Gruppenbild mit meinem Vater

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gruppenbild mit meinem Vater

      Hallo Forum,

      bin nach dem Tod meiner Mutter auf ein altes Kriegsbild meines Vaters gestoßen.
      Habe schon herausgefunden, dass es sich um die Verleihung des EK handelt.
      Dachte vielleicht kann mir hier jemand noch mehr Details zu dem Bild geben.

      Danke für eure Hilfe

      Quelle: privat
      Dateien
      • KVSH5803.JPG

        (106,46 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Erika,

      schönes - und interessantes Bild. Ein Erinnerungsfoto wohl zur EK 2 Verleihung. :)
      Auf dem Bild sind 18 Soldaten zu sehen. 8 davon haben das EK2 verliehen bekommen. Gut erkennbar das Kreuz hängend am Band.
      Aber es sind auch 6 Offiziere zu sehen. Der in der Mitte trägt das Ritterkreuz ( Kreuz am Hals ) und m.a. auch das Eichenlaub.
      Drei Offiziere tragen die Feldmütze alter Art. ( Schön zu sehen :) )

      Die Verleihungen gingen vom Gefreiten bis zum Offizier.

      Tolles Bild. Die Aufnahme ist m.a nicht vor August 1942 entstanden. Der Unteroffizier vorn ( EK1 ) träge als Feldspange die Ostmedaille, die ab August 1942 zu Verleihung kam.

      Viele Grüße
      Martin
      den-toten-ein-gesicht-geben.de/

      Suche alles zur 227. ID und deren 3 Regimenter.
      Speziell zur Infanterie Regiment 412
    • Hallo Martin,

      vielen Dank für deine Einschätzung.

      Kann man aufgrund des Bildes etwas zur Truppengattung sagen, mein Vater war wohl bei den Fallschirmjägern.
      Ein Vermerk auf dem Bild weißt auf die Auszeichnung durch Leutnant Scherer hin. Könnte es sein,
      dass dieses Bild zeitlich vom Einschluss in Cholm stammt.

      Viele Grüße

      Erika
    • Hallo Erika,

      willkommen im Forum. Also Fallschirmjäger sind auf dieser Aufnahme leider nicht zu sehen. Hier haben wir nur Soldaten des Heeres. Ich glaube ebenfalls, dass diese Aufnahme nicht vor Juli/August 1942 entstanden ist. Neben der Ostmedaille haben wir hier noch den Punkt, dass ein Soldat die Feldmütze 42 trägt. Diese wurde erst mit einer Verfügung vom 21.7.1942 im Heer eingeführt.

      Erika schrieb:

      Ein Vermerk auf dem Bild weißt auf die Auszeichnung durch Leutnant Scherer hin. Könnte es sein,
      dass dieses Bild zeitlich vom Einschluss in Cholm stammt.
      Diesen Ansatz kannst du eigentlich verwerfen, sofern du dich auf den Namen Scherer beziehen solltest. Im Kessel von Cholm war er bereits Generalmajor.

      Gruß
      Michael

      PS: Könntest du den Ritterkreuzträger ggf. etwas größer scannen? Da wir hier mit Bildquellen arbeiten, habe ich diese jetzt bei deiner Aufnahme nachgetragen. Wenn die Angabe nicht richtig sein sollte, bitte kurz bescheid geben.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Nachtrag:

      Einer der Soldaten trägt das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber. Auf Basis der Verleihungsbestimmungen könnte man die Zuordnung auch noch etwas mehr einschränken:

      Das Infanterie-Sturmabzeichen (in Silber) kann an Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften der
      Schützenkompanien nicht motorisierter Infanteriedivisionen und der Gebirgsjägerkompanien
      verliehen werden.

      Quelle:
      lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/isa.html

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael,

      vielen Dank für Deinen Post.
      Der Hinweis mit Scherer war auf dem Umschlag in dem das Bild war.
      Wurde von meiner Mutter beschriftet, denke die Bezeichnung des Ranges könnte auch falsch sein (kannte sich sicher nicht so mit Dienstgraden aus).

      Anbei noch die Großaufnahme des Ritterkreuzträgers.

      Kurze Frage noch zu Deinem Hinweis zur Bildquelle, wie kann ich hier was eintragen (sorry bin neu).
      Dateien
    • Hallo Erika,

      vielen Dank für die Vergrößerung. Ich werde mal schauen, ob ich diese Aufnahme irgendwie zuordnen kann. Mache dir aber in diesem Punkt bitte nicht zu viele Hoffnungen OK?

      Irgendwie bin ich aber der Meinung, dass wir hier einen General haben könnten. Die Aufnahme ist zwar wirklich schlecht aber die Kragenpatten sehen recht merkwürdig aus. Zudem könnte es sein, dass dieser Soldat Tarnbekleidung trägt.

      Erika schrieb:

      Kurze Frage noch zu Deinem Hinweis zur Bildquelle, wie kann ich hier was eintragen (sorry bin neu).
      Du brauchst das einfach unten mit reinschreiben.

      PS: Gerne mit einer abschließenden Grußformel. :)

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael,

      vielen Dank für Deine Einschätzung.
      Ohne Experte für Gesichtserkennung zu sein, stimme ich Dir zu, hier handelt es sich wahrscheinlich um Theodor Scherer.

      Super, es freut mich riesig, hier eventuell doch auf dem richtigen Pfad zu sein.
      Ich finde es super, wie versucht wird mir zu helfen mehr über die Kriegsjahre meines Vaters zu erfahren.

      Vielleicht kann mir aufgrund der Vergrößerung noch jemand mehr über den Dienstgrad usw. meines Vaters zu erfahren.

      Viele Grüße

      Erika

      Quelle: Privat
      Dateien
      • Mein Vater.JPG

        (83,34 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Erika,

      Erika schrieb:

      Super, es freut mich riesig, hier eventuell doch auf dem richtigen Pfad zu sein.
      Ich finde es super, wie versucht wird mir zu helfen mehr über die Kriegsjahre meines Vaters zu erfahren.
      nichts zu danken, dafür sind wir schließlich da. :)

      Erika schrieb:

      Vielleicht kann mir aufgrund der Vergrößerung noch jemand mehr über den Dienstgrad usw. meines Vaters zu erfahren.
      diese Vergrößerung gibt uns leider nicht so viele Anhaltspunkte. Hierzu kann man eigentlich nur folgendes sagen:

      - Mannschaftsdienstgrad des Heeres
      - Ordensband EK II.
      - Bandspange: Ostmedaille (ohne Gewähr)

      Ehrenblatt schrieb:

      Der in der Mitte trägt das Ritterkreuz ( Kreuz am Hals ) und m.a. auch das Eichenlaub.
      Das mit der Eichenlaubverleihung würde dann auch passen, weil diese am 5.05.1942 erfolgte.

      Gruß
      Michael

      PS: Hast du noch weitere Bilder oder Dokumente vorliegen?
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael,

      das ist doch schon mal was.
      Momentan bin ich bei meiner Mutter am ausräumen.
      Ich hoffe ich finde noch ein paar Bilder.

      Eigentlich müssten noch ein paar Aufnahmen mit meiner Schwester als Baby existieren, dort sollte man denke ich mehr erkennen.
      Sobald ich fündig werde, stelle ich diese ein.

      Anbei noch die Vergrößerung.

      Viele Grüße

      Erika

      Quelle: Privat
      Dateien
      • IMG_E5745[1].JPG

        (44,67 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Wehrmachtlexikon schrieb:

      das ist m.E. nach ganz klar Theodor Scherer:
      Hallo Erika,

      ich stimme da Michael zu! Hier noch ergänzend folgender Link zu Thedor Scherer

      lexikon-der-wehrmacht.de/Personenregister/S/SchererT-R.htm

      Dort steht u.a:
      Nach einem Erholungsurlaub wurde er am 5.September 1942 zum Kommandeur der 34.Infanterie-Division im Mittelabschnitt der Ostfront ernannt. Als solcher wurde er zum 1. November 1942 zum Generalleutnant befördert.Vom 2. November 1942 bis zum 1. April 1944 führte er die 83.Infanterie-Division im nördlichen Mittelabschnitt der Ostfront.

      Die Datierung des Fotos nicht vor August 1942 ist somit richtig.

      Viele Grüße
      Martin

      Quelle: lexikon-der-wehrmacht-de/Personenregister/S/Scherer
      den-toten-ein-gesicht-geben.de/

      Suche alles zur 227. ID und deren 3 Regimenter.
      Speziell zur Infanterie Regiment 412
    • Hallo Erika,

      vielen Dank für die Vergrößerung. Also ich vertrete im Moment die Meinung, dass wir die Datierung dieser Aufnahme noch weiter nach hinten schieben können. Der Grund dafür sind die Mützen von Scherer sowie dem zweiten Soldaten (Vergrößerung). Auch wenn die Aufnahme sehr schlecht ist, so handelt es sich m.E. nach um die Einheitsfeldmütze, die erst mit einer Verfügung vom 11.06.1943 im Heer eingeführt wurde.

      wehrmachtlexikon.de/heer/kopfb…dmuetzen/mannschaften.php

      Gruß
      Michael

      PS: Gebirgsjäger können wir hier auch ganz klar ausschließen.

      Wehrmachtlexikon schrieb:

      Das Infanterie-Sturmabzeichen (in Silber) kann an Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften der
      Schützenkompanien nicht motorisierter Infanteriedivisionen und der Gebirgsjägerkompanien
      verliehen werden.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Wehrmachtlexikon schrieb:

      dass wir die Datierung dieser Aufnahme noch weiter nach hinten schieben können. Der Grund dafür sind die Mützen von Scherer sowie dem zweiten Soldaten (Vergrößerung). Auch wenn die Aufnahme sehr schlecht ist, so handelt es sich m.E. nach um die Einheitsfeldmütze, die erst mit einer Verfügung vom 11.06.1943 im Heer eingeführt wurde.



      Hallo Erika,

      auch hier stimme ich Michael zu. Scherer und zwei weitere Offiziere tragen auch m.a. die Einheitsfeldmütze für Offiziere, die wie Michael bereits schrieb am 11. Juni 1943 eingeführt wurde. Wir können die Datierung des Bildes jetzt somit noch weiter eingrenzen.

      Generalleutnant Scherer führte vom 2. November 1942 bis zum 1. April 1944 die 83.Infanterie-Division. ( Ergänzung: In einer anderen Quelle war er bis zum 1.3.1944 Kommandeur der 83. ID)

      Auf dem Bild ist eher sommerliches Wetter sichtbar. Die Soldaten tragen alle ihre Feldblusen ohne Mäntel oder Ausrüstungen für den Winter.
      Die gezeigte Aufnahme ist vermutlich im Zeitraum Sommer oder Herbst 1943 aufgenommen worden.

      Zu diesem Zeitpunkt war Scherer wie bereits o.g. Divisionskommandeur der 83. ID. Somit war dein Vater vermutlich zum Zeitpunkt der Aufnahme Angehöriger der 83. ID

      Evt. findest du noch in den Unterlagen bei deiner Mutter hierzu etwas. Interessant sind auch Feldpostbriefe, Verleihungsurkunden, Soldbuch evtl .sogar Wehrpass.

      Ist dein Vater denn aus dem Krieg wieder heimgekehrt und welcher Jahrgang war er?

      Viele Grüße
      Martin
      den-toten-ein-gesicht-geben.de/

      Suche alles zur 227. ID und deren 3 Regimenter.
      Speziell zur Infanterie Regiment 412
    • Hallo Martin und Michael,

      vielen Dank für Eure Einschätzung.
      Ich habe noch ein Schriftstück über eine Beerdigung vom 30.08.1943 auf einem Heldenfriedhof im Osten.
      Muss dieses noch scannen und werde es dann auch einstellen. Ebenso habe ich noch ein paar Bilder, auf denen eventuell noch mehr Details zu erkennen sind. Meine Schwester muss mir diese aber erst noch zusenden.

      Mein Vater war Jahrgang 1920, ist glücklicherweise aus dem Krieg heimgekommen und ist 80 Jahre alt geworden.
      Über seine Zeit im Krieg hat er nie viel gesprochen.

      Viele Grüße

      Erika
    • Hallo Zusammen,

      habe nun die Bilder meines Vaters mit meiner Schwester.
      Diese Bilder stammen alle aus der Zeitab Mitte 1944.
      Hier sieht man relativ viel in Bezug auf Uniform usw.
      Auffallend ist, dass auf dem einen Bild eine völlig andere Art von Uniform zu sehen ist, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.

      Ich habe auch noch eine Frage zu dem Gruppenbild.
      War es normal, dass ein hoher Offizier wie Scherer, auf einem Gruppenbild mit überwiegend Mannschaft abgelichtet ist.

      Vielen Dank schon im Voraus für eure Hilfe

      Viele Grüße

      Erika

      Quelle: Privat
      Dateien
      • IMG_E5791[1].JPG

        (425,33 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_E5797[1].JPG

        (293,03 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_E5794[1].JPG

        (542,31 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Moin Erika,

      die "völlig andere Art von Uniform" die du meinst, ist eine Uniform der Panzertruppe. Unter dem Arm an der Bluse scheint ein Orden zu sein, den ich aber auf den ersten Blicknicht erkennen kann.

      Auf dem dritten Bild kann man über dem Dienstgradabzeichen das Funkerabzeichen erkennen.

      Gruß,
      Henrik
    • Hallo Henrik,

      danke für diese Information.
      Kannst Du mir sagen, um welche Art Dienstgradabzeichen es sich handelt (OG?).
      Kannst Du auch was zur Schützenschnur und den Spangen über der Brusttasche sagen?
      Das Band im Knopfloch müsste ja das EK 2 sein.

      Grüße
      Erika