Dokumente zu meine Opa. Anton Spreitzer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Peter,

      super Sache.
      Wie gesagt das ist ein erster umriß, da finden sich weitere Details die nur in das Puzzle eingebaut werden müssen. Hast du noch weitere Unterlagen erhalten oder war das alles?
      Ich werde mich die Tage nochmal ran setzen.

      Gruß Ulf
      --------------------------------------------------------------
      Ich suche Bildmaterial, Dokumente und sonstige Informationen über ausländische Orden und Ehrenzeichen die an Deutsche verliehen wurden. Zum Zweck der Aufarbeitung und der Dokumentation.
      Vielen Dank
    • Hallo Peter,

      zum Thema Luftschutzeinheiten der Luftwaffe findest du im folgenden Link eine sehr detaillierte Ausarbeitung, anbei ein Auszug:

      Die Luftschutzeinheiten der Luftwaffe nahmen im 2. Weltkrieg eine besondere Stellung im Rahmen der passiven Luftverteidigung ein. Während den motorisierten Luftschutzabteilungen der Luftwaffe - LS-Abteilungen (mot) - in überlagerndem Einsatz die Bekämpfung besonders schwerwiegender Luftkriegsschäden mit drohender Katastrophenentwicklung, insbesondere im Hinblick auf das Kriegspotential und den Ablauf des gesamten öffentlichen Lebens mit allen seinen Einrichtungen, oblag, war es Aufgabe der Luftschutz-Nebelverbände - LS-Nebelverbände - hochempfindliche und kriegsentscheidende Objekte der Industrie oder auch lebenswichtige Verkehrseinrichtungen, wie Bahnanlagen, Viadukte, Brücken, Schleusen, Talsperren usw., durch künstliche Vernebelung der Sicht des Gegners aus der Luft zu entziehen.

      Zur Täuschung einfliegender feindlicher Luftstreitkräfte dienten in der Nähe wichtiger Angriffsobjekte errichtete Scheinanlagen, deren Betreuung und Bedienung ebenfalls in der Hand von Luftschutzeinheiten der Luftwaffe lag.

      Quelle: download.gsb.bund.de/BBK/Hampe…r_Luftwaffe_S_345_361.pdf

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo

      Danke für die Informationen weitere Unterlagen habe ich nicht.
      Mit der Verletzung(Verbrennung) wußte ich bisher nichts,mir ist von einem Fußdurch-Schuß erzählt worden.
      Der in den Papieren nicht erwähnt ist.Seh ich das richtig das er Ausbilder bei den Pionieren war?
      Ich habe schon mal gegoogelt,konnte aber keine großen Informationen finden zu SS Ausbildungs Abteilung.
      Auch nicht zur welcher zb Division er gehörte.


      Gruß Peter
    • Hallo Peter,

      escort1 schrieb:

      Danke für die Informationen weitere Unterlagen habe ich nicht.
      Mit der Verletzung(Verbrennung) wußte ich bisher nichts,mir ist von einem Fußdurch-Schuß erzählt worden.
      Der in den Papieren nicht erwähnt ist.Seh ich das richtig das er Ausbilder bei den Pionieren war?
      hierzu lasse ich mal Ulf den Vortritt, weil er ja die Daten bereits so gut aufbereitet hat.

      escort1 schrieb:

      Ich habe schon mal gegoogelt,konnte aber keine großen Informationen finden zu SS Ausbildungs Abteilung.
      Auch nicht zur welcher zb Division er gehörte.
      dazu wirst du auch (m. E. nach wenn überhaupt) nur Fragmente finden. Gegen Kriegsende wurden auch die ganzen Ersatz- und Ausbildungs-Einheiten an die Front beordert aber meistens nicht in einem nachvollziehbaren Rahmen.

      Gruß
      Michael

      PS: Achte bitte mal beim schreiben etwas auf das verwenden von Leerzeilen, besten Dank!
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • escort1 schrieb:

      Hallo

      Frage sind die Luftschutz-Einheiten auch in den Nara Rollen hinterlegt?




      Gruß Peter
      Moin,

      gibt es nicht, denn,
      der Luftschutz-Warndienst (LSW) war ein Teil des Verteidigungssystems des Deutschen Reiches.

      Die Angehörigen des LSW hielten während des Tages Ausschau nach feindlichen Flugzeugen/Bomberverbänden.
      Permanent wurden außerdem die Meldungen aller anderen LSW-Einheiten und der Polizei sowie des Flugmeldedienstes
      der Auswertung zugeführt, um die vermutlichen Ziele, der einfliegenden Bomber, frühzeitig warnen zu können.
      __________
      MfG Uwe
    • Hallo Peter,

      escort1 schrieb:

      SS-Pionier 62) Kann mir jemand sagen was das heist?
      ich bezweifel stark, dass wir das noch klären können. Soweit ich das sagen kann, handelt es sich hier nicht um eine einheitsbezogene Zuordnung sondern um eine andere Art einer Einstufung. Der obere Teil dieser Verwendungskarte befindet sich ebenfalls auch auf dem Deckblatt eines Wehrstammbuches aber auch hier ist keine Legende oder ähnliches zu finden.

      Mir ist auch keine Quelle für dieses Zahlensystem bekannt.

      Gruß
      Michael

      PS: Man kann aber ggf. davon ausgehen, dass es sich hier um eine Einstufung handelt, die mit der Laufbahn des jeweiligen Soldaten zusammenhängt. In einem mir vorliegenden Wehrstammbuch des Heeres, ist dort z.B. Infanterie 2 aufgeführt.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Peter,

      nein er war kein Ausbilder, sondern wurde nur an den Pionier Geräten ausgebildet.
      Auf deinem Dokument DOC004 Punkt 22a steht das er als Gruppenführer bei den Pionieren zu verwenden ist.

      Gruß Ulf
      --------------------------------------------------------------
      Ich suche Bildmaterial, Dokumente und sonstige Informationen über ausländische Orden und Ehrenzeichen die an Deutsche verliehen wurden. Zum Zweck der Aufarbeitung und der Dokumentation.
      Vielen Dank
    • Nachtrag,

      hier noch die Übersetzung des Handschriftlichen Lebenslauf


      Lebenslauf


      Anton Spreitzer geboren den 31.3.1906 zu Sauerthal. Sohn des Bergmanns Valentin Spreitzer.
      Später nach Kaub verzogen, besuchte dort 8 Jahre die Volksschule. Nach der Entlassung kam ich auf Grube Erbstollen, wo ich heute noch als Bergmann tätig bin.
      Habe mich im Jahre 1934 verheiratet und bin Vater von einem Kind.


      Anton Spreitzer


      Gruß Ulf
      --------------------------------------------------------------
      Ich suche Bildmaterial, Dokumente und sonstige Informationen über ausländische Orden und Ehrenzeichen die an Deutsche verliehen wurden. Zum Zweck der Aufarbeitung und der Dokumentation.
      Vielen Dank
    • Hallo Peter,

      gern geschehen. Ich habe dir noch eine PN gesendet.

      Gruß Ulf
      --------------------------------------------------------------
      Ich suche Bildmaterial, Dokumente und sonstige Informationen über ausländische Orden und Ehrenzeichen die an Deutsche verliehen wurden. Zum Zweck der Aufarbeitung und der Dokumentation.
      Vielen Dank
    • Neu

      Hallo

      Hatte vor einiger Zeit eine Anfrage Berlin Finkensteinallee gemacht,wegen meinem Opa

      Habe heute Nachricht bekommen.

      Auf den Unterlagen steht:Gebührnis Karte.Vieleicht etwas wie eine Lohnsteuerkarte?

      Vieleicht kan mir jemand etwas über diese Unterlagen was erzählen?

      Zb.Auf dem 2 Blatt ober rechts in der Ecke die Stempel NB und LG?

      Mir fehlt auch immer noch die Zeit,von Januar bis Mai 1945. Einheit welcher Frontabschnitt?

      Vieleicht kann mir da noch jemand einen Tipp geben,wo ich noch suchen könnte.

      Im Anhang die Unterlagen.
      Quelle Privat

      Gruß Peter
      Dateien
      • 1.jpg

        (326,08 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (777,64 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (732,7 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Hallo Peter,

      escort1 schrieb:

      Vieleicht kan mir jemand etwas über diese Unterlagen was erzählen?

      Zb.Auf dem 2 Blatt ober rechts in der Ecke die Stempel NB und LG?
      hier solltest du fündig werden:
      forum-der-wehrmacht.de/index.p…470-geb%C3%BChrnis-karte/

      escort1 schrieb:

      Mir fehlt auch immer noch die Zeit,von Januar bis Mai 1945. Einheit welcher Frontabschnitt?
      wie ich bereits geschrieben habe, ist es alles andere als leicht, so eine kleine Einheit gegen Kriegsende zu lokalisieren. Meist kommt einem da mehr der Zufall zur Hilfe.

      Gruß
      Michael

      PS: Ich habe deine Anhänge mal etwas angepasst.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Neu

      escort1 schrieb:

      Guten Morgen

      Danke für die Antwort.

      Wehrmacht Forum, und Forum der Wehrmacht gehört ihr zusammen?

      Gruß Peter
      Moin Peter,

      manchmal könnte man den Eindruck gewinnen. :D

      Aber um den Namen beider Foren, welche fast gleichzeitig im I.-Netz sich etablierten, gab es einst etwas "Hick-Hack".
      Andreas Altenburger konnte sich derzeit aber "behaupten", da er viele Leute aus anderen Foren "beindrucken" konnte,
      als sein "Lexikon der Wehrmacht" (mehr oder weniger eine Abschrift des "Tessin") schon im I.-Netz stark besucht wurde.

      Den Wahrheitsgehalt meiner Aussage kann man daran erkennen, wenn man nämlich das Forum der Wehrmacht aufruft
      sieht man die Überschrift: "Forum der Wehrmacht ein Projekt des --> Lexikon der Wehrmacht".

      Nachdem in der Anfangszeit viele gute Leute (sogar als Mods. & Admins.) z.B. im VKSVG tätig waren, oder selbst kleine Foren gegründet hatten, begann
      man hinter den Kulissen zu "unlauteren Mitteln" zu greifen, um Leute abzuwerben; aber das ist schon wieder eine andere Geschichte aus den Anfängen
      beider Foren.
      Nur noch ein Hinweis: Der Admin. *Huba* war vor langer Zeit auch einmal hier im Forum Moderator.
      __________
      MfG Uwe