sie mit dir Schwanger war und deshalb zurück ins Reich geschickt wurde. Da Schwangere oder werdende Mütter nichts im Wehrmachtsgefolge zu suchen hatten. Zum ihrem Schutz und denen der Kinder.

      Ich denke du suchst nicht nach Angaben zu ihrem ersten Mann, da du ja in keinem Verwandtschaftsverhältnis mit Ihm standest oder?

      Also mit hohem Tier wird wohl ein Offizier gemeint sein ;)
      Meine Idee man könnte jetzt mal versuchen über den Standort Minsk und die dort stationierten Einheiten herauszubekommen, in erster Linie würde ich mal mit der Luftwaffe beginnen.
      Um vielleicht mögliche in frage kommende Offiziere einzugrenzen. Vorausgesetzt dieser war dort stationiert.
      Frage wann ist deine Mutter geboren?

      Gruß Ulf
      --------------------------------------------------------------
      Ich suche Bildmaterial, Dokumente und sonstige Informationen über ausländische Orden und Ehrenzeichen die an Deutsche verliehen wurden. Zum Zweck der Aufarbeitung und der Dokumentation.
      Vielen Dank
    • Hallo Ulf,

      meine Mutter wurde am 18.02.1911 geboren. Laut einer Cousine war sie in der Luftwaffe und mein Vater auch. Er soll etwa 20 Jahre älter als sie und Witwer gewesen sein. Meine Cousine hat mir auch erzählt, dass meine Mutter sich einmal mit seiner Tochter in Wien getroffen hat, die aber keinen weiteren Kontakt wollte. Über ihren Ehemann habe die Informationen, denn meine Cousine hat in der Beziehung nachgeforscht und sein Name erscheint auch auf einer Gefallenen-Gedenktafel in der Kirche in Visselhövede. Mein Stiefvater hat einmal erwähnt, dass sie aus ihrer Militärzeit Rente bekomme und im Dienstgrad eines Hauptmanns war. Nachforschen kann ich das nicht, da alle Unterlagen von ihm vernichtet wurden. Ich möchte einfach nur wissen, wer ich bin.
    • Hallo Heidi,

      das kann ich gut verstehen.
      Also wie gesagt ich werde mal versuchen mit meiner Idee was herauszufinden. Jetzt habe ich ihr und sein mögliches Alter.
      Schaun wir mal ob sich was finden läst. Ich melde mich wieder.

      Gruß Ulf
      --------------------------------------------------------------
      Ich suche Bildmaterial, Dokumente und sonstige Informationen über ausländische Orden und Ehrenzeichen die an Deutsche verliehen wurden. Zum Zweck der Aufarbeitung und der Dokumentation.
      Vielen Dank