Beute-Artillerie-Einheiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beute-Artillerie-Einheiten

      Hallo zusammen,

      da wir bereits sehr viel Material zum Thema Beute-Panzer-Einheiten zusammentragen konnten, habe ich die Idee gehabt analog dazu einen zweiten Bereich zu eröffnen. Wie den meisten von Euch bekannt sein dürfte, gab es ja nicht nur im Bereich der Panzer-Einheiten eine Verwendung von Beutematerial innerhalb der Wehrmacht. Im Bereich der Artillerie-Regimenter gab es ja dazu eine vergleichbare Situation.

      Ich habe hier z.B. eine entsprechende Meldung der 88. Infanterie-Division bzgl. einer Zuweisung von Beutegeschützen.

      Quelle: Nara

      Gruß
      Michael
      Dateien
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo zusammen,

      ich konnte noch eine weitere Aufstellung mit Beutegeschützen ausfindig machen. Hierbei scheint es sich um eine Kampfgruppe der 334. Infanterie-Division zu handeln. Leider ist hier aber nicht das Herkunftsland sondern nur das Kaliber angegeben.

      Quelle: Nara

      Gruß
      Michael
      Dateien
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael

      wenn du jede Einheit/Batterie, die zufällig mal Beute-Geschütze hatte, unter "Beute-Geschütz-Einheit" listen willst, dann viel Glück

      ich denke 80-90 % aller deutschen Divisionen hatten mal Beutegeschütze im Bestand - was soll das bringen?

      Im Osten waren es vermutlich nahezu 100 % aller Divisionen ....

      m.E. sind nur Einheiten unter diesem Titel wichtig, die Soll-mäßig/ etatisiert mit Beutegeschützen ausgerüstet waren, das sind dann immer noch geschätzt so 1000 Einheiten der Heeresartillerie und auch innerhalb eines Divisionsverbandes

      Uwe
    • Hallo Uwe,

      schwarzermai schrieb:

      wenn du jede Einheit/Batterie, die zufällig mal Beute-Geschütze hatte, unter "Beute-Geschütz-Einheit" listen willst, dann viel Glück
      es ist schon okay, eine derartige Vermutung hatte ich auch schon aber wie heißt es so schön:

      - ein Forum lebt von seinen Inhalten -

      Was für den einen eine Randnotiz ist, kann für einen anderen die gesuchte Information sein.

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo

      ein Anfang der Divisionen, die sollmäßig mit Beutegeschützen:ausgerüstet waren:


      alle Infanterie-Divisionen der 6. Welle (81., 82., 83. und 88.) - komplett mit tschechischen Geschützen, davon in den IV. Abteilungen mit s.F.H. 25 (t)

      Infanterie-Divisionen der 8. Welle (290. - 299.) - bei 7 Divisionen in den IV. Abteilungen mit s.F.H. 25 (t)

      Infanterie-Divisionen (554. - 557.) - komplett polnische Geschütze: 7,5 cm Feldkanone 97 (p) und 10,5 cm Kanone 29 (p)




      und Heeresartillerie:


      Stellungs-Artillerie-Abteilunegn 801 - 807: alle mit 8,35 cm Flak 22 (t)


      schwere Artillerie-Abteilungen (mot.) 729 und 730 - beide mit schwere 10,5 cm Kanone 35 (t)


      schwere Artillerie-Abteilungen (mot.) I./77, 154 (ehemals II./2), 737 - alle mit s.F.H. 37 (t)



      Uwe