11. Kampfgeschwader 100

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 11. Kampfgeschwader 100

      Bin neu im Forum und hoffe, die richtige Themenecke erwischt zu haben.
      Vorhanden:
      Gerhard Köhler, geb. 14.01.1923
      EKM 67450-2138
      Abschuss 02.1945 bei Königsberg
      liegt Kriegsgräberstätte Heiligenbeil
      Mich interessieren:
      - allgemeine Daten zum Geschwader
      - Frontlage in dem Zeitraum
      - Flugeinsätze in dem Zeitraum
      - was sagt die EKM aus
      Danke
      legit
    • Hallo legit,

      der von Dir ausgesuchte Themenbereich ist auf jeden Fall schon mal richtig. Was die von Dir genannte Einheit angeht muss ich aber passen. Bist Du dir wirklich sicher, dass es sich hier um das Jagdgeschwader 100 handelt?

      Diese Einheit ist nämlich merkwürdiger Weise nicht bei den Kollegen vom LDW aufgeführt. Ansonsten konnte ich auf die schnelle auch an keiner anderen Stelle diese Einheit ausfindig machen.

      Worauf stützt sich denn diese Annahme?

      Bevor ich Dir Daten zu einer EKM aufgebe würde ich gerne wissen, woher diese Daten stammen.

      In welchem Verhältnis stehst Du denn zur gesuchten Person?

      Gruß
      Michael
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • 11. Jagdgeschwader 100

      Hallo WML

      Muss einfach mal nachsetzen.
      1. Alle Daten habe ich persönlich von Frau Köhler. Also keine EKM in der Hand gehabt. Bisher noch nie.
      2. Habe die Frage schon vorher in die Militärliste gestellt.
      Da ich keine Reaktion verspürte, habe ich mich dann an Wehrmacht-Forum gewandt.
      Jetzt scheint die Maschinerie beidseits ins Rollen gekommen.

      To: Militaer-L <militaer-l@genealogy.net>
      Date: Samstag, 2. August 2014 00:57:04
      >
      > Guten Abend zusammen,
      >
      > << es gibt hier in der liste spezialisten die dir die erkennungsmarke
      > entschlüsseln können >>
      >
      > das bezweifle ich ganz stark (und daher hat sich hier
      > bezeichnenderweise ja auch noch niemand dazu geäußert), denn hier
      > liegt, deutlich erkennbar, nicht der Abkürzungscode für Einheiten (wie
      > z. B. beim Heer) vor, sondern eine ganz spezielle Luftwaffen-Codierung!
      >
      > Welche Lw-Einheit sich hinter der *EM*-Beschriftung (sic! - und nicht
      > die gerne fälschlicherweise verwendete Abkürzung /EKM/) "67450-2138"
      > verbirgt, vermag in solchen Fällen allenfalls (wenn überhaupt, siehe
      > nachfolgend) die WASt zu sagen.
      >
      > Es wurden nämlich bei der Luftwaffe später ganz besondere Codes
      > verwendet, die weder (wie es bei der Lw auch vorkam) mit
      > Feldpost-Nummern noch (wie z. B. beim Heer) mit Einheiten-Abkürzungen
      > zu tun haben, sondern Nummern von Lw-Einheiten aus deren
      > Mobilisierungslisten darstellen. Da diese Listen aber nur äußerst
      > lückenhaft erhalten geblieben sind, kann es nur in den wenigsten
      > Fällen gelingen, solche Codes zu entschlüsseln!
      >
      > Diese Anfrage liegt übrigens inzwischen seit Montag dem
      > "Wehrmachtforum" und seit Mittwoch der "Erkennungsmarken-Datenbank"
      > zur Klärung vor ...
      >
      > MfG,
      > A. Klinghoff


      Ich hielt die Klarstellung für erforderlich.
      Wünsche ein schönes Wochenende

      legit
    • 11. Jagdgeschwader 100

      Hallo UHF51

      Danke für diese ausführliche Übersicht, die leider meist 1944 endet.
      Nun fehlt mir aber ein Hinweis zu meiner Fragerstellung. Oder habe ich da als Neuling etwas überlesen?
      Ich würde gern mehr über den letzten Einsatz des Gerhard Köhler erfahren.

      Noch einen schönen Sonntag

      Viele Grüße

      legit
    • Hallo legit,

      erstmal vielen Dank für die PN. Die betr. Punkte werden auch von mir auf diesem Weg beantwortet. Die EKM wurde ja bereits freundlicher Weise von Uwe entschlüsselt. Wie bereits vermutet, geht es hier um das Kampfgeschwader 100 und nicht um ein Jagdgeschwader mit dieser Nummer.

      Der Literaturtipp von Uwe ist auf jeden Fall für Dich interessant, zumal ich diese Geschwaderchronik bereits vorliegen habe.

      Flugzeug- und Personalverluste sind dort zwar mit aufgeführt aber keines Falls Lückenlos. Dazu kommt noch der Umstand, dass die restlichen Teile des KG Anfang 45 aufgelöst wurden.

      Verluste von Maschinen (im besagten Zeitfenster) sind im Raum um Königsberg leider nicht verzeichnet. Zu Einsatzorten konnte ich noch folgende Angaben finden:

      I.KG 100 (nach der Auflösung weiter als I.KG 4)

      20.12.44 - 17.02.45 Novy Dvor (Rumänien)
      17.02.45 - 24.04.45 Dresden (Deutsches Reich)
      24.04.45 - 25.04.45 Pardubitz (Deutsches Reich)
      25.04.45 - 08.05.45 Königsgrätz (Deutsches Reich)

      Das setzt natürlich vorraus, dass er nach der Auflösung des Geschwaders in das KG 4 übernommen wurde.

      Gruß
      Michael

      Quelle: Kampfgeschwader 100 Wiking von U. Balke

      PS: Die EKM gibt uns ja über die Versetzung in einen anderen Truppenteil leider keine Informationen.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Jagdgeschwader 100

      Hallo UHF51, hallo WML

      Danke für eure Antworten und den Link. Werde mir das Buch besorgen.
      Es wird langsam Licht im Tunnel, aber ob ich je zum Kern des Geschehens vorstoße? Gibt es kein Kriegstagebuch für die Zeit?
      Ich werde wohl doch mal die einschlägigen Schriftwerke abklappern müssen.
      Es wundert mich, dass in Punkto EKM (EM) keiner so richtig mit der Sprache rausrückt. Es muss(sollte) doch eine Code-Vorschrift geben:
      3. Stelle 6 d.h. Linkshänder
      5. Stelle 8 d.h. Tante in Dresden
      8. Stelle 4 d. h. kann geradeaus fliegen ...

      Na, ich bin jedenfalls gespannt.

      Einen schönen Sonntag

      Gruß
      legit
    • Hallo legit,

      welche offenen Fragen hast Du denn noch zur EKM? Schau Dir mal bitte den folgenden Link an:

      forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=9466

      Der sollte Dir eigentlich weitere offene Fragen beantworten können.

      Gruß
      Michael

      PS: Einzelschicksale von Soldaten lassen sich leider kaum nachvollziehen. Detaillierte Informationen kann man eigentlich so gut wie nur über die WAST erhalten. Vorausgesetzt, dass dort noch entsprechende Unterlagen vorhanden sind.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Hallo legit,

      es freut mich das ich Dir bzgl. der EKM helfen konnte. Um das geschriebene für Dich zu visualisieren anbei ein Link zu so einer EKM (mit Mob. Nummer):

      wehrmacht-lexikon.de/luftwaffe…nungsmarken/fliegende.php

      Gruß
      Michael

      PS: Deine Mail habe ich erhalten. Ich empfehle Dir dazu ebenfalls einen Thread zu eröffnen. Es kann gut sein, dass wir das eine oder andere in diesem Zusammenhang ermitteln könnten.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de
    • Jagdgeschwader 100

      Hallo Michael

      Das mit dem Thread klingt verlockend. Will aber noch ein bisschen Literatur wälzen.
      Ich möchte keinen Abklatsch des furchtbaren Geschehens in WKII.
      Bin gerade dabei, eine Zeitzeugin (93 Jahre) zu gewinnen und mit einem Einheimischen die Örtlichkeiten zu besichtigen.
      Daraus ergibt sich wieder Futter.


      Viele Grüße

      legit
    • Kampfgeschwader 100

      Hallo Michael, Hallo Luftwaffen-Spezis!!

      (So mache ich es.)

      Aber damit ist das Thema "Kampfgeschwader" noch lange nicht abgehakt.
      Ich möchte noch einiges zum Geschehen in der Luft im Zeitraum Frühjahr 1945um Königsberg wissen.
      Da gibt es doch bestimmt in den Reihen der Forum-Mitglieder etlichen Vorlauf.
      Welche Literatur-Empfehlung könnt ihr machen?
      In Knopps "Der Sturm" wird zwar der "Kessel Heiligenbeil" erwähnt, aber nichts Brauchbares zu Luftkämpfen.
      Gibt es ein Kriegstagebuch, das aussagefähig ist?


      Danke für jeden Puzzle-Stein

      Viele Grüße
      legit
    • Moin,

      die deutsche Luftwaffe war derzeit lediglich ein "Schatten" früherer Tage!
      Eine Lufthoheit über Ostpreußen gab es Frühjahr '45 nicht. Wenn Jagd- oder Kampfflugzeuge aufstiegen, waren diese der Übermacht der russischen Kampfflieger ausgeliefert; viele gute Piloten waren schon gefallen, und der Ersatz hatte kaum Kampferfahrung.

      Fliegendes Personal sowie Bodenpersonal fanden sich in Erdkampfverbänden sowie Alarm-Einheiten wieder, weil weder intakte Maschinen noch Treibstoff vorhanden, daher waren meist nur einzelne Rotten in der Luft. An manchen Tagen sichteten deutsche Einheiten im Frontbereich nicht ein "deutsches Balkenkreuz" am Himmel - auch wenn das Wetter günstig war.

      MfG UHF51
    • Kampfgeschwader

      Moin UHF 51

      Deine Ausführungen bisher waren immer sehr hilfreich. Habe viel gelernt.

      Aber so schnell gebe ich nicht auf. Etwas mehr muss schon noch da sein.
      Gibt es nicht einen "Verein ehemaliger Jagdflieger" oder so ähnlich?
      Schade, dass man begonnen hat, dem Thema zweckdienliche Literatur in den Buchhandlungen auszumerzen und in den Bibliotheken unters Regal zu stellen.

      Also weiter!

      Viele Grüße

      legit
    • legit;20564 schrieb:

      Hallo UHF51

      Schau Dir mal das Ergebnis des Links an. Habe mittendrin festgehalten.

      Ich denke die Daten sind nach Deinem Geschmack.
      Wenn es nicht klappt, schreibe es mir.

      babel.hathitrust.org/cgi/pt?id=uc1.b3245609;view=1up;seq=36

      Gruß

      legit


      Moin *legit*,

      ich weiß leider nicht, was Du mir mit diesem Link vermitteln wolltest.:confused:

      Leider bin ich nicht der Lw.Spezialist ... -meine diesbzgl. Einlassungen sind lediglich von meinem Halbwissen gespeist.
      Momentan befasse ich mich zwar mit Ostpreußen und der Situation 1945, aber da geht es um die 56. Infanterie-Division und deren "Endkampf".

      MfG UHF51
    • Hallo legit,

      also die Hoffnung solltest du auf jeden Fall bitte nicht aufgeben. Ich bemerke aber leider immer wieder, dass viele relevante Themenbereiche hierzu nur spärlich bis garnicht bearbeitet wurden. In Richtung Kameradschaften brauchst du dir wahrscheinlich nicht mehr all zu große Hoffnung machen. Die meisten wird es wohl nicht mehr geben, weil es keine Mitglieder mehr gibt oder diese einfach schlicht weg zu alt geworden sind.

      Auf Anhieb ist mir nur ein Buch bekannt, dass sich im Schwerpunkt mit Königsberg beschäftigt. Hier wirst du aber wieder das Problem bekommen, dass die Truppenbewegungen am Boden den Schwerpunkt der Berichterstattung bilden:

      So fiel Königsberg von General Otto Lasch.

      amazon.de/So-fiel-Königsberg-Otto-Lasch/dp/3613022079


      Gruß
      Michael

      PS: Selbst das Kriegstagebuch des OKW hat hierzu keine brauchbaren Infos. Ich habe mir mal spaßeshalber den ganzen Februar angeschaut.
      Ein Projekt von wehrmachtlexikon.de