Was (und wo) war mein Großvater?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was (und wo) war mein Großvater?

      Guten Tag in die Runde,

      ich würde gerne herausfinden, was mein Großvater im Krieg war - er ist 1971 verstorben, hat sich hierzu nicht geäußert, und es gibt nicht mehr als ein paar Vermutungen (meine Oma meinte mal, er sei in Frankreich gewesen).

      Ich habe ein Bild von ihm in Uniform, das lade ich mal hoch. Vielleicht läßt sich anhand dessen etwas herausfinden.

      Dazu gibt es zwei weitere Bilder, auf denen jedoch zumal in Verkleinerung wenig Details genau zu erkennen sind. Das erste zeigt laut meiner Oma meinen Großvater am Grab ihres Bruders (in Frankreich). Zu dem zweiten weiß ich nichts.

      Falls jemand eine Idee oder Anregung hat, würde mich das sehr freuen.

      Danke im voraus und schönen Gruß!

      (Bildquelle: alle 3 privat
      Dateien
      • oik Kopie.png

        (905,51 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • oik 2 Kopie.png

        (977,88 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • oik 3 Kopie.png

        (995,3 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Michael,

      bei dem Bild handelt es sich um einen Sonderführer der Luftwaffe (im Rang vergleichbar mit einem Leutnant). Sofern noch nicht bekannt hierzu eine kurze Erläuertung:

      Sonderführer waren Soldaten, die als Offiziere und Unteroffiziere auf Grund ihrer zivilen Fachkenntnisse bei der Wehrmacht Verwendung fanden, um den Bedarf an Fachpersonal abzudecken.

      Die relevante Waffenfarbe kann man natürlich schwer bis überhauptnicht ableiten, wegen der schwarz/weiss Aufnahme. Ist dir vielleicht bekannt, was er vor dem Krieg beruflich gemacht hat?

      Zu den anderen Aufnahmen kann man sagen, dass wir hier einen französischen Panzer sehen, eventuell Westfeldzug 1940?

      Bei dem Soldatengrab könnte es sich vielleicht um das Grab eines SS-Soldaten handeln, wegen der Formgebung des Grabkreuzes. Könntest du den Bereich um den Namen ggf. noch vergößern?

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Servus Michael,

      vielen Dank für die Antwort, die einiges an Anhaltspunkten gibt und mich teilweise auch überrascht.

      Zunächst zu den Fragen: Ich gehe davon aus, daß mein Großvater vor dem Krieg bei Siemens in München gearbeitet hat. In welcher Funktion, weiß ich leider nicht. Daß er mit Flugzeugen zu tun gehabt haben könnte, ist mir tatsächlich ganz neu. Es gab in der Familie auch die Vermutung, er könne in der Stadtverwaltung tätig gewesen sein, dazu weiß ich aber gar nichts weiteres.

      Man hat mir gegenüber auch mal angedeutet, er sei bei der SS gewesen. Belege hierfür habe ich keine. Das Portrait schließt dies aber m. E. eher aus, liege ich da richtig?

      Zu dem Bild mit dem Grab sagte mir meine Oma einmal, sie habe meinen Großvater gebeten, das Grab ihres Bruders in Frankreich zu suchen. Sie sagte außerdem, ihr Mann habe "das alles" aus beruflichen Gründen tun müssen. Näher wollte sie darauf aber nicht eingehen, damit habe sie sich nicht befaßt. Auch zu ihrem Bruder wollte sie nichts weiter sagen - wofür seine eventuelle SS-Mitgliedschaft vielleicht ein Grund gewesen sein könnte (der weitläufige Rest ihrer Familie stand dem "Dritten Reich" eher ablehnend bzw. gleichgültig gegenüber). Dies wäre daher ein sehr interessanter Anhaltspunkt für das Verständnis der weiteren Familiengeschichte im und nach dem Krieg.

      Ich habe versucht, den Bereich um das Kreuz herauszuvergrößern. Leider besitze ich das Originalphoto nicht; ich konnte es nur mit einer alten Digitalkamera abphotographieren und fürchte, da ist nicht recht viel mehr zu erkennen außer dem Namen.

      So weit: vielen Dank für die Arbeit und die Erkenntnisse. Schönen Gruß: vom Michael

      (Bildquelle: privat)
      Dateien
      • oik k.png

        (934,38 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael999 ()

    • Hallo Michael,

      Michael999 schrieb:

      Zunächst zu den Fragen: Ich gehe davon aus, daß mein Großvater vor dem Krieg bei Siemens in München gearbeitet hat. In welcher Funktion, weiß ich leider nicht. Daß er mit Flugzeugen zu tun gehabt haben könnte, ist mir tatsächlich ganz neu. Es gab in der Familie auch die Vermutung, er könne in der Stadtverwaltung tätig gewesen sein, dazu weiß ich aber gar nichts weiteres.
      ich weiss natürlich, wenn man Luftwaffe liest denkt man sofort an Flugzeuge aber das muß nicht der Fall gewesen sein. Sie fanden z.B. Verwendung bei:

      - Baueinheiten
      - Sanitätsdiensten
      - Flugsicherungsstellen
      - Telegraphenbautrupps
      - Funkstellen der Wetterbezirkszentralen
      - Dolmetscher
      - usw.

      Michael999 schrieb:

      Man hat mir gegenüber auch mal angedeutet, er sei bei der SS gewesen. Belege hierfür habe ich keine. Das Portrait schließt dies aber m. E. eher aus, liege ich da richtig?
      Angehörige der Luftwaffe sind im größeren Maße im Verlaufe des Krieges in die Waffen-SS übergetreten aber ohne fundierte Hinweise wäre das ja nur Spekulation.

      Michael999 schrieb:

      Ich habe versucht, den Bereich um das Kreuz herauszuvergrößern. Leider besitze ich das Originalphoto nicht; ich konnte es nur mit einer alten Digitalkamera abphotographieren und fürchte, da ist nicht recht viel mehr zu erkennen außer dem Namen.
      schade aber wie du schon vermutet hast, kommen wir so leider nicht weiter. Ich hatte die Hoffnung etwas über den Dienstgrad lesen zu können. Hast du ggf. seinen vollständigen Namen bzw. das Geburtdatum vorliegen, dann könnte man mal hier schauen:

      volksbund.de/graebersuche.html

      Desweiteren würde ich dir natürlich eine Anfrage bei der Wast empfehlen aber du mußt dich leider auf eine sehr lange Bearbeitungszeit einstellen. Hast du vielleicht noch Dokumente vorliegen, Feldpost oder Urkunden usw.?

      dd-wast.de/de/startseite.html

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Servus Michael,

      mehr Dokumente habe ich leider (vorläufig) noch nicht, aber gestern meinen Vater (der von der ganzen Geschichte bislang nie etwas wissen wollte) gebeten, da mal etwas tiefer zu bohren und u. a. den Namen des begrabenen Großonkels und näheres zur Tätigkeit meines Großvaters vor dem Krieg in Erfahrung zu bringen. Ich hoffe, da ergeben sich ein paar Hinweise, und werde dann berichten.

      Erst einmal vielen Dank, das hat mir schon bislang ein gutes Stück weitergeholfen.

      Schöne Grüße: vom Michael