Kämpfe um Weißwasser-Görlitz-Niesky April 1945

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo, erstmal danke für die superschnelle Antwort.
      Ich habe mich hier registriert um mich ein Bisschen über die Truppenbewegungen in meiner Heimat zu informieren, also dienen die Karten nicht zwangsläufig zum Sondeln. Ich war leider schon in anderen Foren wo mir auch gute Aufzeichnungen (als Datei) angeboten wurden aber dafür musste ich leider bezahlen. Ganz besonders interessieren mich die Aufzeichnungen meines Heimatortes Niesky. Vielleicht könntet ihr mir ein paar Aufzeichnungen zukommen lassen. Würde mich freuen - Liebe Grüße aus Niesky (Klein NY)
    • Kämpfe um Weißwasser-Görlitz-Niesky April 1945

      Hallo JungSondler_NOL

      Warum nicht gleich NY?

      Schau mal unter Wehrmacht/Kartenmaterial
      Daher stammt auch der Anhang. Ein Beitrag von Birger.
      Wenn ich es nicht verlegt hätte, könnte ich den genauen Titel angeben: "Panzergrenadiere..."
      Darin werden die Kämpfe in und um Niesky bestens beschrieben.
      Wenn ich es finde, reiche ich es nach.

      Gruß an die Heimat

      Legit
      Dateien
    • Kämpfe um Weißwasser-Görlitz-Niesky April 1945

      Hallo Heinz

      Da ich mit PN nicht klarkomme, muss es eben hierher.

      Habe nichts gegen konstruktive Kritik. (Bin ja schließlich ein Ossi.)
      Will auch nicht den Querdenker spielen.
      Wie hat schon Luther gesagt: "Da steh ich nun. Ich kann nicht anders"

      Bis auf das fehlende "r" in "Nachtrag" habe ich mich an die Regeln gehalten, höfliche Anrede und Quellenangabe sind vorhanden. Letztere lässt sich nicht immer genau zu dem Minibildchen transportieren. Oder ich muss sie doppelt angeben.

      Mit freundlichen Grüßen

      legit
    • Hallo zusammen,

      sehr interessanter Thread. Ich recherchiere selbst auch gerade zu den Ereignissen in der Region, da mein Großvater dort in den letzten Kriegswochen eingesetzt war.

      Zur Literatur:

      Lucas und Cooper schreiben leider teilweise auch nur von Helmut Spaeter ab (Die Geschichte des Panzerkorps Großdeutschland). Da das Buch von Spaeter kaum noch zu bekommen ist, ist das Werk von Lucas und Cooper teilweise ein preisgünstiger Ersatz. Qualitativ ist es aber auch eher mittelmäßig. Allein schon deshalb, weil die Quellen nicht vernünftig benannt werden und im Literaturverzeichnis stehen Bücher, die auch nicht den Standards für eine wissenschaftliche Arbeit entsprechen.

      Auf Bücher von Rolf Hinze kann man m.E. getrost verzichten. Hinze schreibt auch nur ab und das ohne seine Quelle ordnungsgemäß zu benennen. Den Rest scheint er dazu zu dichten. Besonders schlecht ist das Buch „Letztes Aufgebot zur Verteidigung des Reichsgebietes.“ Da steht z.T. hanebüchener Unsinn drin.

      Deutlich besser ist Band 10/1 aus der Reihe Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg vom Militärgeschichtlichen Forschungsamt. Nicht ganz billig, dafür spart man sich aber den Kauf anderer, oberflächlicherer Werke.

      Ganz nützlich (wenn auch mit der gebotenen Quellenkritik zu lesen) ist „Das Jahr fünfundvierzig“ des russ. Marschalls Konew. Gleiches gilt für den „Kampf um Schlesien“ von v. Ahlfen (teilw. fehlerhaft, viele wichtige Aspekte werden gar nicht beachtet).

      Hilfreich fand ich die Karten in folgendem Buch:
      Domanski, Jacek: „Tank Series No 314 BUDZISZYN 1945 (polnisch)”
      Leider ist das Werk Polnisch und teil. Englisch, immerhin ist es preisgünstig.

      Ebenfalls nützlich:
      Mehner: Die geheimen Tagesberichte der Wehrmachtsführung, Band 12
      Dort findet man nach Tagen geordnet die Wehrmachtsberichte gem. den Akten aus dem Bundesarchiv/Militärarchiv. Das Buch enthält außerdem hilfreiches Ortsregister.

      und

      1. Fallschirm-Panzer-Division HG von Karl-Heinz Schmeelke (leider auch nur noch ganz selten in Antiquariaten zu bekommen).

      Ansonsten kann ich nur empfehlen, sich Unterlagen aus dem Bundesarchiv/Militärarchiv in Freiburg kopieren zu lassen. Dort liegen z.B. die Tagesberichte der 6. Luftflotte vor, die z.T. detaillierter sind, als die OKW/OKH-Berichte.

      Speziell zu Niesky empfehle ich: „Sammlung von Berichten über Niesky und Umgebung während des 2. Weltkrieges und der Nachkriegszeit“ von Hans-Jürgen Franz (im Buchhandel ebenfalls nicht zu bekommen, ggfs. aber über Antiquariate wie booklooker.de)

      Falls jemand lokale Ortschroniken kennt, freue ich mich über entsprechende Hinweise – und natürlich Kopien, gerne im Tausch! ;)

      Gruß

      Christian
    • Hallo Christian,

      willkommen hier im Forum und danke für diesen Beitrag!
      2 Buchtitel sind für mich neu, das Buch von Domanski, Jacek und Niesky und Umgebung.
      Letzteres werde ich mir gewiss auf meinen Wunschzettel schreiben.
      Mit der russischen Siegerliteratur bin ich selbst aber vorsichtig.

      Gruß Heinz:)
      Suche alle Informationen über die 17.ID und I.AR77.
    • Kämpfe um Weißwasser-Görlitz-Niesky April 1945

      Hallo JungSondler_NOL

      Von Dir hört man ja nichts mehr, oder bist Du zu einem Russisch-Lehrgang?
      Ich hatte es da einfacher, habe direkt neben der Kommandantur gewohnt.
      An neuen Erkenntnissen zu NY bin ich immer interessiert.

      Viele Grüße

      legit
    • Klar hab ich nen Russisch Lehrgang gemacht. :D

      Moin ich habe in der letzten Zeit viel Stress (Schule + Prüfung) Ich habe mich ein bisschen umgeschaut und ein paar Leute zum Karten tauschen gefunden. (Suche immer welche)! Habe selbst sehr detaillierte Karten mit Gefallenen, abgeschossenen Panzern, Häusern und Stellungen. LG
    • Kämpfe um Weißwasser-Görlitz-Niesky April 1945

      Guten Morgen JungSondler_NOL

      Viel Erfolg bei Deinen Prüfungen!

      Mit dem Lehrgang dürften ja die schönen russischen Ortsnamen kein Problem sein.

      Wenn Du Karten sammelst, hätte ich auch Interesse, gegen Kostenbeteiligung.
      -der Raum Kaltwasser, Kodersdorf Bhf, Mückenhain
      - südlich der Linie Jänkendorfer- / Seer- Kreuzung (Wolfsberg)

      Gruß

      legit