Wer kann noch Sütterlin lesen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer kann noch Sütterlin lesen?

      Hallo Forum,
      fast 25 Jahre nachdem mein Vater gestorben ist, habe ich nun endlich das Bedürfnis, seine Kriegstagebücher zu lesen, die schon lange in der hintersten Ecke ruhen. Und nun ist niemand mehr da, der das lesen kann oder meine Fragen beantwortet. Ich wohne im Wiesbadener Raum. Gibt es in diesem Forum hier jemand, der auch in der Nähe wohnt, natürlich Sütterlin lesen kann, am liebsten noch aus der Kriegsgeneration ist und sich freuen würde, mich ein wenig zu unterstützen. Ich stelle mir vor, wir treffen uns ab und zu, sie/er liest und ich schreibe.
      Natürlich könnnte ich auch Fotos von Seiten schicken, wenn es Willige gibt, die weiter weg wohnen.
      Mit der Hoffnung auf zahlreiche nette Antworten grüße ich
      Edith
    • Hallo Uwe,
      das Angebot ist ganz lieb, danke. Probehalber stelle ich dir hier 4 Seiten rein. Es ist ein sehr kleines Buch, zart mit Bleistift geschrieben, obwohl sich das später ändert. Nicht leicht zu fotografieren. Sag mir ob du es entziffern kannst oder ob ich versuchen soll, bessere Fotos zu machen. Obwohl ich fürchte, es geht nicht besser.
      Der Satz vor der ersten Seite heißt:
      Zur Zeit nehme ich an...
      [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/35661557yl.jpg]


      [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/35661568km.jpg]


      [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/35661571jt.jpg]

      Quelle: privat

      LG Edith
    • Hallo Uwe,
      das Angebot ist ganz lieb, danke. Probehalber stelle ich dir hier 4
      Seiten rein. Es ist ein sehr kleines Buch, zart mit Bleistift
      geschrieben, obwohl sich das später ändert. Nicht leicht zu
      fotografieren. Sag mir ob du es entziffern kannst oder ob ich versuchen
      soll, bessere Fotos zu machen. Obwohl ich fürchte, es geht nicht besser.
      Der Satz vor der ersten Seite heißt:
      Zur Zeit nehme ich an...

      Quelle: privat
      Dateien
      • P1.jpg

        (483,06 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P2.jpg

        (395,28 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P3.jpg

        (427,18 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Edith,

      die Auflösung ist suboptimal. Einiges kann ich schon lesen, aber für die Transkription muss es größere Auflösung und besser
      Kontrast her.

      … einen 14 tägigen Kfalehrgang/Rfalehrgang (?) teil.
      Der Dienst in der ersten Woche war sehr scharf und zackig. ...

      Das Schlimme ist, dass man sich erst einmal, in die markanten Eigenheiten und Schreibstil des Verfassers, eingewöhnen muss.
      __________
      MfG Uwe
    • Hallo Edith,

      auch von meiner Seite erstmal ein herzliches Willkommen auf wehrmachtforum.de. Auch ich werde gerne den Versuch unternehmen, dir bei deinen Nachforschungen zu helfen. Ich befürchte aber dass ich hier nur eingeschränkt unterstützen kann, da dieses Thema nicht unbedingt meine Stärke ist.

      Da wir hier im Forum bei Anhängen mit Quellenangaben arbeiten, habe ich diese jetzt mal bei dir nachgetragen. Bitte bei kommenden Beiträgen darauf achten, danke! Zudem werde ich jetzt dieses Thema in den dafür vorgesehenen Forenbereich verschieben.

      Dies zur Info!

      Gruß
      Michael


      PS:

      UHF51 schrieb:

      die Auflösung ist suboptimal. Einiges kann ich schon lesen, aber für die Transkription muss es größere Auflösung und besser
      Kontrast her.
      hast du vielleicht die Möglichkeit die betr. Seiten scannen zu lassen?
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Nachtrag:

      EdithS schrieb:

      Ich sehe es geht so nicht mit den Fotos. Wie kann ich die reinstellen?
      das hochladen hast du jetzt in deinem zweiten Anlauf im Prinzip richtig gemacht. Damit das alles so funktioniert achte bitte nur darauf, dass die einzelnen Seiten unter 1 MB groß sind und in Pixel unter 1000 liegen. Dann sollte eigentlich alles klappen. :)

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Uwe und Michael,
      eure beiden Antworten hängen zusammen. Im ersten Versuch hatte ich die fotografierten Seiten in Originalgröße angehängt, und so dass sie das Forum nciht belasten. Das wurde aber blockiert. Dann habe ich die Fotos verkleinert, konnte sie anhängen, aber nun ist die Auflösung nicht optimal. Zudem sind die Originalseiten nicht sehr deutlich, ich kann sie tatsächlich nicht besser fotografieren, habe es sehr versucht.
      Scheint also, wir kommen nicht weiter.

      Daher weiter der Aufruf, wohnt denn niemand in meiner Nähe?

      Gruss Edith
    • Hallo Edith,

      EdithS schrieb:

      eure beiden Antworten hängen zusammen. Im ersten Versuch hatte ich die fotografierten Seiten in Originalgröße angehängt, und so dass sie das Forum nciht belasten. Das wurde aber blockiert. Dann habe ich die Fotos verkleinert, konnte sie anhängen, aber nun ist die Auflösung nicht optimal. Zudem sind die Originalseiten nicht sehr deutlich, ich kann sie tatsächlich nicht besser fotografieren, habe es sehr versucht.
      Scheint also, wir kommen nicht weiter.
      sorry aber das ist leider keine Antwort auf meine Frage. Ein Foto von einer Seite ist nicht vergleichbar mit einem Scan. In diesem Fall kann man aus dem betr. Scan noch viel rausholen um die lesbarkeit zu optmieren, wenn du verstehst was ich meine.

      Die Chance einer fernmündlichen Unterstützung ist nunmal um ein vielfaches höher als eine ortliche, dass ist nunmal leider so, sorry.

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Edith,

      Den Vorschlag von Robert würde ich dir auch empfehlen. Ich habe ebenfalls im Nachlass meiner Familie ein paar Dokumente in Sütterlin und Kurrent gefunden. Leider keine Kriegstagebücher, um die ich dich übrigens sehr beneide.
      Ich habe mir ein Schreibheft von "Helmut Delbanco " , Schreibheft der deutschen Schrift gekauft. (A5 30 Seiten) . Erhältlich beim Bund für deutsche Schrift : BfdS.de oder auch bei Amazon. Selber schreiben lernen dauert gar nicht so lange und macht Spaß.

      Wenn du die Schrift selber schreiben lernst, wirst du sie letztendlich auch lesen und entziffern lernen. Wie Uwe schon sagte, man muss sich an den Schreibstil erst gewöhnen, das geht halt
      eben nicht schnell mal zwischendurch.

      Hessen ist wunderschön, aber ich wohne leider nicht dort. Trotzdem viel Erfolg. In dem Fall würde ich mich freuen, noch einmal von dir zu hören.

      Herzliche Grüße

      Marga
    • Hallo Marga,
      danke für deine netten Worte. Trotzdem, ganz so leicht ist die Aufgabe nicht. Ich kann schon eine ganze Menge selbst entziffern, aber dazwischen fehlen mir immer wieder wichtige Worte, die dem ganzen Sinn ergeben. Zum Glück habe ich in dem andern Wehrmachtsforum sehr nette Unterstützung erhalten. Die Sache kommt ganz gut voran. Von den drei Büchern ist eines fertig, 2 sind in Arbeit. Ich bin zuversichtlich, dass es bis Ende des Monats abgeschlossen ist.
      Und ja, es ist wirklich sehr spannend, die Bücher zu lesen. Ich entdecke, wie sehr mein Vater und ich uns ähneln. Leider habe ich das zu seinen Lebzeiten nicht so erkannt. Ich überlege sogar, zu einigen Orten zu fahren, an denen er stationiert war.