Als Sanitätsoffizier im Rußlandfeldzug

    • Inhalte:
      • 568 Seiten, 444 Fotos - davon 244 in Farbe
      • 40 farbige Karten

      Themen:
      Wie erlebten die Soldaten der Wehrmacht den Angriff auf die Sowjetunion und die anschließenden Kämpfe tatsächlich. Kaum ein Buch zu dem Thema Rußlandfeldzug gibt darauf eine ehrliche Antwort. Das vorliegende Werk liefert einen realen Blick auf die Ereignisse. Die ungekürzten Tagebuchaufzeichnungen von Assistenzarzt Dr. Türk aus dem Jahr 1941, ergänzt durch dokumentarische Zwischentexte, 40 farbige Karten und eine große Zahl von ihm aufgenommener Farbdias, stellen eine einzigartige Dokumentation dar. Sie zeigt beispielhaft und unverfälscht von Nachkriegseinflüssen bzw. einer selektiven Auswahl, wie das erste halbe Jahr des Ostfeldzuges von vielen Soldaten der Wehrmacht wahrgenommen wurde.

      Nehmen sie am Angriff bei Brest-Litowsk teil, erleben sie die schweren Kämpfe an der Beresina und am Dnjepr, marschieren sie mit der Division nach Süden zur Schließung des Kessels von Kiew und stellen sich dann zum Angriff auf Moskau bereit. Es folgt der Vorstoß auf Orel, Schneefall und Frost setzen ein. Sie stehen bei den Soldaten in den eisigen Schützengräben vor Tula und sind Zeuge der Häuserkämpfe in der Bergbaustadt Bolochowka.

      Den eindringlichen Tagebuchaufzeichnungen von Dr. Türk kann man sich nicht entziehen. Sie schonen den Leser nicht, geben aber außergewöhnliche Einblicke und lassen den Leser die damaligen Ereignisse spüren.

      Was Väter und Großväter im Rußlandfeldzug erlebten, aber nie zu Hause erzählten, hier kann man es lesen. Die Nachgeborenen, denen dieses Inferno erspart blieb, regt das Buch hoffentlich zum Nachdenken an, denn die Masse der Frontsoldaten in Rußland zog nicht freiwillig in diesen Kampf.

      Neben dem beeindruckenden Textteil verfügt das Buch über einen Bildteil, der seinesgleichen sucht. 244 Farbfotos und 200 Schwarz/Weiß-Fotos, alle von Dr. Türk während des Vormarsches aufgenommen, lassen einen die Ereignisse hautnah spüren. Noch nie ist eine solche Anzahl unveröffentlichter Farbfotos des Rußlandfeldzuges in einem einzigen Buch gezeigt worden.

      Bestellmöglichkeit:
      Auswählen