Infos zu meinem Großvater Stab Leichte Flak 834(v)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Abend

      Hat einer von Euch Infos zu Riga Lilaste.
      Da musste mein Großvater vom 19.4-2.6.1943 auf einem Flaklehrgang.
      Wenn ich mit die Ausbildungsliste der 834 an sehe dann sind da doch sehr viele Verschiedene Lehrgänge gewesen.
      Hatte die Luftwaffe( Flak) da einen Ausbildungsplatz.? ?(
      Wo waren die Gebäude oder Unterkünfte? ?(
      Kann mir da einer Helfen.?

      Grüße
      Holger
    • Hallo Holger,

      URANUS schrieb:

      Hatte die Luftwaffe( Flak) da einen Ausbildungsplatz.?
      also da scheint es eine Luftgau-Flakartillerie-Schule mit der Nr. 42 gegeben zu haben, siehe Link:

      de.wikipedia.org/wiki/Höherer_…er_Feld-Artillerieschulen

      siehe auch:

      Feldflakartillerieschule (Ost) 42 (F-FAS 42)

      * Winter 1942/43; 1944 in Lilaste bei Riga.

      Quelle: VMD

      Gruß
      Michael

      PS: Ich habe deine Nachricht zum anderen Thema erhalten. Wenn ich etwas dazu sagen, kann werde ich mich wieder hier im Forum melden OK?
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Holger,

      auf der Suche nach weiteren Information zu dieser Schule habe ich aber noch etwas zur Gliederung bzw. zum Aufbau einer leichten Flakabteilung v. gefunden. :D

      Quelle: Flak von H.A. Koch

      Gruß
      Michael
      Dateien
      • IMG_4573.jpg

        (102,63 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4574.jpg

        (73,64 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael

      Danke Dir für die Info!!!
      Wenn Du etwas zu meiner PN ( Deine Meinung) Sagen könntest würde ich mich darüber Freuen.
      Auch mal Andere Meinungen sind mir Sehr Wichtig!!!
      Vielleicht sieht man das dann Deutlicher.
      Anfrage zum Kommandeur Mertens ((834)der auch die 1 Batterie befehligt haben soll läuft in Freiburg.


      Grüße
      Holger
    • Hallo Holger,

      also diese Karte (Quelle?) ist doch wirklich super. In dem angefügten Ausschnitt kann man ja klar ein taktischen Zeichen mit der Nr. 91 erkennen. Und dieses steht lt. Heeres-Dienstvorschrift 272 für ein Feldlazarett (mot.) siehe hier:

      lexikon-der-wehrmacht.de/Zusatz/Heer/Taktik/Sanitaets-R.htm

      Also, dass wäre für mich auf jeden Fall stimmig, wenn das Zeitfenster für diese Karte auch richtig ist.

      Gruß
      Michael
      Dateien
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael

      Die Karte kommt aus Freiburg aus der Akte der H.Gruppe Nord.
      Diese Karte ist vom 1.7.1944.
      Ich meine die 91 ist für das Feldlazarett Balvi.
      Am 26.7.1944 ist Balvi Krankensammelstelle.
      Aber könnte das passen das Viksna am 24/25.7.1944 ein H.V.pl war.?
      Was meint Ihr??
      Im Brief steht das der H.V.pl sich schon weiter Abgesetzt hatte wegen der Drohenden Gefahr.!
      Warum bekommen die einen Fahrbefehl von Vilaka über Kuprava (Wo ja Heftig Gekämpft wurde) nach Balvi.? ?(
      So wie das im Brief steht waren die nicht in Balvi sondern auf dem Weg bei einem H.V.Pl.
      Da muß es was zwischen Kuprava und Balvi am 24/25.7.1944 gegeben haben.
      Uns kommt da Viksna auf dem Plan.
      Da ja auch der Gef.Stand in Kubuliski zu der Zeit war.
      Was ich aus den Akten der H.Gruppe Nord jetzt auch weiß.
      Da wollte Großvater ja auf dem Rückweg unbedingt vorbei Fahren.
      Bahnhof Viksna ca.10bis 15 Km von Kuprava.
      Was meint Ihr oder Du Michael zu dem Punkt Viksna?
      Könnte das passen?
      Bin über Infos sehr Dankbar.

      Grüße
      Holger
    • Hallo Michael

      Ich kann Dir das noch nicht sagen.
      Ich weiß auch nur das ab dem 27.7.1944 (Laut VBK) Litene genannt wird.
      Das Lazarett in Balvi war ja in der Verlegung.
      Wir haben uns das Tausendmal durch den Kopf gehen lassen was da am 24/25.7.1944 war.
      Habe seid Tagen mit meinem Lettischen Freund das ganze noch mal Durchgespielt und Durchgespielt!!
      Vielleicht war Großvater da in Kuprava ja Gekämpft wurde und der H.V.PL sich ja schon Abgesetzt hatte doch bis Litene gefahren.
      Dann würde auch passen das er auf der Rückfahrt den Gef.Std.suchte der ja in Kubuliski war.
      Jetzt kommt wieder der Brief ins Spiel wo auch die Beschreibung mit dem Falsch Abgebogen mit unserem Viksna passt.
      Ich komm von diesem Viksna nicht los sagt mir meine Innere Stimme.
      Kann ich anders leider nicht Erklären aber es ist doch schon Komisch !?
      Wir sind nun der Meinung nach Tausend Überlegungen das Kreuz in Viksna an der wohl Richtigen Stelle steht.
      Nun ja ich muss mich nun wohl damit abfinden das unser Vermuteter H.V.Pl nirgends Aktenkundig ist.
      Sonnst hätten wir doch bestimmt einen Hinweis gefunden.
      Aufgeben gibt es noch nicht!!!

      Grüße
      Holger
    • Hallo Holger,

      alles in allem würde ich sagen, dass du mit deinen Nachforschungen schon so weit gekommen bist, dass andere davon träumen können. Ob sich jetzt auch noch die letzten Puzzelteile klären können, weiss ich leider auch nicht.

      Was Litene angeht, so wäre ich über eine entsprechende Einheits-Angabe sehr dankbar. Es ist deutlich leichter damit zu starten als anders herum.

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael

      Alles Gut!!
      Da Du ja mehr Erfahrung hast wo man nach Infos Suchen kann ist meine Hoffnung das du was in deinem Archiv hast .
      Ich Suche ja die kleinste Info um das Bild zu dem besagten Zeitraum ab
      zu runden.
      Vielleicht gibt es ja was ?
      Zur San .Kom.2/183. Litene, Balvi , oder Kubuli.
      Oder wo kann ich da Suchen??
      Bis jetzt muss ich sagen waren Deine Infos (NARA) für mich Persönlich Sehr Hilfreich!!!! :thumbsup:
      Ein Großes DANKE!!
      Naja die Hoffnung ist immer da!! :)
      Grüße
      Holger
    • Hallo Holger,

      URANUS schrieb:

      So nun Infos aus Freiburg bekommen.
      Wieder ein Steinchen mehr zur letzten Fahrt von Großvater.
      Habe nun noch sehr Wichtige Infos um die letzten Tage um den 24/25.7.1944 bekommen.
      Das Bild hat sich Abgerundet!!!!
      Das muss ich erst mal Sacken lassen.
      meinen Glückwunsch, dass hört sich doch Klasse an. Ich hoffe doch, dass du uns die vorliegenden Informationen auch zukommen lassen wirst.

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael

      Ja die Akte der 834 hat mir jetzt doch noch Wichtige Infos gegeben.
      Wenn ich den Besagten Brief abgleiche dann Rundet sich das Bild jetzt ab.
      Sie haben die Schwerverletzten wohl von der Kämpfen der 4 Batt. bekommen.
      Zur 4. Batt. die hinter Vilaka Richtung Vecumi in Schwere Kämpfe im Erdeinsatz lag war die Verbindung Abgerissen.
      Die 1. Batt. Kämpfte die 4.Batt dann wieder frei.
      Sogar der Feldarzt ( Dr. Langhoff) kämpfte an Vorderster Front mit.
      Jetzt ist es wohl so gewesen das Großvater am 24.7.1944 die Schwerverletzten der 4. Batt. in seinem Sanka liegen hatte.
      Dann ging es weiter über Kuprava(wo ja auch Gekämpft wurde) Viksna (Vermutung ) nach Kubula oder nach Litene.
      Am 25.7.1944 auf dem Rückweg Suchte er ja den Gef.Std. der sich ja in Kubuliski befand aber sie ja Falsch Abgebogen waren.
      Da kommt nur Viksna in Frage nach dem Brief.
      Dann steht unser Kreuz doch an der Richtigen Straße. :)
      Für mich passen nun ( Fast Alle )Mosaiksteinchen zusammen.
      Nur das eine Fehlt noch des H.V.Pl. Kubuli oder Litenen.?
      Da muß es doch auch was geben an Infos aber ich weiß bald nicht mehr wo ich Fragen soll.? ?(
      Dann hätte ich es 100% zusammen.

      Hinweg passt nun und Rückweg ( Viksna) passt auch.

      Grüße
      Holger