Todesurteil für alle deutschen Offiziere?

    • Todesurteil für alle deutschen Offiziere?

      Hallo, alle miteinander!

      Ist es richtig, das Marschall Tito alle deutschen Offiziere, deren die Jugoslawische Armee habhaft werden konnte, hinrichten hat lassen??

      Wenn das so wäre, hat mein Opa (Hauptmann) großes Glück gehabt. Denn er ist am 29.04/30.04.1945 (nachts) bei Kostajnica (HR) verwundet worden. Und im Laufe der nächsten Tage über Sisak (1.5.1945), Agram (3.5.1945) nach Spittal an der Drau (A) ins Militärspital (5.5.1945) gekommen.

      ..........dieses und noch andere schreckliche Details der unmenschlichen Kriegsführung, also auch bei unseren Gegnern, zum Ende des 2. Weltkrieges, würde sich mit den Erzählungen meines Großvaters decken.

      Und natürlich auch die Meinung meines Opas:

      " Keinen Zentimeter dieses Landes möchte ich jemals mehr betreten!!"

      Trotzdem.

      Schönes WE
      Gruß Erwin :)
    • Hallo Erwin,

      EB19051927 schrieb:

      Ist es richtig, das Marschall Tito alle deutschen Offiziere, deren die Jugoslawische Armee habhaft werden konnte, hinrichten hat lassen??
      also soweit würde ich nicht gehen. Man muß dieses Thema aber mit einer etwas anderen Brille sehen. Der Kampf mit Partisanen hatte nichts mehr mit einer konventionellen Kriegsführung zu tun. Hier gab es kein geltendes Recht, hier herrschte viel mehr die reine Willkür.

      Die Wehrmacht ging aber - soweit mir bekannt - in allen besetzten Ländern mit einer drakonischen Härte gegen Partisanen vor. Das wurde oftmals noch dadurch verstärkt, dass die eingesetzten Verbände zwar unter dt. Kommando standen aber Verbündete waren, die noch weniger für diese Freiheitskämpfer übrig hatten.

      Gerade der Balkan war ein besonders erbitterter Kriegsschauplatz. Zu diesem Thema habe ich hier mal vor einiger Zeit ein paar sehr interessante Dokumente zusammengetragen.

      Dirlewanger und die Bandenbekämpfung im Osten

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael!

      Das war aber jetzt keine Antwort auf meine Frage!

      Hat Tito jetzt die gefangenen deutschen Offiziere umbringen lassen oder nicht?? Das unsere Truppen wie Wehrmacht oder Waffen-SS oder SS übers Ziel hinausgeschossen sind, darüber denke ich brauchen wir nicht zu reden. Das ist Fakt.

      Gruß
      Erwin
    • Hallo,

      ob es den Befehl Titos gab, gefangene dt. Offiziere generell zu erschießen, ist mir nicht bekannt. Allerdings habe ich vor längerer Zeit gelesen, dass prozentual in den jugoslawischen Kriegsgefangenenlagern die meisten dt. Wehrmachtsangehörigen ums Leben gekommen sein sollen. Das sagt, glaube ich, einiges zum Umgang mit dt. Gefangenen aus. Interessant wäre für mich zu wissen, ob gleiches über die jugoslawischen Kriegsgefangenen in deutscher Obhut bekannt ist.

      MfG Wirbelwind
    • Hallo Erwin,

      EB19051927 schrieb:

      Hat Tito jetzt die gefangenen deutschen Offiziere umbringen lassen oder nicht??
      wie oder durch wen soll sowas belegt worden sein. Selbst wenn es dazu einen Befehl gegeben haben soll (was ich nicht glaube) wird sich mit Sicherheit nicht jeder daran gehalten haben. Das meinte ich mit Willkür.

      Derartige Handlungen waren auch mit Sicherheit der Situation geschuldet. Haben sie sich schnell ergeben oder verbissen gekämpft. Waren es SS-Offiziere oder andere. War es ein Leutnant oder ein General usw........

      Mit Sicherheit gab es rechtswidrige Erschießungen und Folter bis zum Tod usw. Aber das genaue Ausmaß wird sich mit Sicherheit nicht mehr genau rekonstruieren lassen.

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo, miteinander!

      Möchte noch mal auf meinen ersten Beitrag zurückzukommen bezüglich "..........dieses und noch andere schreckliche Details der unmenschlichen Kriegsführung,....".

      Dies bezog sich auch auf das Auffinden von gefallenen Kameraden. Nämlich: das abgeschnittene Glied im Mund usw.

      Aber das oder/und mit vorgehaltener Pistole den einen Soldaten zu zwingen dem Anderen den Penis oral zu stimulieren grenzt schon an allergrößte Barbarei. Es erinnert mich aber auch an die Zeit von 1991 bis 1995 im Bosnienkrieg. Zu der Zeit hat man auch über solche Vorkommnisse berichtet. Mein Großvater war im kroatisch/bosnischen Grenzgebiet vor Ort.

      Somit ist auch die Aussage meines Opa, nie mehr dorthin zu wollen, o.k.

      Werde heuer aber trotzdem nach Kroatien in Urlaub reisen. Die Zeit ist Gott sei Dank vorbei.

      Gruß Erwin
    • Hallo Erwin,

      ich habe noch etwas für dich gefunden, was ggf. interessant sein könnte. Ich kenne dieses Buch nicht aber der Inhalt schein ganz vielversprechend zu sein. Zudem ist Roland Kaltenegger kein unbekannter in der Welt der Fachbücher.

      Die Publikation heißt: Titos Kriegsgefangene - Folterlager, Hungermärsche und Schauprozesse
      von Roland Kaltenegger

      Quelle: ebay.de/itm/Konvolut-WH-Buch-T…81960018?oid=253767184923

      Gruß
      Michael
      Dateien
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de