Suche nach erzählenden Veteranen in BaWü und Süddeutschland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche nach erzählenden Veteranen in BaWü und Süddeutschland

      Hallo liebe Freunde,

      ich bin Alexander und 21 Jahre alt. Ich bin hier frischgebackenes Mitglied und komme aus der Gegend um das schöne Heidelberg.
      Seit Jahren schon beschäftige ich mich mit Militärhistorik und (deutscher) Geschichte allgemein. Ich besitze zu Hause auch schon eine staatliche Militaria Sammlung und war auch schon mit Freunden und einem Metalldetektor unterwegs. Seit etwa einem Jahr kam bei mir das Verlangen auf, persönlich mit Veteranen zu sprechen und mir Infos aus erster Hand zu besorgen. Leider Läuft diese Uhr langsam für uns alle ab...
      Bisher habe ich mit 2 Veteranen gesprochen: Der erste war Offizier bei der SS-Division Wiking und hat sehr viel erzählt. Der Zweite war bei der Marine Flak im Kurland Kessel. Beide leben noch und erfreuen sich guter Gesundheit.

      Nun meine Frage an die Community: Kennt vielleicht jemand noch lebende und erzählende Veteranen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder Thüringen und Bayern?
      Für mögliche Antworten möchte ich mich jetzt schon herzlich bedanken und würde mich sehr freuen falls vielleicht ein Treffen zu Stande kommt. Diese Bord ist eine meiner letzten Hoffnungen, vielleicht doch noch jemanden zu finden. Im Bekannten oder Familienkreis ist leider Fehlanzeige.
      Außerdem vielen Dank für die Aufnahme! :)

      mit freundlichen Grüßen
      Alexander
    • Guten Morgen Alexander,

      die Zeit für Gespräche ist langsam abgelaufen.Leider.
      Alle Veteranen. die ich gekannt hatte und gerne von ihren Erlebnissen erzählt haben, sind inzwischen gestorben.
      Was noch bleibt, ist die Erinnerung und vielleicht noch ein paar Andenken.

      mfG
      Franz
      Suche alles an Informationen und Material zur Panzerabwehr-Abteilung 5
    • Hallo zusammen,
      ja das ist verständlich. Ich weiß aber, das noch genug Veteranen leben und ich sie nur finden muss. Habe halt leider nicht das Glück, wie so viele, jemanden dieser Art zu kennen. Ich dachte hier, wo wir ja alle eine große Interessengemeinschaft sind, gäbe es vielleicht Möglichkeiten und Hoffnung.
      Außerdem, sollte jemand mir hier weiterhelfen können, wäre es natürlich klar das man keine persönlichen Daten weitergibt, sondern dann diese Person gemeinsam besucht und mit ihr redet :)
      Ich hoffe weiterhin...
      Danke für eure Antworten!

      mfG
      Alexander
    • Hallo Alex.

      leider gibt es nicht mehr viele Vetreranen, die in einem guten geistigen Zustand und bereit sind, über ihre Kriegserlebnisse zu berichten. Das kann viele Ursachen haben. Einmal, weil sie nun endlich mit dieser Zeit abschließen möchten, da es aus den unterschiedlichsten Gründen eine entbehrungsreiche, oft schlimme Zeit war. Manche schämen sich auch dafür, dass sie erst spät erkennen mußten, für was sie in den Krieg gezogen sind. Es hat doch Ursachen, warum oft in der Familie darüber wenig gesprochen wurde, deshalb ja oft ,,Fehlanzeige". Andere Kriegsveteranen sind angegriffen worden, wenn sie sich öffentlich zu Wort meldeten und ihre Meinung zu den Weltkriegsereignissen nicht opportun erschien oder ihre Aussagen a la Knoop zurecht gebastelt wurden. Daher ist es ganz schwer, als Fremder an diese Leute heranzukommen, weil es entweder die Vetreranen oder ihre Angehörigen nicht wollen. Schade, aber kaum zu ändern.
      MfG Wirbelwind