Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 733.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo zusammen, hier habe ich auch noch was gefunden, dass hier wohl gut rein paßt. Es geht um das Unterminieren (Stollenbau) im zweiten Graben von festen Abwehrfronten zur Schonung von Waffen und Material. Gruß Ulf Quelle NARA

  • Hallo zusammen, hier habe ich einen wirklichen Exoten gefunden. Es sollte bis zum 15.1.1945 ein Pionier-Eissperr-Bataillon im Wehrkreis I aufgestellt werden. Gruß Ulf Quelle NARA

  • Hallo zusammen, hier habe ich was interessantes gefunden. Ein Zerstörgerät für Knüppeldämme, sollte ähnlich konzipiert sein wie das Gerät für Eisenbahn-Holzschwellen, siehe Link: Schienenwolf de.wikipedia.org/wiki/Schienenwolf Aber lest selbst. Gruß Ulf Quelle NARA

  • Hallo Paule, vielen dank für das Einstellen. Wirbelwind da gebe ich dir recht, denn diese Zeit hatte man nicht mehr. Und so mussten Sie diese "ressourcen" an Spezialisten schützen. Gruß Ulf

  • Hallo Peter, also die Kragenpatten sehen recht Dunkel aus, ich würde sagen er ist Angehöriger der Flakartillerie (Rote Farbe). Und das hast du soweit schon richtig erkannt, er hat einen Unteroffiziers Dienstgrad. Welchen genau das kann ich nicht erkennen. Zum Bild 2 kann ich dir so auf die schnelle nichts sagen. Gruß Ulf

  • Hallo Micha, danke für die Berichtigung Gruß Ulf

  • Hallo Micha, das ist wirklich interessant. Habe bis dato noch nichts von schwedischen U-Booten gehört, geschweige den das die sich zu der Zeit rausgetraut haben. Aber berechtigter weise aus Angst vor möglichen Angriffen entsprechend auffällig gekennzeichnet. Gruß Ulf

  • Flammenwerfer 42

    PzPiKp420 - - Waffen & Ausrüstung

    Beitrag

    Hallo Daniel, ist wirklich interessant was man alles so findet. Danke Gruß Ulf

  • Hallo Paule Wirklich interessant vielen Dank für das einstellen. Auch der Passus für die taktische und disziplinarische Unterstellung. Gruß Ulf

  • Hallo Renate, ja manchmal ist es schon komisch wie das Leben so mit einem spielt. Waren sie beide in der selben Einheit, weißt du das? Also das Ehrenkreuz des Weltkrieges 1914-1918 gab es für die Teilnahme am Krieg, und wurde am 13.7.1934 gestiftet. - Kreuz mit Schwerter für Frontkämpfer, Frontkämpfer war jeder Reichsdeutsche der auf deutscher Seite oder auf Seite der Verbündeten bei der kämpfenden Truppe war - ohne Schwerter für Kriegsteilnehmer, das war jeder Reichsdeutsche der auf deutscher S…

  • Hallo und ein herzliches willkommen, an alle neuen Forumsmitglieder. Auf einen regen Austausch. Gruß Ulf @peter versuches es mal, die Möglichkeit des scanens hast du nicht oder?

  • Hallo Franzjoni, Willkommen hier bei uns im Forum. Zu aller erst, bitte verwende Quellenangaben bei Bildern oder Dokumenten die du hier einstellst danke. Ich habe das jetzt für dich nachgeholt. Also die Frau trägt die Uniform für Angehörige des weiblichen Reichsarbeitsdienstes, auch gut an der Halsbrosche zu erkennen. Meines Wissens gab es da keine Vorschriften wer zur GD durfte und wer nicht. Dies lief alles nach Personalbedarf über die Ersatz Abteilungen. Gruß Ulf

  • Dachbodenfund

    PzPiKp420 - - Orden & Ehrenzeichen

    Beitrag

    Hallo Flo, Das ist schön, die kannst uns hier ja mal einstellen wenn du darüber etwas wissen möchtest. Gruß Ulf PS denke doch bitte an eine Gruß und Abschieds Formel.

  • Hallo Angus, Da könntest du durchaus recht haben, mit einer kroatischen Uniform sprich Ustascha. Schade ist nur das man die Auflagen der Kragenpatten nicht erkennt. Das Bild was du da Hochgeladen hast ist meiner Meinung nach aber die einer Landwehr Uniform der Kroaten. Mir fehlen hier die entschprechenden Kragenpatten. Gruß Ulf PS: bitte benutze eine Gruß- und Abschiedsformel, sowie eine Quellenangabe deiner Bilder.

  • Nachtrag, Ich habe das Kriegstagebuch des Flak-Regiment 155 (W) in Buchform vorzuliegen, ich schau mal durch ob ich was finde. Hier habe ich auch noch etwas gefunden. forum-der-wehrmacht.de/index.p…&postID=435891#post435891 Gruß Ulf

  • Hallo Renate, also Prenzlau ist ja schon mal toll, fast meine alte Heimat in der Uckermark . Ich weis das dort neben Heeresteilen auch die Luftwaffe stationiert war. Das dort aber ein Munlager oder dergleichen war weis ich nicht. Beladene Lafetten, das kann durchaus ein Hinweis auf Munitionstransporte sein. Durch Prenzlau führte auch eine wichtige Eisenbahnverbindung auch nach Usedom (Penemünde). Denkbar das er dort beim Transportschutz oder zum Schutz der Bahnhofsanlagen eingesetzt war. Wiso er…

  • Hallo zusammen, hier habe ich noch eine Meldung der Armeegruppe Fretter-Pico vom 29.9.1944 gefunden. Hier wird die Einsatzstärke eines Bataillons Brandenburger gemeldet, die im Bereich des Regiments Gerieke 15 km süd-westlich Klausenburg eingesetzt sind. Gruß Ulf Quelle: wwii.germandocsinrussia.org

  • Hallo Renate, Also die leichte Flak-Abteilung 1001 wurde als Eisenbahn Transportschutz für das Flak-Regiment 155 (W) eingesetzt, zum Schutz der Nachschub Lieferungen für den V1 Einsatz in Frankreich und in der Eifel. Hast du noch irgendwelche andere verwertbare Anhaltspunkte, Feldpost oder andere Dokumente. Kannst du den Zeitraum eingrenzen? Gruß Ulf PS: Bitte verwende eine Gruß und Abschiedsformel Danke.

  • Dachbodenfund

    PzPiKp420 - - Orden & Ehrenzeichen

    Beitrag

    Hallo Flo, willkommen hier im Forum. Ich habe deinen Beitrag mal in den richtigen Bereich verschoben Bevor ich auf deine Fragen eingehe, erstmal ein paar grundlegende Sachen. 1. Wir arbeiten hier bei uns mit einer Gruß und einer Abschiedsformel, der Höfflichkeit halber 2. Bitte immer NS Zeichen entwerten. Das habe ich für dich jetzt vorgenommen. 3. Gib bitte immer eine Quellenangabe mit an von Dingen die du hier einstellst, egal was ob Bilder, Fotos oder Dokumente. So nun zu deinen Fragen. Wie R…

  • Hallo zusammen, hier habe ich auch was zu deutschen Minen gefunden, die Dokumente sind von 1943. Hier geht es um Sicherheitshinweise und die Handhabung der Beton - Schützenmine 43 und der T - Mine 35. Gruß Ulf Quelle NARA