Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Wirbelwind, also das ist wirklich nicht gerade einfach. Ich habe mich jetzt bestimmt schon 2-3 Stunden durch unterschiedliche Rollen gewühlt aber nicht eine Angabe gefunden. Die eigentlichen Kampfhandlungen auf Armeeebene darzustellen ist das eine aber auf Bataillonsebene sehe ich im Moment schwarz. Ich halte dich aber weiterhin auf dem laufenden. Gruß Michael

  • Nachtrag: eine Seite ist leider beschädigt und kann daher nicht richtig angezeigt werden. Quelle: Nara T-314 R-755 XXVI.AK Gruß Michael

  • Hallo zusammen, anbei mal eine sehr interessante Geschichte aus dem Leben des Kanoniers Pallaschke vom Artillerie-Regiment 291. Beschrieben wird hier ein Vorfall und die entsprechende Untersuchung einen unerlaubten Grenzübertritts an der deutsch-russischen Grenze im Oktober 1940. Quelle: Nara T-314 R-755 XXVI.AK Gruß Michael

  • Hallo zusammen, wie die meisten von Euch wissen, bilden Meldungen von Divisionen, Korps, Armeen usw. eine feste Basis eines jeden Kriegstagebuches. Gerade diese Art an Informationen sind für etwaige Nachforschungen unentberlich. Die folgenden Seiten geben einen sehr guten Überblick zum Meldewesen innerhalb eines Armee-Korps und zeigen so, welche Meldungen zu welcher Zeit und durch wen erarbeitet wurden. Quelle: Nara Gruß Michael

  • Herzlich Willkommen auf wehrmachforum.de, schön zu sehen, dass sie/du meinem Aufruf gefolgt sind. Bevor wir hierzu aber ins Detail gehen, ein paar Sachen vorweg: 1. ) bitte bei jedem Beitrag mit einer Anrede bzw. einer abschließenden Grußformel schreiben 2. ) die Email betrachte ich jetzt erstmal als erledigt und der gewählte Bereich hier im Forum ist richtig. Welche weiteren Anhaltspunkte haben wir denn noch ausser einem Namen und der Funktion? Gibt es vielleicht noch irgendwelche Bilder oder a…

  • Hallo Hanna, erstmal vielen Dank für das Feedback zu deiner Präsentation. Wie ich deinen Ausführungen entnehme, hat sie wohl bei den Beteiligten für richtiges Interesse und Betrofffenheit gesorgt. Ich finde es wirklich ausgesprochen gut, dass du dich dazu bereit erklärt hast, diese Aufgabe zu übernehmen und umzusetzen. Also mich persönlich würde es sehr freuen, wenn du die Inhalte hier einstellen würdest. Allerdings mußt du aller Wahrscheinlichkeit nach, dass Format wechseln bzw. von den betr. S…

  • Hallo Uwe, Zitat von schwarzermai: „letztlich kann natürlich auch eine Korpstruppe überall tatisch eingesetzt werden und trotzdem Korpstruppe sein.. “ da bin ich bei dir......... Hallo Wirbelwind, Zitat von wirbelwind: „Es existiert eine Nara-Rolle 314 R 1565 LXXII. Armeekorps von 21.09.1944-22.01.1945. Habe die Hoffnung, dass es da vielleicht nähere Informationen zu meinen Fragen geben könnte. Selbst besitze ich besagte Rolle nicht, aber vielleicht gibt es den ein oder anderen Forumsteilnehmer,…

  • Hallo zusammen, anbei ein weiteres Fernschreiben zum Thema Sicherungstruppen. Dieses ist datiert auf den 4.12.1944 und beinhaltet die Information, dass die Kampfgruppe Hauser weiterhin für die Sicherung bzw. instandhaltung der Wolfschanze verantwortlich ist. Zudem wird hier befohlen, aus nicht frontverwendungsfähigen Soldaten des Grenadier-Bataillons z.b.V. 929 eine Wachkompanie in Stärke von 150 Mann zur Bewachung der Anlage aufzustellen. Quelle: Nara Gruß Michael

  • Hallo Uwe, vielen Dank für den Hinweis aber es war auch nicht meine Absicht damit auf den Werdegang dieses Soldaten einzugehen. Ich wollte damit nur folgende Unstimmigkeit in der vorgelagerten Geschichte dieses Bataillons aufzeigen: Das Bataillon wurde am 9. Dezember 1944 zum Korps-MG-Bataillon 472 umbenannt. Das Bataillon unterstand nun dem LXXII. Armeekorps in Ungarn. Am 8. Dezember 1944 im rechten Abschnitt vom Plattensee bis zum Velencesee das Generalkommando des LVII. Panzer-Korps mit der 1…

  • Hallo zusammen, der folgende Bereich wurde jetzt entsprechend bereinigt: Namensliste von Brandenburgern Für etwaige Ergänzungen habe ich ihn erstmal offen gelassen. Gruß Michael @Danzig vielen Dank für den Hinweis Robert und natürlich auch an dich Uwe für das einstellen.

  • Hallo Wirbelwind, einen ersten Hinweis konnte ich schon zum Korps-Maschinengewehr-Bataillon 472 finden. Im LDW ist ja zu diesem Bataillon folgendes festgehalten: Die Aufstellung des Korps-Maschinengewehr-Bataillon Lausitz wurde mit Befehl vom 17. Oktober 1944 befohlen. Die Aufstellung war bis zum 5. Dezember 1944 zu beenden. Eingesetzt wurde das Bataillon in Ungarn. Das Bataillon wurde am 9. Dezember 1944 zum Korps-MG-Bataillon 472 umbenannt. Das Bataillon unterstand nun dem LXXII. Armeekorps in…

  • Hallo zusammen, anbei ein weiteres Unternehmen unter Beteiligung von Brandenburgern mit dem Decknamen Schwarz. Vorgesehen war dieses Unternehmen wohl für Mitte 1943 und sollte die nationale serbische Organisation bzw. Armee des Draga Mihajlovic zerschlagen. Folgende Einheiten bzw. Truppenteile waren dafür vorgesehen: - 1. Gebirgs-Division - II./4. Regiment Brandenburg - 1 verstärkte Regiments-Gruppe der 104. Jäger-Division bestehend aus: ----------------------------------------------------------…

  • Hallo zusammen, ich konnte noch weiteres Material zum Thema Brandflaschen finden. Wie ihr aus den Unterlagen entnehmen könnt, scheint es aber neben dem bekannten Molotow-Cocktail noch eine weitere Art bzw. Sorte gegeben zu haben. Quelle: Nara Gruß Michael

  • Hallo zusammen, ich habe wohl noch einen weiteren Minentyp gefunden. Dieses mal handelt es sich um eine Infanteriemine, die aus einer 200 g Sprengladung in einer grün gestrichenen Holzkiste bestand. Gefunden wurde dieser Minentyp wohl im Juli 1941 und gemeldet wurde er vom Armee-Pionier-Führer der 6. Armee. Quelle: Nara Gruß Michael

  • Hallo Wirbelwind, Zitat von wirbelwind: „soweit wie ich es bisher erkennen konnte, gibt es nicht allzu viel Literatur/Berichte zur H IX und Ziller. Vielmehr reduziert sich dass auf 2 Berichte. Schade eigentlich, weil der Nurflügler eine Novität darstellte und sicherlich auch nicht ganz leicht zu fliegen war. Weshalb die Wahl auf Ziller fiel, konnte ich bisher nicht herausfinden. “ die Datenlage über Ziller ist wirklich dünn, mal schauen......... Ich habe sogar ein Buch über dt. Testpiloten aber …

  • Hallo Daltim, ich habe mir gerade nochmal das Thema Karte angeschaut bzw. abgeglichen. Also die taktischen Zeichen für die 17. Panzer-Division bzw. das Panzer-Grenadier-Regiment 40 passen auf jeden Fall. Bei der dritten Flagge scheint es aber eine optische Abweichung zu geben, wie ich gerade festgestellt habe. Wenn ich genau schaue würde ich sagen, dass diese dreieckig ist. Somit wäre diese nicht für ein Regiment sondern für ein Bataillon oder auch eine Abteilung. Da ich aber immer noch eine 63 …

  • Guten Abend, Zitat von Ahnenkult: „Danke für den Hinweis. Ich kämpfe momentan an 2 Fronten. Ahnenforschung durch eigene Recherche, wozu unter anderem mein Beitrag hier gehört. Ich bin zu DDR Zeiten aus politischen Gründen Zwangsadoptiert, habe quasi so gut wie keine Infos, aber ein sicherlich nachvollziehbaren Drang soviel heraus zu finden wie mir möglich ist. DNA Abgleiche, die mir schon geholfen haben zumindest 3 lose Enden wieder aufzugreifen. “ erstmal vielen Dank für die Hintergrundinformat…

  • Hallo Hermann, Zitat von Johnny1988: „Da ich umgezogen bin hatte ich bis heute leider keinen Internetzugang. Auch per handy geht's bei mir nur über WLAN. “ schön mal ein Lebenszeichen von dir zu erhalten. In meinen Augen ist es nämlich immer besonders ärgerlich, wenn sich ein Suchender nach entsprechender Beitragserstellung nicht mehr meldet. Wie du dir bestimmt vorstellen kannst, liegen derartige Infos nicht in einer Schublade, sondern müssen meist recht aufwendig zusammengetragen werden. Zitat…

  • Hallo Wirbelwind, es freut mich zu sehen, dass du diese ganzen Informationen erhalten hast. Auch wenn es sich hier teilweise um sehr kleine Einheiten handelt, kann ich mir gut vorstellen, dass wir das eine oder andere finden werden. Wie die Vergangenheit oftmals gezeigt hat, muß man nur lange genug am Ball bleiben und manchmal kommt einem auch der Zufall zur Hilfe. Die besagte Rolle sollte ich eigentlich haben und wird von mir entsprechend gesichtet. Gib mir bitte etwas Zeit, ich melde mich wied…

  • Nachtrag: für die Großoffensive der Roten Armee (Ende Juni 1944) habe ich noch sehr gutes Material gefunden, was die Gesamtsituation widerspiegelt. 27.06.1944 Quelle: Nara Gruß Michael