Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 30.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Michael, schön das ich dir helfen konnte. Schön an den Fotos ist auch, dass unter ihnen ein informativer Text vorhanden ist. Ich möchte mich auch nochmal für die Mithilfe bedanken. Wir sind hier schon ein großes Stück weitergekommen was das Thema angeht. Wenn mir in Zukunft noch Informationen, Fotos etc. in die Hände fallen, werde ich diese natürlich hier einstellen. Da es mir mit unter auch darum ging, mir ein Bild zur Uniformierung meines Großvaters zu machen, kann man es sich schon bess…

  • Hallo MIchael, da haben wir wohl zeitgleich gesucht und geantwortet. Zur Not meinen Beitrag wieder rausnehmen. Gruß, Henrik

  • Moin, hier schonmal ein paar Informationen für dich. Zitat von _mawu_: „In einem Brief, ich tu mir mit der alten Schrift sehr schwer zu lesen, schreibt er was von Inf Ers Btt II/131? “ lexikon-der-wehrmacht.de/Glied…ErsBat/InfErsBat131-R.htm Zitat von _mawu_: „Leider finde der ich nix über die 522... “ lexikon-der-wehrmacht.de/Glied…rieregimenter/IR522-R.htm später lexikon-der-wehrmacht.de/Glied…dieregimenter/GR522-R.htm Zur ersten Feldpostnummer: 05682 (2.1.1940-27.4.1940) Stab I u. 1.-4. Kompa…

  • Moin, gibt es schon Fortschritte bei dem Projekt? Wäre auf das Endprodukt gespannt Gruß, Henrik

  • Moin Moin, tut mir leid das es so lange gedauert hat, aber jetzt kam ich endlich mal dazu die Fotos aus dem Buch einzuscannen. Leider ist die Qualität nicht ganz so gut, was auch mit an meinem uralten Scanner liegen kann. Diese Bilder sind alle aus dem Kapitel "Eisenbahn-Panzerzüge". Gruß, Henrik

  • Moin Michael, Dann werde ich das bei der nächsten Gelegenheit tun. Gruß, Henrik

  • Hallo Michael, Danke für deine Mühen. Zitat von Wehrmachtlexikon: „ch habe dich vollkommen vergessen, warum sagst du denn nichts? “ Ich wollte nur nicht drängeln Noch zu meinem vorherigen Post .... ich könnte die genannten Bilder einscannen und hier einstellen wenn Interesse besteht. Gruß, Henrik

  • Moin Michael, ich habe in den letzen Wochen weiter geforscht und mir noch ein weiteres Buch gekauft, wo ich auch noch einige Informationen draus beziehen konnte. Das Buch ist in Englisch geschrieben, also werde ich meine Zitate gleich übersetzen. Einmal was zu den Buchstaben/Zahlen auf den Schulterklappen: "Zu Beginn trugen die Besatzungen ein gotisches "E" auf ihren Schulterklappen. Die arabische Zahl des jeweiligen Panzerzuges befand sich unter dem Buchstaben. Die Trageweise fiel offiziell vom…

  • Gruppenbild mit meinem Vater

    H.M. - - Bildmaterial & Dokumente

    Beitrag

    Hallo Erika, richtig, der Dienstgrad ist Obergefreiter. Bei der Schützenschnur tippe ich auf die der Panzertruppe. Die Plakette ist schlecht zu erkennen, aber da er auf dem einen Bild die Panzeruniform trägt, gehe ich davon aus das es sich um jene handelt. Die Schnur gab es in verschiedenen Stufen (ich glaube1-12) . Zu den Ordensspangen kann ich Dir leider nichts sagen, da ich dort nicht viel erkennen kann. Mit dem EK 2 hast Du recht. Was ich mich frage ist, dass der Funkerblitz auf dem einen Bi…

  • Gruppenbild mit meinem Vater

    H.M. - - Bildmaterial & Dokumente

    Beitrag

    Moin Erika, die "völlig andere Art von Uniform" die du meinst, ist eine Uniform der Panzertruppe. Unter dem Arm an der Bluse scheint ein Orden zu sein, den ich aber auf den ersten Blicknicht erkennen kann. Auf dem dritten Bild kann man über dem Dienstgradabzeichen das Funkerabzeichen erkennen. Gruß, Henrik

  • Moin, schöne Worte von Dir. Kann mich dem nur anschließen. So macht's Spaß Gruß, Henrik

  • Moin Moin, in dem Buch "Die Waffen-SS / Uniformen und Abzeichen" von Rolf Michaelis, steht folgendes geschrieben: "Die Vorderteile der nur bis zur Taille reichenden Feldjacke, gingen ca. 13 cm über die Kragenmitte hinaus und waren im Gegensatz zur Ausführung des Heeres nicht leicht schräg nach unten zur MItte hin, sondern gerade geschnitten. Das linke Vorderteil hatte unterhalb der Brustklappe eine verdeckte Knopfleiste mit vier Kunststoffknöpfen. Auf der Brustklappe befanden sich weitere drei. …

  • Moin Jürgen, Zitat von JFritsche: „ich habe mich an allen Stellen stets nur auf die unteren Taschen bezogen “ dann muss ich mich entschuldigen, ich hatte es so verstanden. Bei dem Rest gebe ich dir recht. Moin Ulf, das Buch, aus dem Du die obigen Bilder im Anhang hast, habe ich auch vorliegen. Deshalb ist es auch leicht verwirrend, da dort etwas andere Infos stehen, wie z.B. in dem Buch von Horn. Man kann auch nie genau sagen, woher die Autoren ihre Informationen bezogen haben und ob diese dann …

  • Moin Jürgen, sowas kann ja mal passieren Zitat von JFritsche: „Nur durch diese umlaufenden Quetschfalten wurden die Taschen erheblich geräumiger. “ Das ist richtig, allerdings waren die drei umlaufenden Falten nur bei den unteren beiden Taschen vorhanden und nicht bei den Brusttaschen. Auch wenn das in dem Buch von Werner Horn steht.... mir ist das bei den Brusttaschen bisher nicht untergekommen. Zitat von JFritsche: „Diese "Falte" ist übrigens auf sämtlichen Uniformjacken-Modellen noch bis 1944…

  • Moin allesamt, man darf hier aber nicht Taschenpatten und Quetschfalten verwecheln. Die Taschenpatten sind die Klappen der Tasche. Was mit dem Modell 42 wegfiel, sind die Quetschfalten auf den Taschen, die man beim genaueren Hinsehen auf dem Foto oben auch erkennen kann. (senkrechte Linien in der Taschenmitte) Eine Änderung der Taschenpatten erfolgte erst ab dem Modell 43, wie schon über mir von Jürgen erwähnt. Für mich ist die gezeigte Bluse auf jeden Fall die für Offiziere 1936-1941. Gruß, Hen…

  • Hallo Michael, Zitat von Wehrmachtlexikon: „sorry aber den von dir gezeigten Drillichanzug können wir ausschließen “ Hätte ja sein können. Von dem Einteiler habe ich auch noch nichts gehört. In einem Buch das ich habe, ist die Rede von einem schwarzen bzw.blauen Arbeitsanzug für motorisierte Truppenteile. Darauf wird aber nicht weiter eingegangen und es gibt auch keine Biler. Aber um den wird es sich bestimmt auch nicht handeln. Quelle: Dienstgrade und WAffenfarben des Heeres / Sigurd Henner/Wol…

  • Hallo Michael, danke für deine Antwort. Ich habe noch etwas zu dem Schutzanzug gefunden. (Bild 1,2 und 4) Ich vermute dass es sich bei diesem Anzug um den in deiner Verfügung erwähnten handelt. Abzeichen scheinen auch dort angebracht gewesen zu sein. Da er auch über die normale Uniform drüber gezogen werden konnte, bleibt noch zu klären ob diese dann der schwarze Feldanzug der Panzertruppe war. Dazu habe ich bisher nichts finden könnnen, allerdings gehe ich davon aus. Zu deinem ersten Foto: "...…

  • Hallo Michael, das ist ja super! Vielen Dank dafür. Klasse das Du die Verfügung parat hast, damit hat man immer was von offizieller Seite. In meinen Büchern konnte ich zu Panzerzügen leider nichts finden. Die Informationen darüber sind wohl eher rar. Zitat von Wehrmachtlexikon: „nach der Verfügung vom 12.5.1943 erhielten die Besatzungen den feldgrauen Feldanzug statt des bisher getragenen schwarzen Anzuges. “ Dann wurde demnach vorher der schwarze Feldanzug der Panzertruppe getragen? Kann man di…

  • Moin Moin liebes Forum, ich habe schon an anderer Stelle versucht Informationen zu bekommen, dort konnte mir allerdings bisher leider nicht weitergeholfen werden. Und zwar interessiere ich mich dafür, was die Besatzungen von Panzerzügen für Uniformen trugen. Bisher ging ich davon aus, dass die normale Uniform (Feldbluse) getagen wurde, allerdings habe ich jetzt gelesen das die Besatzungen die gleichen Blusen trugen wie zB Sturmgeschützeinheiten. Auf einer Internetseite habe ich folgende Informat…

  • Hallo Micheal, dann wird man das wohl so hinnehmen müssen. Danke für die Mühe. Gruß, Henrik