Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mein Opa Alfred Pahl

    Wehrmachtlexikon - - Personenregister

    Beitrag

    Hallo Crazy, erstmal ein herzliches Willkommen auf wehrmachtforum.de. Wie ich lesen konnte, hast du ja bereits die aus meiner Sicht wichtigste Stelle angeschrieben. Auch wenn du vor gut einem Jahr deinen Antrag gestellt hast, würde ich trotzdem mal versuchen den aktuellen Stand der Bearbeitung zu erfragen, denn ohne diese Daten wird es nahe zu ausgeschlossen sein, fundierte Informationen liefern zu können. Zum Aufgabengebiet der Ordungspolzei, der Gliederung und der Einheiten usw. findest du im …

  • Nachtrag: anbei der Schulungsbefehl Nr. 2 (Panzertruppe) vom 30.03.1945. Quelle: Nara ohne Nummer Gruß Michael

  • Hallo zusammen, anbei etwas ergänzendes Material zur Gruppe Künsberg aus dem Juli 1942. Quelle: Nara T-175 R-110 Gruß Michael

  • Hallo Uwe, vielen Dank für den Hinweis, ist bereits geändert. Gruß Michael

  • Nachtrag: zu April 1945 Am 6. April 1945 übernahm die Divisions-Kampfgruppe ca 70 km weiter östlich bei Strehlen die Stellungen der 100. Jäger-Division. Somit trat sie unter das Kommando des XVII. Armee-Korps. In der Zwischenzeit waren auch die ersten schweren Waffen bei der Division eingetroffen. Dazu gehörten z.B. - 14 Jagd-Panzer 38 Hetzer - einige 7,5 cm Pak mot. sowie ein paar Artillerie-Geschütze weiteres folgt........ Quelle: Die Waffen-SS von R. Michaelis Gruß Michael

  • Hallo Peter, Zitat von escort1: „Danke für den Link,werde ich mal ein wenig "suchen" . “ nichts zu danken! Nachtrag: Das SS-Freiwilligen-Grenadier-Regiment 80 folgte der Kampfgruppe am 6. März 1945 in den Raum Striegau (südlich Jauer) und löste ein Regiment der benachbarten 208. Infanterie-Division ab. Als die Rote Armee hier am 15. März zur Offensive überging, wurde das frontunerfahrene Regiment im Zuge dieser Kämpfe zerschlagen. Quelle: Die Waffen-SS von R. Michaelis siehe hierzu auch folgende…

  • Nachtrag: anbei noch ein Befehl vom 06.08.1941 zur SS-Freiwilligen-Standarte Nordwest. Hier ist zu lesen, dass die Standarte durch die Aufstellung eines weiteren Bataillons Flandern auf die volle Stärke gebracht wurde. Quelle: Nara T-175 R-110 Gruß Michael

  • Nachtrag: anbei die passenden Eckdaten zur o.g. Legion: SS-Freiwilligen-Legion Niederlande * 12.7.1941 als SS-Freiwilligen-Verband Niederlande im SS-Freiwilligen-Verband Nordwest in Krakau, zunächst in Regimentsstärke; 26.7.1941 gekürzt auf ein Bataillon, das III./Nordwest werden sollte und bis 11.8.1941 in Debica zu errichten war. Am 24.9.1941 wurde auf Aufstellung des SS-Freiwilligen- Verbandes Nordwest verzichtet und dafür nun die SS-Freiwilligen-Legion Niederlande als motorisiert Regiment zu…

  • Nachtrag: weiter geht es mit einem Befehl zur Gliederung der SS-Freiwilligen-Standarte Nordwest und der Aufstellung der Freiwilligen-Legion Niederlande vom 26.07.1941. Quelle: Nara T-175 R-110 Gruß Michael

  • Nachtrag: weiter geht es mit einem Befehl zur Umgliederung der SS-Freiwilligen-Standarte Nordwest vom 12.07.1941. Diese sollte dann mit Wirkung zum 15.07.1941 wie folgt umgegliedert werden: - 1 Infanterie-Regiment Freiwilligen-Verband Niederlande - 1 Infanterie-Regiment Freiwilligen-Verband Flandern Quelle: Nara T-175 R-110 Gruß Michael

  • Hallo zusammen, ergänzend zum Thema: Männer der Freiw.-Leg. "Flandern" starte ich mal hier mit eingen sehr interessanten Unterlagen zur SS-Freiwilligen-Standarte Nordwest. Zuvor erstmal ein kurzer Abriss zur genannten Einheit: SS-Freiwilligen-Standarte Nordwest seit 6.8.1941, jetzt Aufstellung begrenzt auf I. Flandern, II. Flandern, III. Niederlande; 5.9.1941 von Debica nach Arys verlegt; 24.9. 1941 aufgelöst. Es wurden statt der SS-Freiwilligen-Standarte Nordwest die SS-Freiwilligen-Legion Nied…

  • U-Boot im Focus

    Wehrmachtlexikon - - Buchempfehlungen

    Beitrag

    Inhalte: 54 Seiten, 56 Fotos - davon 3 in Farbe 2 farbige Embleme 1 Dokument in Farbe 3 farbige Turmansichten 2 farbige Karten, Leserforum Themen: • Fotos mit Geschichte: Im geheimen Einsatz für General Franco Deutsche U-Boote im Spanischen Bürgerkrieg • Unbekannte Embleme: So sah das Emblem von U-629 tatsächlich aus • Kommandanten: Kptlt. Herbert Schultze (U-48) • Türme: Invasionseinsatz - Chancenloser Einsatz über Wasser • Der Einsatz von U-766 im Rahmen der Gruppe „Landwirt“ von Juni-August 1…

  • U-Boot im Focus

    Wehrmachtlexikon - - Buchempfehlungen

    Beitrag

    Neue Publikation: 16.11.2019 Titel: U-Boot im Focus Edition No 18 Ansichten: uboot_focus18.jpg

  • englische Abwurfmunition

    Wehrmachtlexikon - - Waffen & Ausrüstung

    Beitrag

    Hallo zusammen, anbei noch etwas zur Bekämpfung von englischen Stabbrandbomben 1,7 kg mit Sprengstoff aus dem Jahr 1942. Quelle: Nara T-175 R-178 Gruß Michael

  • Hallo Wim, anbei noch ein kleines Fundstück aus dem Jahr 1941. In dieser Aufstellung wurde festgehalten, wie viele Rekruten zwischen dem 01.06.1941 - 15.08.1941 zur Waffen-SS einberufen wurden. Aus dieser Aufstellung geht auch hervor, dass im besagten Zeitraum 600 Soldaten zum Freiwilligen-Verband Flandern eingezogen wurden. Quelle: Nara T-175 R-110 Gruß Michael

  • Hallo Wim, Zitat von Winkeler: „Ja sicher das buch ist mir bekannt. “ danke für die Rückmeldung. Ein Versuch war es zumindest wert. Gruß Michael

  • Nachtrag: Zeitgleich sollte aus ungarischen SS-Freiwilligen das Füsilier-Bataillon 31 sowie aus dem SS-Polizei-Regiment Brixen das SS-Freiwilligen-Grenadier-Regiment 80 gebildet werden. Zu dem SS-Polizei-Regiment Brixen findest du hier eine sehr umfangreiche Abhandlung: forum-der-wehrmacht.de/index.p…1-ss-freiwiligen-grenadi/ Gruß Michael

  • Hallo Peter, Zitat von escort1: „Ich schaue im Moment (Jccalvin ddns net) “ diese Seite sollte dir dabei helfen, einen Überblick zum verfügbaren Material zu erhalten: sturmpanzer.com/Default.aspx?t…=5&tabid=611&item=1&sec=1 Dort findest du auch sogenannte Guides. Gruß Michael

  • Nachtrag aus einer weiteren Quelle: zu Februar 1945 Bis zur Verlegung der Division am 16. Februar 1945 konnte sie nicht im Verband ausgebildet werden. Zu diesem Zeitpunkt war die dt. Rüstungsindustrie nicht mehr in der Lage, alle schweren Waffen zu liefern. So blieb zu diesem Zeitpunkt nur der rein infanteristische Einsatz ohne jegliche Hilfe kampfunterstützender Ausstattung bzw. Ausrüstung. Die Division wurden dann in den Raum um Görlitz zur Heersgruppe Mitte transportiert und Ende Febrauar 194…

  • Hallo Peter, Zitat von escort1: „Habt Ihr da einen Tipp,wo ich in den Nara Rollen auf gut Glück bisschen suchen kann ? “ ich weiss leider nicht auf was du Zugriff hast aber im Prinzip würde ich dir eine Suche auf folgenden Ebenen empfehlen: - Korps - Armee - Heeresgruppe Gruß Michael