Verbleib der Einheit 1.Batterie schwere Flakabteilung 407

    • Verbleib der Einheit 1.Batterie schwere Flakabteilung 407

      Hallo an alle :)

      Als Neuling hier habe ich natürlich auch eine Frage an die Alteingesessenen :D

      Mein Opa war angehöriger Unteroffizier der 407ten (siehe oben). Nach dem Bombenangriff auf Düsseldorf am 02.11.44 wurde diese Einheit wenn ich das richtig gelesen und verstanden habe anderen Divisionen zugeordnet.

      Hat an dieser Stelle jemand eine Ahnung darüber ?
      Oder kann mir jemand sagen wo ich solche Informationen her bekomme ?

      Danke schon einmal
    • Hallo dj-rabbit und Willkommen im Forum,

      also wenn ich das richtig sehe war das wie folgt:

      Anfang 1942 wurde die Abteilung nach Düsseldorf verlegt. Im Juli 1942 wurde die Abteilung zur schweren Flak-Abteilung 407 (o) umgewandelt. Dabei wurde die 1. Batterie zur 6. / schwere Flak-Abteilung 604.

      Quelle:
      lexikon-der-wehrmacht.de/Glied…lungenschwer/sFA407-R.htm

      Und dann wurde in der alten bzw. eigentlichen schweren Flak-Abteilung 407 (o) die 1. und 4. Batterie wieder als schwere Flak-Batterien aufgestellt.

      Quelle:
      lexikon-der-wehrmacht.de/Glied…lungenschwer/sFA407-R.htm

      Gruß
      Michael

      PS: Der andere Beitrag wurde bereits gelöscht.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Nachtrag:

      Reserve-Flak-Abteilung 604

      * 1939 zum Schutz des Führer-Hauptquartiers (durch Flak-Ersatz-Abteilung 6 Altona) zu 5 Batterien aus F 1 (10,5 cm), 3./122, 1./123, 4./407 und einer neuen Batterie; wurde I./Flak-Regiment 604 seit Sommer 1941 (kein Regimentsstab.und keine weiteren Abteilungen) und durch 1./407, 4. und 5./321 auf 8 Batterien verstärkt (6 schwere, 2 leichte): Winter 1942/43 umbenannt in Führer-Flak-Abteilung; Einsatz weiterhin zum Schutz des Führerhauptquartiers.

      Quelle: VMD

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo

      Danke für die rasche Antwort, hatte mich in den Quellenangaben auch versucht rein zu lesen aber für einen Neuling schwer den Überblick zu behalten.

      Ich weiss leider auch nur das mein Opa wohl danach in Dresden stationiert war. Aber in welcher Einheit das hätte sein können bin ich noch nicht dahinter gestiegen.

      Zumal ich in einem Forumsbeitrag gelesen habe das in Dresden wohl keine Flakstellungen gewesen sein sollen.

      Ich hatte bei der Deutschen Dienststelle angefragt, aber seit 2. November keinerlei Meldungen über Verwundungen, Stationierung oder Todesfall.


      Nachtrag: Das mit der Stationierung in Dresden wurde von meiner Oma berichtet.
    • Hallo dj-rabbit,

      wie du dir bestimmt vorstellen kannst, wird es unter diesen Umständen im Prinzip nicht mehr möglich sein, den weiteren Einsatzweg nachzuzeichnen. Hast du denn vielleicht noch Feldpostbriefe oder andere Unterlagen die eventuell helfen können?

      Das mit den Flak-Einheiten in Dresden kann ich aber auf Anhieb nicht bestätigen. Dazu ein Auszug aus dem Buch Soldaten an der Elbe von U. Niedersen:

      Der Verteidigungsbereich Dresden ab Jahreswechsel 1945 bis zum Kriegsende

      Die Luftwaffen-Befehlsstelle in Dresden war der Sitz der höchsten Führungsstelle der Luftwaffe im Luftgaukommando III/IV. Ihr waren alle Flugplätze und Ersatzeinheiten in Sachsen unterstellt, ebenso die Dresdner Flak-Artillerie und die Luftkriegsschulen in Dresden-Nickern und Dresden-Reick, weiterhin Luftnachrichten-Ersatzeinheiten und eine leichte Flak-Ersatzabteilung.

      Nach den Angriffen am 13. und 14. Februar wurden wieder Flak-Batterien der Luftwaffe und des RAD nach Dresden beordert..........

      Gruß
      Michael

      PS. Es wäre schön zu sehen, wenn du künftig immer mit einer abschließenden Grußformel schreiben würdest, danke.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo Michael,

      Nein leider besitze ich fast nichts dergleichen (Feldpost o.ä.) das macht es ja so schwierg bei der Suche nach Antworten.

      Welche Art von Unterlagen kann man denn beispiels bei der WASt anfordern oder erfragen ?

      Aber das Buch , welches du genannt hast klingt sehr interessant. :)

      Bitte entschuldige das mit der Grußformel...aber im Eifer des Gefechts..:D

      beste Grüße und danke
      Chris
    • Hallo Chris,

      ja das besagte Buch ist im Prinzip nicht schlecht. Zu den Kampfhandlungen um Dresden findet man dort ein paar verwertbare Informationen. Bei deiner derzeitigen Datenlage wird es dir aber wahrscheinlich nicht großartig weiterhelfen können.

      Was die WASt angeht, so kann man dazu keine pauschale Aussage treffen. Die vorliegenden Informationen sind je nachdem sehr schwankend. Von sehr viel bis fast garnichts.

      Schau dir doch mal die Seite an:

      dd-wast.de/de/startseite.html

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de