Alliierte Bombenangriffe außerhalb vom Reichsgebiet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage Einsatzfälle Flakraketen

      Hallo zusammen

      Bitte, mir geht es hier nur um die Wunder-/Geheimwaffen, die letztendlich Raketen im heutigen Sprachgebrauch waren oder sein sollten.
      (Keine V1, keine V2, kein Strahljäger,..)

      Die Festlegung von Obergruppenführer Kammler zu den Raketenwaffen vom Februar 1945 kenne ich.

      Gruß

      legit
    • Info Alliierte Bombenangriffe außerhalb vom Reichsgebiet

      Hallo zusammen

      Der Beitrag, den zonker90 unter "Flakraketen" eingesteuert hat, gehört eigentlich hierher.
      Es sind die gleichen Flak-Stellungen bzw. deren Überbleibsel.

      Die Darstellung der tragischen Ereignisse im Text (Google hilft) hat mich an ein Kindheitserlebnis erinnert.
      Wir 4 Jungen (5-6 Jahre) hatten vor, eine Granate aufzumachen. Es lag ja genug von dem Zeug rum. Nur die Tatsache, dass ich an dem Nachmittag Stubenarrest hatte, rettete mir das Leben.

      Die Warnungen vor Fundmunition sind immer ernst zu nehmen!

      Gruß
      legit
    • Info Alliierte Bombenangriffe außerhalb vom Reichsgebiet

      Hallo Michael

      Prinzipiell einverstanden.

      Wobei es langsam schwierig wird, die Geschehen thematisch zu trennen.
      Aber auf eine Linie müssen wir uns in dem Themenkreis einigen.

      Ich möchte kein Administrator sein.

      Noch einen schönen Sonntag

      Gruß
      legit
    • Hallo legit,

      wie vereinbart habe ich jetzt die Beiträge vom 14.6 umgezogen. Ich weiss, dass es sehr schwierig ist, bei diesen zahlreichen Themensträngen eine einheitliche Linie zu wahren. Dennoch sind wir alle angehalten unser bestmögliches zu tun, um dies zu gewährleisten.

      Gruß
      Michael

      PS: Die Admin-Funktion hat wie viele andere Sachen im Leben eine Menge Vorzüge aber auch entsprechende Nachteile.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Info Alliierte Bombenangriffe außerhalb vom Reichsgebiet

      Guten Morgen Michael

      Es wird nicht einfach sein, die immer wieder auseinanderlaufenden und sich tangierenden Themen unter eine Überschrift zu bringen.
      Versuchen wir es. Zumal ja noch einige Forum-Mitglieder hierzu Beiträge und Absichten haben.

      Es ist eben vielschichtig, aber interessant.

      Gruß

      legit
    • Hallo,

      Ja hier passen meine Beiträge eher rein. Ist schon sehr bunt was das Erzgebirge und das böhmische Land zu bieten haben, was den Krieg angeht. Und jede Quelle so klein sie auch ist, sollte hier her finden, in das forum.

      Ich verweise damit ebenfalls auch noch mal zum thread KampfHandlungen im Erz.

      Glück auf
    • Info Alliierte Bombenangriffe außerhalb vom Reichsgebiet

      Hallo Erzgebirgsanlieger

      Langsam merke ich, dass die ursprünglichen Threads
      -Flugzeugabstürze-Abschüsse
      -Kampfhandlungen und Befestigungsanlagen im Erzgebirge und Umgebung
      -Alliierte Bombenangriffe außerhalb vom Reichsgebiet

      sich sachlich nicht mehr getrennt aufrecht erhalten lassen.
      Je weiter ich in den Komplex „eindringe“ um so mehr Querverbindungen finde ich.
      Das Buch "Hvězdy nad Krušnohořím" (Sterne überm Erzgebirge) stellt für den Zeitraum 1944-1945 Daten, Fakten und Namen bereit, dass der gleiche Text in den Threads 3x erscheinen müsste. Ich habe die Aktionen und das jeweilige Datum für den Zeitraum aufgelistet.
      Beispiel:
      11.09.1944 Bombardierungen:
      Raffinerien Leuna-Merseburg, Lützkendorf, Zeitz, Böhlen, STW* Maltheuern (Zaluzi), Ruhland
      Industrie in Chemnitz, Eisenach, Erfurt, Fulda, Hannover, Magdeburg, Leipzig, Stendal, Zwickau, Gelsenkirchen, Castrop-Rauxel

      Das war der Tag der Luftkämpfe Schmiedeberg (Kovarska)
      Die Liste werde ich später ins Forum stellen.
      Gruß

      legit

      STW*- Sudetendeutsche Treibstoffwerke (Hermann Göring)
      Quäle nie ein Gewehr zum Scherz, denn es könnte geladen sein!
    • Info Alliierte Bombenangriffe außerhalb vom Reichsgebiet

      Hallo miteinander

      Die erwähnte Tabelle im Anhang. (Teil I und II)
      Die Zielorte wurden von dem Bomberstrom nacheinander oder von Splittergruppen angeflogen. In Abhängigkeit von der Feind- und Wetterlage wurden Ausweichziele genutzt.

      Gruß

      legit

      Quelle: Buch „Hvezdy nad Krusnohorim“ (Martin Vesely)
      Dateien
      • Tab I.jpg

        (96,55 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Tab II.jpg

        (58,37 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Quäle nie ein Gewehr zum Scherz, denn es könnte geladen sein!
    • Info Alliierte Bombenangriffe außerhalb vom Reichsgebiet

      Hallo miteinander

      Genau zum Thema fand ich in-s. Quelle- einen Bericht zu STW, der das Geschehen sehr gut schildert. Leider ist die Kopie der Kopie nicht besonders gut.

      Gruß

      legit

      Quelle; "Karlsbader Zeitung", Ausgabe 09.1987
      Dateien
      • Zaluzi.jpg

        (152,99 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Quäle nie ein Gewehr zum Scherz, denn es könnte geladen sein!
    • Hallo legit,

      dieses Buch ist mir neulich bei Ebay unter die Augen gekommen. Als ich den Namen Brüx gelesen habe, mußte ich gleich an dich denken. :)

      Vielleicht ist das ja was für dich.

      Gruß
      Michael

      Feuerglocke: Luftwaffenhelfer- Schicksale von Franz Dulk und Fritz Fickentscher.

      bidorbuy.co.za/item/173283562/…d_Fritz_Fickentscher.html

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Info Alliierte Bombenangriffe außerhalb vom Reichsgebiet

      Hallo Michael

      Dein Tipp "Feuerglocke" ist ein voller Erfolg.
      Es schildert den Einsatz von Luftwaffenhelfern aus Kitzingen und Würzburg in und um Schweinfurt, sowie Leuna und Brüx (heute Most). Es zeigt die menschlichen, technischen und militärischen Probleme, mit denen die Jugendlichen (Jahrgänge 1926,1927 und 1928 ) fertig werden mussten.
      Mein Interesse gilt besonders dem Geschehen rund um Brüx unter Einbeziehung der Ortschaften, in denen ich Verwandte hatte. Eigentliches Bomberziel waren die Hydrierwerke (STW) Oberleutensdorf/Maltheuern (heute Zaluzi). Im Buch wird ein Erlebnis dargestellt, das mir ein Großcousin aus Oberleutensdorf einmal geschildert hatte. Er war damals als Luftwaffenhelfer eingesetzt.
      Auch aus technischer Sicht (Geschütze: 8,8/ 10,5/12,5), Standorte, Trefferquote.. ein Buch, das viele Antworten gibt.
      Fragen beantworte ich gern.
      Gruß
      legit
      Quäle nie ein Gewehr zum Scherz, denn es könnte geladen sein!