Panzer-Brigade 150

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Antje,
      das Museum kenne ich nur von der Internetseite.
      Das Problem ist, wie beim Fort in Huy, das die Ardennenoffensive aus US-Sicht angegangen wird.
      Was im Prinzip ja auch logisch ist. Ich will ja auch nicht das die da jetzt Werbung für die Wehrmacht machen.
      Auch das die Ereignisse aus Sicht der dort lebenden Bürger dargestellt wird ist klar, nachvollziehbar und richtig.
      Jedoch versaut mir das die Chance mehr (detailliertes) über meine Jungs zu erfahren.
      Ich bin mal gespannt auf den Zweiten Teil von "Grenzland in Flammen",
      da wird auch von mir zur Verfügung gestelltes Material u. Wissen eingebracht.
      Vielleicht das dadurch auch wahre Begebenheiten von Belgischen Zeitzeugen ans Licht kommen.
      Ich habe einen alten Dokumentationsfilm bekommen der an Unsinn kaum zu überbieten ist.
      Bei Grenzland in Flammen wird das sicherlich nicht sein, die Recherchen laufen noch,
      es könnte noch eine Weile dauern bis der Zweite Teil präsentiert wird.
      Aber nach meinem Wissensstand lohnt es sich dann auch wirklich.
      Abwarten.

      Wusstest Du das die Stelle an der am 23.12.44 die ersten drei (Billing, Pernass & Schmidt) hingerichtet wurden bekannt ist?
      Nur hat der Eigentümer vor dem Bunker eine Mauer gebaut und den Zwischenraum mit Müll voll geschüttet.Genau da wo die drei gestanden haben.
      Um den Bunker wurde Erdreich geschichtet. Der ist nicht mehr zu erkennen.
      Auf dem Dach des Bunkers stehen meistens Fahrzeuge. Begeistert das die Stelle bekannt ist sind die Bewohner von Henri-Chapelle nicht.
      Es muss in der Vergangenheit immer wieder Besucher dort gegeben haben die dem Fanclub von Onkel Adolf angehörten.
      Dort wurden u.a. Blumen hingelegt. Das die Bewohner der Umgebung da nicht erfreut drüber waren ist logisch.
      Wenn Du das Filmmaterial kennst wirst Du die Umgebung nicht wiedererkennen.
      Obwohl die Stelle ein offenes Geheimnis ist werde ich die genau Stelle hier nicht nennen.
      Ich habe aber einige Bilder. Wie es da jetzt aussieht kann ich nicht sagen, bin nie da gewesen.

      Gruß Wolle
      Wenn über eine dumme Sache endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt. Biografien von 16 Mitglieder der Einheit Stielau.
    • Moin,

      m.E.n. ist der Ursprungsthread inzwischen zu einer "Diskussionsplattform" geworden, welche immer unübersichtlicher wird.

      Daher stelle ich mein persönliches Engagement erst einmal ein und sichte meine Karteikarten erst einmal weiter, siehe:

      ERNST Albert, Hptm. m. RDA: 1.1.45 (*15.11.1912); angestellt 4/43
      Oblt. m. RDA: 1.2.44 (445)

      Fr.Tr.Teil: Pz.Jg.Abt. 24

      ---------------: s.Pz.Jg.Abt. 519
      15.03.1944: F.R. OKH, gleichz. Kdrg. Pz.Jäg.Lehrgang Mielau
      20.05.1944: 299. Inf.Div., als Kp.Chef der Sturmgeschützabteilung
      ---------------: Pz.Jg.Ers.Abt. 9
      02.11.1944: Jagdpanzer-Kompanie 655, als Kp.Chef
      05.02.1945: s.Pz.Abt. 424
      ---------------: s.Pz.Jäg.Abt. 512

      Ritterkreuz
      Nennung im Ehrenblatt 3/45
      __________
      MfG Uwe
    • Hallo Uwe,
      wir habe wie ich meine gerade wieder zurück zur 150.Pz.Brig. gefunden.
      Denn das Museum und die Örtlichkeiten in Henri-Chapelle haben einen direkten Bezug zur Offensive.
      Von mir aus kann Michael die Beiträge die nichts mit der 150. zu tun haben
      (meine Bearbeitung NARA-rolle(n) , Großonkel usw) auch raus holen / umpacken.
      Das stört mich nicht.

      Zu Hpm Ernst !
      Vielen Dank das Du ihn erwähnst.
      Da klingelte was aber ich musste den guten Mann doch erst einmal einsortieren.

      ...Oberleutnant Ernst als Führer eines Teils der Kampfgruppe fuhr selbst ganz vorne
      hinter dem Panzerspähwagenzug. Die restlichen Teile meiner Kampfgruppe (Y) blieben unter
      Oberleutnant Wetterling im jetzige Unterkunftsbereich. (Scherf a.a.O.)
      (Seite 117, Zwischen Ritterkreuz u. Galgen, Michael Schadewitz).

      Ich muss gestehen die Besetzung der einzelnen Kampfgruppen habe ich nicht auf dem Schirm.
      Meist klingelt was bei mir wenn ich einen der Namen höre oder lese, aber ich muss dann nachschauen.
      Ansonsten ist der Herr mir völlig fremd. Da tut sich bei mir gar nichts. =O
      Es ist also gut wenn auch diese Personen erwähnt werden und dann kurz einsortiert werden damit jeder so langsam auf den gleichen Wissensstand kommt.

      Gruß Wolle
      Wenn über eine dumme Sache endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt. Biografien von 16 Mitglieder der Einheit Stielau.
    • Moin Wolfgang,

      bzgl. Pz.Brig. 150 habe ich mich erst nach der Threaderöffnung etwas näher damit befasst.
      Einzig muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich weder Deine I-Netz Seite kannte,
      noch bis heute zur Gänze durchgelesen/studiert habe.

      Wie ich schon schrieb, ich versuche außerhalb der "ausgelatschten Pfade" etwas zu finden.

      Daher hatte ich mein Augenmerk auch u.a. auf "Musculus" und die Pz.Brig. 108 gelenkt ...

      Auf einer der Karteikarten fand ich wieder einmal dieses:

      DREIER Otto, Oblt. m. RDA 1.7.44 (101), *29.11.12

      Fr.Tr.Teil: Pz.Rgt,. 11, Zugfhr. 1. Kp.
      ------------- : I./Pz.Rgt. 11
      --.11.1944: kdrt. zur Pz.Brig. 150 (Musculus)

      4/45 DKiG
      :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

      MUSCULUS Friedrich-Heinz, Oberstlt. d.R. m. RDA: 1.8.44, (*8.10.99)

      26.08.1944 bis 16.10.44 Kdr. Pz.Brig. 108

      __________
      MfG Uwe

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von UHF51 ()

    • Hallo Uwe,
      Wieder Mal herzlichen Dank!

      Beim Namen Musculus läutet es bei mir heftig, und das nicht zu unrecht.
      Wieder ein Zitat aus "Zwischen Ritterkreuz und Galgen" Seite 33 (Autor Michael Schadewitz).

      Verantwortlich für die Gesamtaufstellung der Panzerbrigade 150 'Rabenhügel'
      auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr waren der Wehrkreis XIII sowie vor Ort Oberstleutnant Musculus,
      der ehemalige Kommandeur der Panzerbrigade 108.......

      Auf Seite 34 findet sich ein Zitat von Oberstleutnant Musculus, wiedergegeben von Unteroffizier Georges.

      Oberstleutnant Musculus besichtigte unsere Kompanie. Dabei sagte er:
      'Ihre Einheit ist zu höheren Aufgaben berufen! ....

      __

      Otto Dreier finde ich in der Liste von Schnorr.
      Aber jetzt zeigt sich das mit der Liste von Schnorr auch eine gewisse Vorsicht geboten ist.
      den;

      Robert Schnorr schrieb:

      Also entweder sind das zwei verschiedene Dreier oder Schnorr hat sich geirrt, von wegen Maat (Marine).
      Und jetzt wird es komisch. Denn Uwes Dreier ist einer der mit Panzer unterwegs war.
      In dem Prozess gegen Skorzeny (M1106) findet sich der schon früher genannte Zeuge Sternhuber.
      Der Zeuge Sternhuber (ein Greif der angeblich nie die Frontlinie überschritten hat) nennt die Mitglieder seines Teams.
      Er selber war der Sprecher, Rech war der Fahrer und Bootsmann Dreier der Schütze.
      Als vierten Mann nannte Sternhuber den Oblt. Pforte.
      Nun kann es natürlich sein das Schnorr sich an Hand der Aussage von Sternhuber geirrt hat.
      Oder es gab wirklich 2 verschiedene Dreier ?
      Allerdings fällt mir bei Uwes Beitrag jetzt auf einmal etwas auf

      DREIER Otto, Oblt. m. RDA 1.7.44 (101), *29.11.12.
      Wenn das kleine "m" ein großes "M" sein sollte könnte das Marine heißen.
      Dann würde es ja passen.
      Dreier wäre dann von der Marine zu den Panzern gewechselt.


      Gruss,
      Wolle
      Wenn über eine dumme Sache endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt. Biografien von 16 Mitglieder der Einheit Stielau.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Greif1944 ()

    • Ach Uwe,
      ich hab nun mal eine Schwäche für die Jungs der Einheit Stielau :love: 8| .
      Aber, im ernst. Vielen Dank auch für diese Karte, die kommt zur Sammlung.

      Hallo Michael, Warum die Jungs woanders hin packen?
      Es sind Mitglieder ( wenn auch teilweise nicht im Einsatz gewesen) der Einheit Stielau,
      also gehören sie hier hin. Und wenn ich Informationen zu denen hab kommt die automatisch nach.
      Es wäre dann ja komisch wenn die Informationen wo anders sind. Greif fällt oder steht mit den darin verwickelten Personen.
      Ich würde an deiner Stelle oben die Posts (Berichte) die gar nix mit Greif und der Einheit Stielau zu tun haben raus nehmen.
      Meine beiden Ahnen kannst Du getrost entfernen. Dann ist alles wieder 100% Greif.
      Wenn Du die Personen (Uwe seine Karten und die damit verbundenen Infos) raus nimmst (umpackst) kommt nachher ein ganz bekannter Greif und dann?
      Stelle Dir vor Uwe findet eine Karte von Lt. Arno Krause oder eine Karte von Manfred Pernass......die dann nicht hier landet :eek:

      Grüße ,
      Wolle
      Wenn über eine dumme Sache endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt. Biografien von 16 Mitglieder der Einheit Stielau.
    • Hallo Michael,
      die 150. von der Einheit Stielau zu trennen wäre eine Möglichkeit wenn es gelingen würde auftauchende Namen eindeutig einzuordnen.
      Was der militärische Teil angeht wird von mir recht wenig zur 150. kommen da Gliederung u.s.w. der 150. nicht meine Stärke ist.
      Das könnte aber kommen da ich doch immer öfter auch mit dieser Thematik zu tun bekommen.
      Nur ist das für mich ziemlich zäher Stoff da ich keinerlei militärisches Hintergrundwissen habe.
      Ich schaue gerade nach in welchem Kontext der Name Dreier bei Schadewitz genannt wird,
      dann schaue ich im Prozess gegen Skorzeny mal genau nach.
      Vielleicht finde ich ja etwas das eindeutig auf entweder eine Person oder doch 2 Namensträger deutet.
      Ich habe gerade das Buch (Zwischen Ritterkreuz u. Galgen, Helios Verlag, Autor M.Schadewitz) vor mir liegen.
      In der "Dachaugliederung" heißt die Kommandokompanie nicht Einheit Stielau sondern Kommando-Kompanie v. Behr.
      Darunter Olt. Stielau (160 M.), ca. 24 Aufklärungskommandos, 8 Funkkommandos u. 7 Pionierkommandos.
      Davon je 4 Kdos bei I., II. III., KpfGrp (Kampfgruppen, die als X Y Z bekannt wurden)...weiter gehe ich hier nicht ins Detail.
      ich bin ja auf der Suche nach Oblt Dreier. Und da ist er auch schon.
      In Kampfgruppe III (Z) zunächst unter Hardieck, nach dessen plötzlichen Abgang unter v. Fölkersam.
      Also auf jeden Fall nicht bei der Kommandokompanie, nicht einmal in der Nähe. Auf Seite 26 steht dann folgendes geschrieben

      Michael Schadewitz schrieb:

      Auch die Beutesammelstellen in Deutschland wurden nach brauchbarem Material durchsucht.
      Dazu erhielt der Kompaniechef der Skorzeny zugeteilten Panzerkompanie ) 4./PzRgt. 11, Oberleutnant Dreier,
      in der zweiten Novemberwoche von seinem Kampfgruppenkommandeur (SS-Obersturmbannführer Hardieck) den Auftrag, nach Berlin zu fahren. (Zwischen Ritterkreuz u. Galgen, Seite 26)
      Das ist niemals derselbe Dreier der von den beiden Zeugen (Sternhuber & Schnorr) erwähnt wurde, zumal deren Dreier von der Marine stammte. Ich bin mir nun zu 100 % sicher das es 2 3er :D gab.

      Gr.
      Wolle
      Wenn über eine dumme Sache endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt. Biografien von 16 Mitglieder der Einheit Stielau.
    • UHF51 schrieb:

      <snip>

      MUSCULUS Friedrich-Heinz, Oberstlt. d.R. m. RDA: 1.8.44, (*8.10.99)

      26.08.1944 bis 16.10.44 Kdr. Pz.Brig. 108
      <snip>
      Moin,

      mir ist leider ein Lesefehler bei Obigen passiert.

      Der Vorname ist korrekt als Friedrich-Heinrich zu lesen.

      Siehe Karteikarte!
      :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
      Betrifft :

      BADING, Rudolf. (DOB: 12.08.15 in Bruchhof, Duitsland). (DKG).
      01.12.41 promo to Oblt. 27.07.42 with I./Sturm-Rgt.
      10.10.42 appt Kp.Offz. 2./Sturm-Rgt.
      15.02.44 appt Adj. TransportKol.XI. Ost.
      24.02.44 Oblt., awarded DKG, Trans., Kol. XI. (Ost).
      15.04.44 appt Ia Stab II./KG 200. 25.08.44 Oblt., in 7./KG 200 MIA/WIA? near Muizon/France.
      07.09.44 trf to Fsch.AOK.
      12.44 Oblt., appt Kdr. II./ Fsch.Jg.Rgt. 26.
      01.01.45 promo to Hptm.
      21.01.45 KIA Berlin.
      Buried at Mariendorf

      Quelle:
      ww2.dk/Lw%20Offz%20%20-%20A-F%20Apr%202019.pdf

      __________
      MfG Uwe
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UHF51 ()

    • Hallo Uwe,
      ich erteile Dir Absolution !

      Michael Schadewitz schrieb:

      Oberstleutnant Musculus der den Aufstellungsstab leitete, hatte außerdem die Aufgabe nach Abrücken der Panzerbrigade 150 in die Eifel
      und Beginn der Ardennenoffensive die Auflösungsmaßnamen in Grafenwöhr durchzuführen. (Zwischen Ritterkreuz und Galgen, Seite 39)
      Somit gehört auch er definitiv nicht zur Einheit Stielau.
      Musculus war derjenige der in Grafenwöhr nach Abschluss der Vorbereitungen das Licht aus machte.
      Einer muss es ja tun. :D

      Grüße,
      Wolfgang
      Wenn über eine dumme Sache endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt. Biografien von 16 Mitglieder der Einheit Stielau.
    • Moin Wolfgang,

      die Beleuchtung nicht nur der "Einheit Stielau" und der dadurch evtl. resultierenden Wissenserweiterung bzgl.
      Panzer-Brigade 150, sollte man im Blick behalten.

      Das ist zwar nur meine pers. Meinung, aber ich denke damit hat das Forum und auch Du kaum ein Problem, wenn
      man für die "Einheit Stielau" ein gesonderten Thread eröffnet.

      Natürlich kann man (Forenleitung) erst einmal alles so weiter laufen lassen; aber je länger der Thread um so
      schwieriger wird das Trennen in verschiedene Teilthemen.
      __________
      MfG Uwe
    • Hallo Uwe,
      zu Bading hat Schadewitz in seinem schon zitiertem Buch folgendes;

      - Fallsch.JgBtl Olt Bading bei Kampfgurppe II (Y) unter Hauptmann Scherf.

      Michael Schadewitz schrieb:

      Auch der Bataillonskommandeur der Fallschirmjäger, Oberleutnant Bading,
      hatte seinen Gefechtsstand in einem Haus etwa 200 m oberhalb von mir mit drei Shermann-Panzern als Eingreifreserve eingerichtet.(Zitat Hauptmann Scherf)

      (Seite 106, das ganze spielt sich ab an der Straße nördlich von Ligneuville, auch bekannt als Engelsdorf)
      Und damit hätten wir wieder einen im Sack.

      Gruss,
      Wolle
      Wenn über eine dumme Sache endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt. Biografien von 16 Mitglieder der Einheit Stielau.
    • Hallo Uwe,
      natürlich hast Du recht je mehr Einzelheiten, Namen usw. kommen um so Unübersichtlicher könnte es werden. Dann kommt irgendwann der Moment das hier im Forum ein Schnitt zwischen 150 u. Einheit Stielau gemacht werden muss um eine gewisse Übersicht zu behalten.
      Das wann sollte Michael im Auge behalten.

      Gruss,
      Wolle
      Wenn über eine dumme Sache endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt. Biografien von 16 Mitglieder der Einheit Stielau.
    • Hallo Michael,
      ich glaube nicht das es sich im Moment schon lohnt. Denn bisher wurden ja nur ein paar Leute eindeutig der 150. zugeordnet.
      Falls wir weitere Namen rein bekommen werde ich die ja (wenn möglich) vollständig enttarnen, somit ist eine Trennung der beiden Teile (Stielautruppe und 150.) ja immer noch möglich.
      Jetzt bei der Hand voll Namen sehe ich keinen Bedarf.
      Sollten aus unerwarteter Ecke wichtige Informationen zur 150. rein kommen ist eine Abtrennung auch noch möglich.
      Bis dahin würde ich es so laufen lassen.


      Gruss Wolfgang.
      Wenn über eine dumme Sache endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt. Biografien von 16 Mitglieder der Einheit Stielau.
    • Hagen Berger schrieb:

      Im Spätherbst 1944 beginnen in Friedenthal die Vorbereitungen für die geheim gehaltene Ardennenoffensive. SS-Standartenoberjunker Egon Machetanz gehört dazu: „Während meiner Zeit in Friedenthal war ich Zeuge der intensiven Ausbildung der für den Einsatz ,Greif’ vorgesehenen englischsprachigen Kameraden, u.a. ging es um das Erlernen amerikanischer Verhaltensweisen und Gewohnheiten bis hin zum Öffnen von Zigarettenschachteln u.s.w., Umgang mit amerikanischen Fahrzeugen, Gerät, etc. Diese Ausbildung fand also ganz oder überwiegend in Friedenthal statt. Die Aktivitäten in Grafenwöhr kenne ich nicht. An schallgedämpften Waffen sind wir - jedenfalls die Führer des Jagdverbandes ,Mitte’, soweit ich sie kenne - nicht ausgebildet worden. Gesehen habe ich Pistolen mit Schalldämpfer - in Gebrauch waren sie in meinem Umkreis zu meiner Zeit nicht. Neue Soldbücher und Tarnnamen (Decknamen) haben wir nicht erhalten.“
      Hallo Zusammen,
      in dem Buch In Hitlers Auftrag hinter den feindlichen Linien *WALTER GIRG
      Geheimeinsätze in der Uniform des Gegners Ein Eichenlaubträger zwischen Skorzeny, CIA und BND
      (Verlag für Wehrwissenschaften ISBN 978-3-9816037-1-2)
      taucht ein völlig neuer Name auf, aber ich glaube den können wir unter der Kategorie "Zeuge" abspeichern.
      Denn wenn er die Ausbildung in Grafenwöhr nicht kannte war es nicht weit her mit seiner Teilnahme an Greif.
      Aber als Zeitzeuge möchte ich ihn dennoch erwähnen.

      Gruß Wolle


      * Walter Girg war der einzige deutsche Soldat, der für seine waghalsigen und gefährlichen Einsätze hinter den feindlichen Linien mit dem Eichenlaub zum Ritterkreuz ausgezeichnet worden ist. (Quelle, das oben genannte Buch)
      Wenn über eine dumme Sache endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt. Biografien von 16 Mitglieder der Einheit Stielau.