Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 35.

  • WTS Koblenz

    eifelhero - - Sehenswertes

    Beitrag

    Vielleicht als Reisetip die lange Nacht der Museen in Koblenz. foerderverein-wtd41.de/lange-nacht-der-museen-in-koblenz/ museumsnacht-koblenz.de/progra…e-studiensammlung-koblenz Ich habe mich ja schon lange nicht mehr zu Wort gemeldet, seit der verbleib meines Großvaters 1944 in Italien dank der Hilfe des forums geklärt wurde, aber zufällig bin ich heute über das Programm gestolpert. Ich hoffe, das die Verlinkung geklappt hat, oder gibt es hier auch eine "Vorschau" Möglichkeit? gruß Heinz

  • Hallo Michael, nochmals vielen Dank für deine Hilfe. Und immer dran denken,das Forum soll Hobby bleiben,andere Dinge gehen vor. gruß Heinz

  • Man lege einem älteren Mitbewohner,der in den 20er Jahren schreiben und lesen gelernt hat, eine Seite aus dem Wehrpaß vor,und schon wird aus einem A ein E. Esperia liegt in der Provinz Frosinone am Fuße der Abruzzen,und war während der Kämpfe im Raume Cassino auch von der 29.Pz.GrenDiv belegt. Auf einer englischen webside fand ich Hinweise auf Kämpfe am 10.02.44. "Am 10.02.44 um 14:00 Uhr griffen ca. 50 Soldaten des III/PzGrenRegt 71 die Stellungen der 2.Coldstream Guards am Monte Ornito an.Der …

  • Handelt es sich bei dieser Karte um das allierte Gegenstück? dalvolturnoacassino.it/images/img1344.jpg gruß Heinz

  • Hallo Michael, vielen dank. Ich knabbere aber immer noch an der Ortsbezeichnung.Gefühlsmäßig habe ich mich schon durch halb Mittelitalien gegoogelt. Aber,so kurz vor dem Ziel werde ich nicht aufgeben,aber als Eifeler kennst du ja die Mentalität von uns. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende gruß aus dem sonnigen Weilerswist Heinz

  • Mensch, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht!!! Die Karte habe ich mir mehrmals angeschaut,und nichts bemerkt. Das III.Batallion ist eingetragen,die 9.Kompanie gehörte dazu,und direkt darüber steht 715. Ich gehe mal davon aus,das dies keine Höhenangabe,sondern der Militärcode für diesen Hügel/Berg ist. Jetzt muß ich als Bestätigung für mich nur noch die Ortschaft Asperia/Aspezia finden. gruß Heinz (der jetzt wahrscheinlich eine schlaflose Nacht hat)

  • Hallo Michael, vielen dank für deine Recherchen. Eben habe ich mir noch einen Reiseführer mit Landkarten von Mittelitalien bestellt,in der Hoffnung,das die gesuchte Ortschaft dort zufinden ist. Die taktischen Zeichen der Divisionseinheiten habe ich mittlerweile in einer Modellbauzeitung entdeckt,falls interesse besteht werde ich diese einscannen und mit Quellenangabe einstellen. Es enthält die taktischen Zeichen von allen Regimentern und Abteilungen. Die Divisionschronik habe ich auch im Netz ge…

  • Hallo Michael, die letzte Einheit war laut Wehrpaß vom 13.11.43-10.02.44 die 9./Gren.Reg 71 (mot). Ich habe in dem Buch vom Dörfler Verlag über die 29. einen Eintrag gefunden,das die 29.PzGrenDiv erst am 10.02.44 an die Netunno Front verlegt wurde.Der 10. Februar ist der Tag,an dem mein Großvater vermißt wurde. Momentan kriege ich graue Haare,weil die 71er im web mal als Infanterie,Infanterie (mot) und als PzGren bezeichnet werden,obwohl laut Führerbefehl vom 25.05.43 die Umbenennung in 29.PzGre…

  • Antwort aus Berlin

    eifelhero - - Einheiten & Gliederung

    Beitrag

    Hallo zusammen, gestern lag die Antwort der WAST im Briefkasten. Wehrstammbuch und Wehrpaß als Fotokopie.Jetzt weiß ich auch,bei welchem "Verein" mein Opa diente.Daten aus dem Wehrpaß: 30.3.-3.5.43 Stammkompanie Grenadier-Ersatz-und Ausbildungs-Batallion (mot) 60 in Rheine 4.5.-13.8.43 2.Kompanie im selben Batallion 14.8.-10.9.43 Stempel nicht lesbar,aber selbe Einheit 11.9.-8.10.43 4./PI B zbv Pz 247 9.10.-30.10.43 4./FEB 29 31.10.-11.11.43 2./FEB 29.Pz.Gr.Div 13.11-10.02 43 9./GrenReg 71 (mot)…

  • hallo Michael, erst mal vielen dank. Vielleicht kommen noch ein paar Hinweise. gruß Heinz

  • Hallo zusammen, da Ich nicht so richtig weis,wo ich meine Frage einstellen soll,habe ich mich für den Übungsplatz entschlossen. Gegebenenfalls kann ihn vielleicht einer der Moderatoren verschieben. Da ich im Moment alles Suche,was es über die Einheit meines vermissten Opas im web so gibt,ist mir aufgefallen,das es für die "Falke-Division" 3 Divisionszeichen gibt. Sitzender Falke (Buchtitel aus den 60ern) Fliegender Falke (bei den meisten Berichten) Kreuzende Balken,wie bei norddeutschen Bauernhä…

  • Sologubowka

    eifelhero - - Bildmaterial & Dokumente

    Beitrag

    Hallo Birger, ich meinte,der Ort liegt nicht wie vermutet,an der Bahnlinie Tosno-Shapki,sondern an einer anderen,von Mga ausgehenden Strecke. Bei deiner Karte sind die Ortsnamen wieder "eingedeutscht",war das auf Wehrmachtskarten so üblich? Auch in Deutschland waren Bahnhöfe nach Ortschaften benannt,die schonmal 2-3 km weglagen. gruß Heinz

  • Sologubowka

    eifelhero - - Bildmaterial & Dokumente

    Beitrag

    Hallo Heinz 307, danke für die Karte. Hallo Birger, für deine letzte Karte wird mir der Zugriff verweigert. Hp ist bei den Eisenbahner die Abkürzung für Haltepunkt,das kann man definieren als Bahnhof ohne Weiche,also nur Zughalt. Laut deiner anderen Karte liegt die Siedlung nicht an der Strecke nach Shapki, sondern ein Stück weiter.Jetzt müßte geklärt werden,ob die Russen genug Zeit hatten,die Strecke abzubauen,ob Sie umgespurt wurde oder in Breitspur weiterbetrieben wurde.Das gibt meine Literat…

  • Sologubowka

    eifelhero - - Bildmaterial & Dokumente

    Beitrag

    Erst mal eine Korrektur: Die Strecke Tosno-Shapki wurde nicht umgenagelt,sondern in Breitspur weiterbetrieben. Im selben Buch ist für den Bau der Feldbahnen der Hinweis gekommen,das Kies zum Bau der Feldbahn von Shapki nach Tschudowo per Breitspurbahn geliefert wurde,und ab dort umgeladen wurde.Die meisten Strecken waren von den Russen abgebaut worden,deshalb die Neubauten. Tschudowo gibt es auf der Karte von Heinz nicht,aber Chudovo,liegt an der richtigen Bahn und spricht sich auch "Tschudowo!"…

  • Sologubowka

    eifelhero - - Bildmaterial & Dokumente

    Beitrag

    Hallo Birger, die Feldbahnstrecken der 18.Armee,alles Neubau. Gluchaja Keresti-Stern 22 km Podberesje-Stern 17 km Mal Opotchiwalowo-Stern 26 km Cholopja Polist-Salosje(Saoskolje) 8 km Pomeranje-Lipowik-Posadnikowo 38 km Alles ging im Januar 1944 wieder verloren. Das Streckennetz befand sich nördlich von Nowgorod. Hier bauten ab Ende August folgende Einheiten: Eisenbahn-Bau-Kompanien 106 und 125 1./ und 4./Eisb.Pi.Regt.4 Eisb.Pi.Kp.72 Armeeeinheiten,Eine Strafeinheit und Kriegsgefangene. (Quelle:…

  • Sologubowka

    eifelhero - - Bildmaterial & Dokumente

    Beitrag

    Hallo zusammen, sorry, ich habe keine möglichkeit zum scannen,weder privat noch beruflich. Mein HP Drucker will auch nach ewigen Zeiten einfach nicht kaputtgehen,aber danach kommt ein Drucker mit Scanner. gruß Heinz

  • Sologubowka

    eifelhero - - Bildmaterial & Dokumente

    Beitrag

    Hallo zusammen, im 1986 erschienen Buch Heeresfeldbahnen aus dem Motorbuchverlag Stuttgart ist ein Kartenausschnitt,der die 5 neu gebauten Feldbahnen der 18.Armee im Wolchowgebiet zeigt. Am oberen Kartenrand ist die Bahn von Tosno nach Shapki eingezeichnet.Da die Siedlung Sologubowka ca. 20 km nordöstlich von Tosno liegt,paßt das ungefähr,die Strecke ist ja auch auf der Karte noch vorhanden. Es scheint sich allerdings um eine von russischer Breitspur auf 60 cm Feldbahnspur umgenagelte Strecke zu…

  • danke, im Moment sollte ich wohl mal auf die Antwort aus Berlin warten,und hoffen das es nicht ein Jahr dauert,bis ich mehr über meinen Opa erfahre. Es wäre schön,noch etwas über den Verbleib zu erfahren,da meine Oma mit der Meldung vermißt zeitlebens ein Problem hatte,und für meine 76 jährige Mutter wäre es auch nicht schlecht. Ich wünsche euch allen ein schönes Pfingstwochenende. gruß Heinz

  • Mirus-Making of a Batterie, ist eingetroffen.Da die Auflage von 1983 ist,Paperback,ist die Fotoqualität allerdings etwas bescheiden. Trotzdem war es kein Fehlkauf.Also das Schulenglisch reicht leider nicht mehr,viele Begriffe muß ich mir im Internet übersetzen lasse. Beim überlesen des Buches scheint schon mal festzustehen,das es bei den ersten Salven massive Probleme gab,und die Krupptechniker eingeflogen wurden. 480 Mann waren in der Batterie beschäftigt,und alleine die Treibkartuschen wogen 8…

  • hallo Heinz 307, danke,aber für einen nicht im Generalsstab tätigen verdammt viel Input. Aus was für einem strategischen Grund landet man in einer Gegend,die anscheinend auch nicht soviele Ausgänge hat. Rechts ein Sumpfgebiet,und rundherum Berge,sowie ein paar Straßen als Ausgang Richtung Alpen. Die "Gustavlinie" scheint nicht weit weg zusein,so das schnell deutsche Truppen vor Ort sind. Ich hoffe,das ich die Karte richtig interpretiert habe. Meine Mutter erzählte mir die Tage,das sich in den 70…