Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Marianne, Zitat von MarianneH: „Ich hatte mich ursprünglich an der 2. Hundemarke Orientiert: 3. Kompanie Landesschützen-Ersatz-Bataillon 9 “ den Ansatz kann ich zwar nachvollziehen aber in vielen Fällen ist das leider eine Sackgasse. Die Einheit die die Erkennungsmarke ausgegeben hat, muß nicht zwansläufig die letzte Einheit gewesen sein, in der er seinen Dienst versehen hat. Zu diesem Thema findest du hier einen sehr informativen Beitrag vom User UHF: Wissenswertes zur Erkennungsmarke (E.…

  • Hallo zusammen, vielen Dank für Eure Unterstützung, da ist ja jetzt schon einiges zusammengekommen. Gruß Michael

  • Hallo ITR, Zitat von ITIR89: „Ich werde versuchen, mehr zu finden ... “ alles klar verstanden......... Zitat von ITIR89: „Ich recherchiere über einen deutschen Fallschirmjäger der 4. Division, der im April 1945 getötet wurde, wenn du interessiert bist. “ selbstverständlich wäre das interessant, zumal es sein kann das sich dann noch weitere Daten finden lassen. Erstelle am besten einen neuen Bereich im Personenregister und teile uns bitte den aktuellen Stand zu deinen Nachforschungen mit. Gruß Mi…

  • Guten Abend und herzlich Willkommen auf wehrmachtforum.de, Zitat von MarianneH: „Leider werde ich nicht so ganz schlau aus dem Truppenteil "Landesschützen-Pionier-Bataillon 522" Handelt es sich um einen Zahlendreher? Ich kann nichts dazu finden. “ das es in diesem Zusammenhang zu Fehlern kommt, habe ich leider schon häufiger gelesen. Bataillone mit der Nr. 522 habe ich auf die schnelle folgende gefunden: - Landespionier-Bataillon 522 - Brückenbau-Bataillon 522 - Nachschub-Bataillon 522 - Sicheru…

  • Hallo Dominik, also für den Moment scheint es so zu sein, dass er bei den Kämpfen um den Brückenkopf von Anzio gefallen ist. Basisdaten und entsprechendes Kartenmaterial findest du dazu im folgenden Link: de.wikipedia.org/wiki/Operation_Shingle Jetzt müssen wir erstmal versuchen die genaue Einheit zu ermitteln, die sich zum besagten Zeitpunkt in oder um Cisterna di Littoria aufgehalten hat. Ein paar Anhaltspunkte haben wir ja schon. Gruß Michael

  • Hallo ITR, ich bin es wirklich langsam leid, dich ständig ermahnen zu müssen. Hast du meine Antwort zu deiner letzten Frage nicht gelesen: Veteranenvereinigung heute Um es kurz zu machen. Wenn ich noch ein mal einen Beitrag von dir lese, der nicht mit einer Anrede beginnt und mit einer Grußformel endet, werde ich dich hier im Forum mit einer Zeitsperre belegen. Das gleiche gilt für das schreiben eines 1 oder 2 Zeilers. Wenn du eine Frage hast, dann schreibe sie auch so, dass du dem lesenden alle…

  • Hallo Melanie, Zitat von Wehrmachtlexikon: „Ich werde jetzt mal schauen was wir über seine Zeit beim Lehr-Regiment Brandenburg zbV. 800 zusammentragen können. “ ich habe mich jetzt mal etwas genauer mit diesem Thema beschäftigt aber ich glaube nicht, dass ich das zeitlich leisten kann. Das Problem ist der Punkt, dass ich keine Gesamtübersicht finden kann. Wenn überhaupt sind es immer nur kleine Bruchstücke, die sich finden lassen. Ich würde daher vorschlagen, dass du dir das folgende Buch zulegs…

  • Hallo Michael, Zitat von Kaapo: „den Wehrpass den Unterlagen hinzufuegen zu lassen ist keine schlechte Idee. Werde nachfragen. Vielen Dank Michael “ vielen Dank für die Rückmeldung. Es würde mich freuen, wenn du uns dazu auf dem laufenden halten würdest. Gruß Michael

  • Hallo Wim, Zitat von Winkeler: „transformiert nach die "Fläm. Flak Abt. 590" “ besten Dank, da ist ja noch einiges zusammen gekommen. Aufgrund der Vielfalt an unterschiedlichen Einheiten und Organisationen werde ich diesen Bereich doch lieber zusammenlassen. Wenn du noch Ergänzungen dazu haben solltest, nur her damit. Gruß Michael

  • Hallo Wolfgang, bitte nicht wundern aber ich prüfe im Moment noch die Möglichkeiten einer schnellen und effektiven Einbindung deiner Listeninhalte. Ich möchte nämlich vermeiden, alles manuell einfügen zu müssen. Ich halte dich dazu aber auf dem laufenden. Gruß Michael

  • Hallo Wim, vielen herzlichen Dank für das einstellen, dieser für mich vollkommen neuen Informationen. Gab es hier auch wieder uniformspezifische Abweichungen wie bei den Wachabteilungen? Gruß Michael PS: Ich schau mal ob es nicht besser wäre, zu der Fabriekswacht wieder einen neuen Bereich zu eröffnen. Ist die Schreibweise richtig oder Fabrikwacht?

  • Hallo Matzel, Zitat von Matzel59: „Weis jemand wie 1945 für diese Einheit die Erkennungsmarke wahr. “ darüber kann man leider nur spekulieren. Hintergrund dazu ist der Punkt, dass die Erkennungsmarke dem Soldaten (unter normalen Umständen) von dem Truppenteil ausgehändigt wurde, zu dem er eingezogen wurde bzw. in dem er seine Grundausbildung absolviert hatte. Das bedeutet auf der anderen Seite, dass die Marke nicht zwangsläufig etwas mit dem Truppenteil zu tun hat, in dem er zuletzt seinen Diens…

  • Hallo zusammen, diese Unterlagen zu Postleitzahlen und Gebieten im Dritten Reich können bei Nachforschungen bestimmt sehr hilfreich sein aber schaut am besten selbst. Quelle: Nara Gruß Michael

  • Hallo Robert, Zitat von Danzig: „dann haben wir hier den Stab des II. Bataillons vom Regiment. “ besten Dank für deine Unterstützung. Hallo Matzel, für eine bessere Einordnung der 50. Infanterie-Division habe ich noch eine entsprechende Lagekarte beigefügt. Eingezeichnet sind hier die jeweilgen Frontabschnitte ab Oktober 1944 aber schau am besten selbst. Quelle: Chronik der 50. Infanterie-Division (Traditionsgemeinschaft) Gruß Michael

  • Hallo Heidrun, Zitat von Marga: „Ich verstehe inzwischen global worum es hier geht. Trotzdem, ganz schön verzwickt, diese Angelegenheit. “ dass ist abzulut verständlich, es ist ja nun noch kein Meister vom Himmer gefallen. Wenn dir etwas unklar sein sollte, oder zu einem Thema nicht ausreichende Infos vorliegen, einfach fragen. Dafür sind wir ja schließlich hier. Gruß Michael PS: Und glaube mir, ich lerne auch noch jeden Tag dazu....

  • Hallo Dominik, ich habe jetzt mal angefangen, mich mit dem zweiten Soldaten zu beschäftigten. So wie ich das sehe, haben wir zumindest schon mal einen Treffer für Pomezia. Ich werde mich jetzt mal etwas genauer mit der 4. Fallschirmjäger-Division bzw. der 65. Infanterie-Division beschäftigen und mich wieder melden. Gruß Michael Quelle: 194.242.233.149/ortdb/ortdbxp.…=10&submit=Daten+absenden

  • Hallo zusammen, passend zu diesem Thema habe ich Euch mal entsprechende Literatur eingestellt: deutsche Serienverbrecher im Dritten Reich Serienmörder des Dritten Reiches von Wolfgang Krüger Hardcover, 270 Seiten, zahlreiche s/w Abbildungen Auszug zum Inhalt: Nach umfangreichen Recherchen legt Wolfgang Krüger einen weiteren Band zu Kriminalfällen aus der Zeit des Dritten Reiches vor. Diesmal begibt sich der Celler Kriminalhistoriker auf die Spur unheimlicher Serienmörder. Es ist keineswegs die A…

  • Hallo zusammen, ich konnte zu diesem Thema eine weitere Person ausfindig machen: Johann Eichhorn (* 8. Oktober 1906 in Aubing; † 1. Dezember 1939 in München) war ein deutscher Mörder. Für fünf Morde und neunzig Vergewaltigungen wurde er zum Tode durch das Fallbeil verurteilt und hingerichtet. Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Johann_Eichhorn_(M%C3%B6rder) weiterführende Informationen findet ihr auch unter diesem Link: merkur.de/lokales/muenchen/wes…bestie-aubing-751796.html Gruß Michael

  • Nachtrag: Zitat von Matzel59: „Feldpostnummer 20001 “ FPN 20001 (Mobilmachung-1.1.1940) Stab II Grenz-Infanterie-Regiment 123, dann Stab II Infanterie-Regiment 123 (28.4.1940-14.9.1940) Stab II u. 5.-8. Kompanie Infanterie-Regiment 123 (1.8.1943-23.3.1944) 3.2.1944 Stab II u. 5.-8. Kompanie Grenadier-Regiment 123. Gruß Michael

  • Nachtrag zur Divisionsgeschichte: ich habe mich jetzt mal etwas zum besagten Zeitfenster mit folgendem Ergebnis eingelesen: Armee-Oberkommando 4 Tagesmeldung vom 30.12.1944 Bei schwächerem feindlichen Luftwaffeneinsatz und geringer feindlicher Stosstrupptätigkeit als in den Vortagen verlief der Tag ohne besondere Kampfhandlungen. Anzeichen für unmittelbar bevorstehenden feindlichen Großangriff wurden am 30.12.1944 noch nicht festgestellt. Verluste am 30.12.1944 bei der 50. Infanterie-Division ke…