4. SS-Panzer-Junker-Lehrgang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Heidrun,

      es ist leider oftmals nicht möglich, den vollständigen Werdegang eines Soldaten nachzuvollziehen. In den wenigsten Fällen reichen dafür die Daten der WAST aus, sorry.

      Man muß auch immer im Kopf behalten, das der Weg einer Einheit nicht unbedingt der gleiche gewesen sein muß, wie der eines Angehörigen der betr. Einheit. In vielen Fällen kam es auch vor, dass ein Wechsel in der Truppengattung oder sogar der Waffengattung vorgenommen wurde. Die Gründe dafür konnten sehr unterschiedlich sein wie z.B.

      - Verwundung
      - Auflösung der Einheit
      - Vernichtung der Einheit
      - persönlicher Wunsch usw.

      Eine Kommandierung im Januar erscheint mir aber sehr wahrscheinlich, da es ja belegt ist, dass er im Vorwege an einem Panzerjunker-Lehrgang teilgenommen hat. Dennoch sprachen irgendwelche Gründe dafür, ihn danach wieder zu seinem alten Haufen zu kommandieren.

      Marga schrieb:

      Michael, ich habe mir das Buch bestellt. Vielleicht bringt es mich weiter. Es ist sowieso immer sinnvoll
      ein Buch darüber zu lesen. Danke für den Tipp.
      gerne geschehen, lass uns auf jeden Fall bitte wissen, welche verwertbaren Infos dieses Buch für dich bereitgehalten hat.

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Guten Tag Michael,

      Inzwischen habe ich das Buch, besser gesagt: "Büchlein", gelesen. Es ist wirklich sehr kurz, aber hier und da aufschlussreich.

      Kurt Sametreiter war ja Österreicher und schon eher der SS beigetreten. Wissenswert für mich ist, dass sein Chef , wie bei meinem Vater 1943 Obersturmführer
      Günther Woest der 3.Kompanie Pz. Jäg. Abt. LSSAH war, (über den man sehr wenig im Netz finden kann). Also dürften sie sich begegnet sein.

      Hattest du einen bestimmten Gedanken, als du mir das Buch empfohlen hast?

      Herzlichen Gruß

      Heidrun
    • Hallo Heidrun,

      erstmal vielen Dank für das Feedback. :)

      Marga schrieb:

      Hattest du einen bestimmten Gedanken, als du mir das Buch empfohlen hast?
      also einen Hintergrund hatte ich schon. Ich war der Meinung - obwohl ich es selbst nicht kenne - das dir diese Aufzeichnungen eine kleinen Einblick in diese Einheit geben können. Zudem hatte ich die Hoffnung, dass du dort auch etwas über den Weg der Einheit in die Gefangenschaft finden könntest.

      Wenn ich das richtig sehe war es aber nicht ganz so ergiebig oder?

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Nachtrag:

      Marga schrieb:

      Günther Woest der 3.Kompanie Pz. Jäg. Abt. LSSAH war, (über den man sehr wenig im Netz finden kann). Also dürften sie sich begegnet sein.
      Wöst, Günter
      geb. 10.07.1917 in Hamburg
      gest. 00.10.1989 in Hamburg

      Stubaf.Kdr.Pz.Jg.Abt.560 - 2.45
      Hstuf. Chef,3./Pz.Jg.Abt.12 - 6.44
      Hstuf. Chef,3./Pz.Jg.Abt.1 - 2.43
      Ostuf. 3./V./LSSAH - 9.41
      Ustuf. 2./V./LSSAH - 1.41
      Ustuf. 14./T.I.R.2 - 5.40

      Mann I./Sta.”Germania” - 2.35

      SS-Nr. 286 864

      Quelle: Führerliste

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael,

      Mir ist klar, dass du unglaublich viel Arbeit hier verrichtest. Respekt und vielen Dank, dass du dir jedes mal so schnell die Zeit nimmst zu antworten.

      Ich warte dann erst mal ab, denn ich habe ja nun mehr Zeit als du.

      Herzliche Grüße

      Heidrun