RAD Reichsarbeitsdienst Abteilung 1/382

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RAD Reichsarbeitsdienst Abteilung 1/382

      Hallo Zusammen,

      ich habe einige Fragen, vielleicht kann mir jemand diese beantworten?

      Vorab : Ich wusste nicht wo ich diesen Treat reinschreiben sollte, falls er hier Falsch ist, bitte ich euch Ihn zu verschieben.
      Danke

      Ich habe 4 Urkunden von einer Person. Darunter eine Schutzwall Ehrenzeichen Urkunde. Das besondere daran ist, das sie am 15.12.44 ausgestellt worden ist.
      Ersteinmal wurde dieses Abzeichen nur bis 1940 verliehen. Erst ab dem
      10. Oktober 1944 wurde es neu verliehen.

      1. Frage: weiß jemand wie viele Verleihungen es im zweiten Step gab?
      2. Frage: auf dieser Urkunde sieht man die Abkürzung:
      beim Beauftragten d.R.A.F.i.G.G. ( Baudienst ) , für was steht diese Abkürzung?
      3. Frage: weiß jemand wo sich diese Abteilung aufhielt?


      Fotos: Eigentum
      Dateien
      Mein Opa Josef Stürwold ist am 10.02.43 in Repjewka, westlich von Woronesch gefallen.
      Er war in der 3. Inf. Reg. 695. Die 695. war der 340. Infanterie Division unterstellt. Wehr weißt etwas über dieses Regiment bzw. Division?
      Danke
    • Hallo UHF 51,

      vielen Dank, das ging schnell!

      Das hört sich wichtig an. Ist das so , oder war das nichts besonderes?

      Werde jetzt das WWW auf dem Kopfstellen ;)
      Gruss SAndro
      Mein Opa Josef Stürwold ist am 10.02.43 in Repjewka, westlich von Woronesch gefallen.
      Er war in der 3. Inf. Reg. 695. Die 695. war der 340. Infanterie Division unterstellt. Wehr weißt etwas über dieses Regiment bzw. Division?
      Danke
    • Hallo Sandro,

      also dass ist eine harte Nuss aber ich konnte folgende Angaben finden:

      Gruppe 382:

      09.41-11.41: Heeresgruppe Süd
      01.45-03.45: Freudenthal (DRK)
      04.45: Jüterbog, Berlin (DRK)
      05.45: Tischau, Tabor, Berlin (DRK)

      2/382

      09.41-12.41: H VI, Heeresgruppe Süd

      3/382

      09.41-12.41: H VI, Heeresgruppe Süd

      4/382
      12.40: RAF
      09.41-12.41: H VI, Heeresgruppe Süd

      6/382
      09.41-12.41: H VI, Heeresgruppe Süd

      Gruß
      Michael

      Quelle: Der RAD im Kriegseinsatz 39-45 v. Böhm

      PS: Ich habe mal die HK`s entfernt. Du kannst dir bestimmt denken, was ich noch für ein Anliegen zu diesem Konvolut hätte.......:D
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Moin,

      der wichtigste Hinweis befindet sich zur RAD Abt. 1/382 auf der Urkunde, d.h. der Ort Bautsch, passt auch bzgl. der Gruppe (Protektorat Böhmen & Mähren)!!

      Alles Sonstige ist nicht relevant!!

      Zur Quelle "Böhm":
      Meine eigene Recherche gibt noch das Folgende her:
      Stand: 01.11.1941 / HGr.Süd / z.V. Pz.A.O.K. 1
      Höh.RAD-Führer H[eer] 10 mit den RAD-Gruppen mot. I, II, III, IV, V sowie RAD-Gruppen K 350 und K 382
      :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
      RAD Abt. 2/382 = 14 372 (Fp.Nr. ab 12.11.1943 RAD Abt. 4/386, gestrichen 19.07.1944)
      RAD Abt. 3/382 = 16 151 (gestrichen 12.11.1943)
      RAD Abt. 4/382 = 31 441 (gestrichen 12.11.1943)
      RAD Abt. 6/382 = 14 135 (gestrichen 12.11.1943)

      Dies bedeutet, dass die 1/382 keine Fp.Nr. erhielt und in Bautsch einstweilen verblieb.

      MfG UHF51
    • Hallo Zusammen,

      ersteinmal vielen Dank, an alle, für die vielen Infos.

      @Michael , danke das du die Bilder entnaziefiziert hast. Hab ich leider verpeilt ;)
      Natürlich, werde ich dir die Urkunden und meine ca. 25 anderen Urkunden zu Verfühung stellen. Werde sie bei Gelegenheit einscannen und euch zukommen lassen.

      Also kann man jetzt ersteinmal sagen, das diese Person 1944 in Bautsch war und hat für seine Tätigkeiten vor Ort das Schutzwall Ehrenzeichen bekommen.

      Gruss Sandro
      Mein Opa Josef Stürwold ist am 10.02.43 in Repjewka, westlich von Woronesch gefallen.
      Er war in der 3. Inf. Reg. 695. Die 695. war der 340. Infanterie Division unterstellt. Wehr weißt etwas über dieses Regiment bzw. Division?
      Danke
    • H9Sanchez;25332 schrieb:

      <snip>

      Also kann man jetzt ersteinmal sagen, das diese Person 1944 in Bautsch war und hat für seine Tätigkeiten vor Ort das Schutzwall Ehrenzeichen bekommen.

      Gruss Sandro


      Moin,

      es steht doch alles auf der Urkunde, Dienststelle und auch der Ort, welche dem Mann 1944 verliehen wurde!:cool:
      Nur die 1941 verliehene Urkunde für das KVK m.S. (2. Klasse) bezeugt, dass der Mann irgendwo an der Front oder im Rückraum aktiv war!

      MfG UHF51
    • Hallo UHF51,

      vielen Dank

      Ich bin davon ausgegangen das es sein Wohnort wäre. Aber jetzt bin ich ein Stück schlauer. DAnke

      Ist das bei jeder Urkunde , wo ein Ort bei der Person dabei steht ?

      Gruß Sandro
      Mein Opa Josef Stürwold ist am 10.02.43 in Repjewka, westlich von Woronesch gefallen.
      Er war in der 3. Inf. Reg. 695. Die 695. war der 340. Infanterie Division unterstellt. Wehr weißt etwas über dieses Regiment bzw. Division?
      Danke